Als Erzieherin in einer Kinder und Jugendpsychiatrie arbeiten?

1 Antwort

Also ich kann leider nicht alles beantworten glaube ich aber ein bisschen was.

Ja, man kann in einer Kinder und Jugendpsychiatrie tätig werden. Man arbeitet dann als Betreuer also man achtet auf die Kinder, spielt mit ihnen was oder unterhält sich oder sonst was, was man halt als Erzieherin macht. Man erzieht die Kinder, daneben muss man aber die Kinder auch beobachten und einen Bericht über jedes Kind schreiben, wie es sich verhält, wie es ihm ging, ob es Auffälligkeiten gab, Medikamente gegeben wurden oder sonst was. 

Ich würde davon abraten wenn sie psychische Krankheiten nicht verstehen können, oder sie meinen, man soll sich zusammen reißen. Das ist wenig hilfreich, leider nehmen immer mehr den Beruf und helfen aber gar nicht wirklich weil sie die Probleme nicht verstehen können.

Aber ich denke nicht dass man Erzieherin Kinder hasst, von dem her ist der Beruf eigentlich voll gut wenn man Kindern helfen will und kann, die Kinder brauchen gerade in einer Klinik Leute die sie verstehen, jemanden der sie in den arm nimmt weil sonst niemand da ist, da ist das ganz arg wichtig.

Auf die anderen Fragen weiß ich leider keine Antwort, hoffe ich konnte trotzdem helfen und ich wünsche viel Glück und Freude im Beruf ;) 

Bewerbungsschreiben zur Ausbildung zur Erzieherin

Guten Morgen! Ich bin noch etwas unentschlossen mit meinem Bewerbungsschreiben und weiß auch nicht genau, ob ich alles richtig gemacht habe. Vielleicht kann mir jemand helfen und mir Tipps/Ratschläge geben. Danke schonmal!

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur staatlich anerkannten Erzieherin

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zur staatlich anerkannten Erzieherin bin ich auf die, von Ihnen ausgeschriebene Stelle gestoßen und bewerbe mich hiermit.

Nach dem Realschulabschluss an der Käthe-Kollwitz-Schule 2009 habe ich dort ebenfalls meine Fachhochschulreife in Richtung Sozialpädagogik im Juli 2011 erlangt.

Während des Jahres im dualen Berufskolleg mit Fachrichtung Soziales habe ich ein Praktikum mit 900 Stunden im St. Franziskus Kindergarten Forst abgeleistet. Aufgrund dieser Erfahrung war mein Wunsch gefestigt, meinen zukünftigen Beruf im Bereich der Pädagogik zu finden. Es bereitet mit große Freude, Kinder kreativ zu beschäftigen und sie auf spielerische Art und Weise zu fördern. Einige meiner wesentlichen Persönlichkeitsmerkmale beinhalten Geduld, Einfühlungsvermögen und Kontaktfreude. Da ich seit 2008 im Forster Jugendhaus „For Ju“ als freiwillige soziale Mitarbeiterin tätig bin und außerdem auch zwei Jahre die evangelische Jungschar geleitet habe, bin ich fähig sowohl im Team als auch selbstständig, sauber und strukturiert zu arbeiten. Als junger Mensch bin ich flexibel, belastbar und scheue mich auch nicht vor neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen und von meinen Fähigkeiten überzeugen zu dürfen. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

...zur Frage

Weiterbildung Kinderpflegerin aber wie?

Hallo Community :) Ich wollte mal fragen ob es hier vielleicht staatlich geprüfte kinderpflegerinnen gibt die mir ein bisschen was dazu erzählen können. Ich fange im August nämlich die 2jährige schulische ausbildung zur staatlich anerkannten Kinderpflegerin an und wüsste gerne was ich danach genau arbeiten kann. Meine Wunschberufe sind berufe wie Erzieherin, Krankenschwester auf der Kinderstation oder Grundschullehrerin. Also umbedingt Berufe mit Kleinen Kindern bis hin zum Grundschulalter. Kann ich einen dieser Berufe direkt nach der Ausbildung anfangen oder muss ich zum Beispiel für die Krankenschwester noch eine ausbildung dranhängen. Wer infos hat zum Verdienst würde ich mich auch für interessieren. Also alle infos zum thema staatlich geprüfte kinderpflegerin dazu nehme ich gerne an :) Ps. Ich wohne in NRW.

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?