Als Fachinformatiker schon vorher Programmiersprache beherrschen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun die Programmiersprache lernst du natürlich während der Ausbildung und in der Berufsschule. Trotzdem kann es natürlich von Vorteil sein. Dir sollte einfach bewusst sein, dass viele deiner Konkurrenten schon Programmiersprachen beherrschen, teilweise vorher schulische IT-Ausbildungen hinter sich hatten usw.

Das Jahr ist aber noch jung, ein paar Basics wie Variablen, Schleifen, Verzweigungen, ggf. Funktionen in einer gängigen Programmiersprache kannst du sicher noch fix lernen und dies auch angeben.

Letztlich ist Programmieren nicht sonderlich schwer. Klar hängt das von der Aufgabe ab und es gibt schwere Aufgaben aber die Basics zur Entwicklung von Programmen kann man sicher in der Zeit bist zum Ausbildungsbeginn nebenbei draufkriegen.

Ich würde mich als Personaler z.B. fragen warum du diese Ausbildung machen willst. Warum interessieren dich Computer? Hast du schon gewisse Vorbildung in den Bereich bzw. weißt wirklich genau was die Inhalte dieser Ausbildung sind? Du hast die Tätigkeit also noch nicht ausgeführt? Vielleicht stellst du in ein paar Wochen fest, dass es dir kein Spaß macht, Architektur war ja scheinbar auch nciht das richtige...

So kann das eben schnell laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welche Fachrichtung möchtest du denn? Wenn du in die Anwendungsentwicklung möchtest, wäre es schon nicht schlecht, Programmiersprachen zu beherrschen. Ich selber kann auch nur Turbo Pascal und ein bisschen Java, Schulkenntnisse halt, und beginne im Sommer eine Ausbildung zur Fachinformatikerin - Systemintegration. Wird schon schiefgehen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also nehme ich mal an du möchtest anwendungsentwickler werden. Ich denke nicht dass du eine Sprache beherrschen musst. Interesse und logisches denken sowie Mathematik sind wichtig. Vorkenntnisse sind jedoch nie verkehrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst gar nichts, aber es ist natürlich für den Personaler ein Signal, dass du dich auch wirklich dafür interessierst. Denn du wirst jetzt irgendwie glaubhaft rüberbringen müssen, wie der Sinneswandel von Architektur auf Fachinformatik kommt. Vorallem willst du doch später in der Berufsschule nicht der sein, der gerade mal weiß, wie man ein Word-Dokument abspeichert, während ein 15jähriger Nerd dir eine Text-Software bastelt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?