Als Fahranfänger 6 Stunden Auto fahren?

18 Antworten

Das Nachfolgende kann gerne an die zwei Freunde bei entspr. Bedarf weitergegeben werden.

Vorschläge für euer Berlin-Vorhaben:

. lasst die Fahrt nach Berlin LANGSAM und ENTSPANNT angehen. Heißt u.a. im Klartext: Keinen Zeitdruck aufbauen...wenn es halt länger dauert, dann ist es eben so BASTA! Ihr müsst NIEMANDEM etwas beweisen.

Keine laute "Mucke" anmachen, das bringt Streß pur auch wenn man es evtl. nicht so empfindet...dafür aber umso mehr das Unterbewußtsein. Was sich auch auf die Konzentrationsfähigkeit auswirkt.

Unterhaltet euch lieber selbst über Gott und die Welt in Form entspannter Themenbereiche.

. regelmäßige Pausen einlegen! Heißt im Klartext sich z.B. alle 1-2 Std. mit dem Fahren (z.B. während der Pipi-Pause, Raucherpause usw.) abwechseln.

. evtl. eine für euch "überflüssige Verhaltensregel" (was aber nie oft genug gesagt werden kann) Derjenige der fährt, LÄSST DIE FINGER VOM HANDY!

Sollte eine "lebenswichtige SMS", usw. reinkommen, wartet man entweder bis man selbst vom Fahren abgelöst wird, oder der Beifahrer wird ggfs. "zum Chefsekretär" ernannt, und kümmert sich darum. Was im übrigen auch für ankommende Telefonate gilt.

Wenn in Berlin angekommen und man traut sich mit dem Auto den Berliner Großstadtverkehr nicht zu:

. Vorschlag das Auto am Stadtrand an einem U-bzw. S-Bahnhof abstellen, und mit dem ÖPNV weiterfahren. Von besagten S-bzw. U-Bahnhöfen gibts am Stadtrand einiges. Das Aufzählen aller dafür infrage kommenden Bahnhöfe auf Verdacht sprengt diese Antwort - welche sowieso schon länger geriet - um einiges.

Bei entspr. Infobedarf mir gerne eine GF-Nachricht zukommen lassen...ich kenne das Berliner Stadtgebiet (u.a. Personenbeförderungsschein für Berlin)

. Wenn trotzdem mit dem Auto im Berliner Stadtgebiet fahren wollen, dann

a) nicht die Zeiten der Rushhour wählen (ca. 7:00-9:30 und ca. 14:00-17:30

b) Im Berliner Zentren

(u.a. Alexanderplatz und umliegende Straßen, Teile von Kreuzberg wie Skalitzer Str. Oranienstr. Mehringdamm, Wedding Osloer Str. Neukölln Hermannstr. Karl-Marx Str, um nur einige Bereiche aufzuzählen)

tobt auch außerhalb der Rushhour-Zeiten das Leben, womit Ortsfremde bzw. Leute mit wenig Fahrpraxis ggfs. leicht überfordert werden können. Was jedoch kein Negativvotum gegen dich sein soll.

In Berlin gibts darüber hinaus etliche Baustellen, welche auch nicht gerade verkehrsfluß-fördernd wirken.

Möglichst während der Verkehrsspitzenzeiten nicht die Berliner Stadtautobahn (A100, 111, 113) benutzen. Hier staut es sich mit schöner Regelmäßigkeit. Kommt hierzu noch ein Unfall oder sonstige Unregelmäßigkeiten, steht man bei großem Pech glatt eine Stunde oder mehr, bis es wieder läuft.

Persönliche Empfehlung zum Abschluß - bevor diese Antwort noch länger wird:

. BITTE bei Ankunft in Berlin SOFORT euren Angehörigen, Freundinnen usw. Bescheid geben, daß ihr beide sicher angekommen seid. Anderenfalls machen sie sich erhebliche Sorgen...was definitiv nicht der Fall wäre, würdet ihr beide ihnen völlig egal sein.

Alles Vorstehende beruht auf langer pers. Erfahrung als Berufsfahrer.

