Als Finanz trainee bei der OVB (nebenjob ) seriös oder nicht?

5 Antworten

Bei allem was mit Kapitalanlagen zu tun hat bin ich nach 35-jähriger-, kaufmännischer Berufserfahrung vorsichtig. Was heute noch als eine lukrative-, seriöse Anlage erscheint, ist morgen schon Betrug, Abzocke usw.

Auch wenn sie nur die Analysebogen aufnehmen, so haben sie doch ein Geschäft eingeleitet, wenn es zustande kommt. Das heißt, sie verlieren ihren guten Ruf bei Freunden, Bekannten, Verwandten, ect. wenn das lukrative Geschäft dann kippt, ähnlich wie die kapitalvernichtende Lebensversicherung.

Schauen sie dazu auch in You tube einige Clips über den Drückerkönig vom AWD an und treffen sie dann ihre Entscheidung

Ich selbst habe vor längerer Zeit sehr erfolgreich über ein namhaftes Unternehmen der Branche Schiffsbeteiligungen verkauft. Durch eine Gesetzesänderung jedoch ging das den Bach herunter und Kunden, die eine halbe Million oder ähnlich anlegten sind heute noch sauer auf mich, denn in deren Augen bin ich der Betrüger, nicht Herr Weigl der damals Finanzminister war.

ich habe das auch mal gemacht . Vor 30 Jahren . Das ist alles ok aber sie wollen natürlich durch dich auch neue Kunden werben . Wenns klappt kann man auch gut verdienen . Ich war aber nicht der Typ dafür und bin schnell wieder abgesprungen

Der "Job" besteht wie bei allen Strukturvertrieben in dieser Branche, Deinen Bekannten- und Verwandtenkreis zu "beraten". freunde machst Du Dir damit jedenfalls nicht.

Was möchtest Du wissen?