Als Frau gegen übergriffe verteidigen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann dir empfehlen einen Selbstverteidigungskurs für Frauen zu machen.
Da wird gesprochen, wie man sich verhalten kann, welche realistischen Optionen Frau ohne Kampfsportkenntnisse man überhaupt hat.

Generell wird empfohlen und trainiert, dass man richtig böse stimmlich seine Grenzen verteiligt. Laut und selbstbewusst mit starker Stimme.
Weglaufen ist auch eine Option, wenn man kann.
Und dann eben Techniken, die Angriffe abwehren und wiederum die Chance aufs Weglaufen bieten.
Ohne dieses Wissen, ohne Training steht man meistens nur da, wie die Maus vor der Schlange.

Alle Waffen, die man benutzt, können sehr leicht auch gegen einen selbst verwendet werden, wenn sie abgenommen werden.

Trillerpfeifen mache andere Leute auf den Vorfall aufmerksam. Und es ist wichtig, dass Leute aus dem Fenster schauen und der Angreifer merkt, dass er gesehen wird.
Ist so, wie "Hilfe" schreien, bzw. Feuer.

Wehren würde ich mich beim "Angrabschen" auf jeden Fall.
Lautstark.
Bei weiteren Attacken würde ich versuchen wegzulaufen und die Polizei anzurufen.
Ist das nicht möglich, dann die Kenntnisse aus dem Kurs auch versuchen anzuwenden. Und ein Tritt in die Eier kann durchaus angemessen sein.
Hoden sind nicht schützenswerter als meine Unversehrtheit.
Und es ist ein sicheres Ziel, um eine Möglichkeit zu haben,  weglaufen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 01:17

würdest du wenn dich jemand angrabscht schon versuchen ihm in die eier zu treten oder ab welchem punkt wäre es eine option für dich?

1
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 01:37

bei nacht würde das anbrüllen aber wahrscheinlich wenig bringen :/ wenn jemand dich nachts anpöbelt und auf aufforderungen nicht reagiert wie würdest du reagieren?

1
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 09:16

meist kommt ja nach dem pöbeln das er angreift und wenn der dann noch groß und kräftig ist hab ich ziemlich schlechte karten

1
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 17:04

was soll kneifen bringen^^ treff ich nicht immer die eier wenn ich zwischen die beine trete?

1

Verteidigen darf man sich sobald ein gegenwärtiger rechtswidriger Angriff erfolgt. "Notwehr ist die Verteidigung die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einer anderen Person abzuwenden". Wie, ist eine Einzelfallentscheidung. Von Selbstverteidigungskursen halte ich persönlich eher weniger, was daran liegt, das man über mehrere Jahre regelmäßig Kampfsport betrieben muss, um das erlernte insbesondere in Stresssituationen sicher anwenden zu können. Ein kurzes Training reicht da meiner Meinung nach nicht aus, insbesondere dann nicht, wenn es erst einige Zeit später zur Anwendung kommen muss, die Routine fehlt. Das ist vergleichbar mit einem Chirurgen der mehrere Jahre nicht mehr operiert hat und es dann plötzlich ohne jegliche erneute Vorbereitung wieder machen muss, er hat keine Routine mehr darin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rollerfreake
15.10.2016, 00:45

Die beste und effektivste Verteidigung ist meiner Ansicht immer noch die Prävention, also es überhaupt nicht zu einer Verteidigungssituation kommen zu lassen. Da reichen oftmals schon ein paar einfache Verhaltensregeln, wenn möglich nicht in der Nacht oder am späten Abend unterwegs sein, unbeleuchtete Straßen und Plätze meiden und wenn man unbedingt sowas machen muss nach Möglichkeit mit mehreren Personen in der Gruppe unterwegs sein. Als letztes Mittel zur Selbstverteidigung kann man Pfeffersray verwenden, der vorsätzliche Einsatz gegen Personen ist in Deutschland zwar nur der Polizei mit einer behördlichen Sondergenehmigung erlaubt, in Notwehr kann sich aber auch ein Laie damit verteidigen wenn er sich an den rechtlichen Rahmen hält. Vorteil zu anderen Dingen ist, das es sehr effektiv ist jedoch keine bleibenden Schäden zurückbleiben oder es lebensgefährlich ist. Es sei denn, der Angreifer leidet an einer Atemwegerkrankung, aber das kannst du vorher nicht wissen. 

0

Pfefferspray kannst du z.B. benutzen, ist aber blöd, wenn der gegenüber das wegsteckt. Vielleicht besorgst du dir einen Druckpunktverstärker ("Kubotan"), damit kannst du auch als Frau ordentlich austeilen und dich aus Griffen usw. befreien. 

Die gelten nicht als Waffe, kannst du also ohne Probleme in der Öffentlichkeit mitführen und einsetzen.

Von Messern würde ich dir persönlich abraten, da das rechtlich zu Problemen führen kann, wenn du Unglück hast.

Wann du dich verteidigen solltest? Eigentlich immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes solltest du versuchen, Hilfe zu rufen.

Wenn du nicht wegrennen kannst, dann zeige Selbstvertrauen. Mach dem Typen klar, dass er zu weit geht. Wenn das nicht hilft, versuche ihn da zu treffen, wo er sehr empfindlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 17:04

wo und wie?

1
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 21:32

autsch quetschen das klingt extrem schmerzhaft...

1
Kommentar von leyla9000
16.10.2016, 14:58

aber ich glaube nicht das ich in der lage wäre die hoden von jemandem zu quetschen

1

Es gibt Selbstverteidigungskurse für Frauen, da lernt man nicht nur sich körperlich zu wehren, sondern auch wie man sich in gewissen Situationen verhalten soll.

Meine Freundin macht sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tritt in die Eier. Das problem ist nicht, das es nicht hilft, sondern das viele Frauen irgendwie Hemmungen haben, schnell, zielsicher und kräftig zuzutreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leyla9000
14.10.2016, 23:57

da wärw ich zugegeben auch etwas gehemmt

0
Kommentar von nm187
15.10.2016, 00:05

Strafbar

0
Kommentar von nm187
15.10.2016, 00:11

Wenn es um nen Übergriff geht, also nen Grabscher, etc, ist das überzogene Selbstverteidigung, du Scherzkeks.

0
Kommentar von leyla9000
15.10.2016, 13:06

Aber ich weiß nich ob ich beim angrabschen schon in die eier treten würde ab welchem punkt würdest du zu diesem mittel greifen?

1

In folgender Reihenfolge, Weichteile, Adamsapfel, Kniekehlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab wann? Belästigung/Gewalt.
Wie? Karate oder mit einem Messer falls vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leyla9000
14.10.2016, 23:49

ich kann kein karate :D und ich könnte niemals jemanden abstechen

0
Kommentar von minaray1403
14.10.2016, 23:50

Selbstverteidigung ist nicht strafbar.

1
Kommentar von leyla9000
14.10.2016, 23:52

aber ich möchte auch niemanden töten...

0
Kommentar von minaray1403
14.10.2016, 23:52

Wenn es um das eigene Wohl geht..
Und man muss ja niemanden töten. Nur als Frau sollte man vorsichtig sein und keine Hemmungen haben sich zu wehren.

0

Was möchtest Du wissen?