Natürlich macht ihr euch Sorgen und das ist auch mehr als verständlich. Es kann immer etwas passieren, jedoch fühlt man sich automatisch bei erfahrenen Fahrern sicherer, als bei unerfahrenen. Es kann immer tödlich enden. Eine Klassenkameradin ist in den Ferien mit ihrem Bruder und dessen Freund nach Kroatien gefahren. Beide hatten erst seid kurzem ihren Führerschein. In Österreich bei Klagenfurt passierte es dann, sie prallten gegen einen LKW. Der Freund war als Fahrer sofort Tod, ihr Bruder verstarb 2 Tage später an den Folgen. Sie kam mit einem gebrochenen Arm, aber noch viel schlimmer mit der Erkenntnis zwei geliebte Menschen verloren zu haben nach Hause. Es ist nie schön jemand geliebtes zu verlieren und man sollte es nie herausfordern.

Ganz einfach, dich sollte Er schon mal nicht mitnehmen. ;-)

Du bist sowas von negativ eingestellt, da sind ja Pessimisten noch Heilige.
Wie soll jemand etwas lernen, wenn man lernen vermeiden sollte?

Üben, üben ist das angesagte Mittel. Berlin ist ja noch harmlos, fahr mal nach Paris zwei mal Place de Concord. Ist völlig harmlos, wenn man verstanden hat wie es ablaufen soll.

Okay, Berlin ist nur was für Leute mit gutem Orientierungssinn.
Habe gute Erfahrungen dort gemacht, stand in zweiter Reihe -unerlaubt- und schaute verzweifelt in die Straßenkarte. Da hielt ein Streifenwagen neben mir und fragte ganz ruhig, wohin ich denn wollte. Da hupte niemand hinter uns und kaum gesagt wo ich hin will, hieß es, fahren Sie uns nach. Die haben mich dann ans Ziel kutschiert und einen guten Aufenthalt gewünscht.

München ähnlich, da hielt die Polizei und sagte, sie wollten bestimmt irgendwo links abbiegen. Das geht hier auf gewissen Straßen nicht, da geht nur 3 mal rechts abbiegen. Aha, danke und schon fand ich mich zurecht. Wie gesagt ruhig bleiben, üben. Und du bleibst zu Hause. ;-)

Fahranfänger lange Strecke?

hallo undzwar möchten mein kumpel und ich an meinem geburtstag in knapp 4 wochen nach Berlin fahren mit dem auto und ich habe vor 2 wochen mein lappen gekriegt, fahre seitdem eig recht gut. nur meine frage wäre jetzt von köln nach berlin so eine lange strecke als "Fahranfänger" zu fahren und mir vllt tipps zu geben

danke!:)

...zur Frage

Wohnen in Berlin oder München?

Würdet ihr lieber in München oder in Berlin wohnen wollen? München ist ja schon richtig teuer aber in Berlin gibts halt auch viele unschöne Ecken... was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Darf mein Freund mit meinem Auto fahren?

mein freund möchte im sommer seinen führerschein machen und danach auch mit meinem auto fahren. es könnte aber sein das ich dann aus der probezeit raus bin und nicht mehr für fahranfänger zahle. er schlug vor das ich das auto dann wieder auf fahranfänger stufe und er gibt mir die 60 euro die ich mehr zahlen würde. aber das sehe ich auch nicht ein denn in der zeit köntne ich weitere prozente sinken und ich bin froh wenn ich endlich weniger dafür zahle. würde ich das auto nicht auf fahranfänger setzen könnte er damit trotzdem ab und zu fahren? oder welche alternativen gibt es?

...zur Frage

Unter 18 Auto fahren?

Gibt es einen Ort in Berlin oder in der nähe von Berlin wo man mit seinen Eltern Auto fahren üben kann ohne einen Führerschein zu haben ?

...zur Frage

Darf ein Fahranfänger in Probezeit jedes Auto fahren?

Meine Eltern sind sich uneinig darüber ob ich (19 noch in der Probezeit​) mit jedem Auto fahren darf z.b. von Familienmitgliedern bei dessen Versicherung ich nicht angemeldet bin (bin in der Versicherung von dem Auto meiner Mum angemeldet)

...zur Frage

Argumente für Großstädte?

Habt ihr gute Argumente, weshalb man in einer bestimmten Großstadt leben sollte? Also damit meine ich nicht irgendwie, dass man sich leichter fortbewegen kann mit Bussen etc. Das einzige was mir einfallen würde, ist, dass man die Kultur kennenlernt und eine bestimmte Sprache verbessern, bzw. erlernen kann. Danke für eure ernst gemeinten Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?