Als Erwachsener Legasthenie loswerden?!

7 Antworten

Geh zu einer Legasthenie-Trainerin. Die macht mit dir einen Test und diagnostiziert die genauen Ursachen und Lücken, und sie unterscheidet, ob es eine vererbte Legasthenie oder eine erworbene Lese-Rechtschreib-Schwäche ist.

Das Training findet dann ein- bis zweimal in der Woche statt. Angefangen wird mit Trainieren der Aufmerksamkeit beim Schreibvorgang. Etwa zwei Jahre braucht so ein Training für Erwachsene. Oft wird mit dreidimensionalen Buchstaben gearbeitet, weil sich Legastheniker die Worte dann besser einprägen können.

Zuhause übt man täglich ca. 20 Minuten und es gibt auch unterstützende ganzheitliche Methoden, wie zum Beispiel Edukinestetik. Das sind eine Art gymnastische Übungen, die bewirken, dass die beiden Gehirnhälften besser zusammenarbeiten.

Es gibt Institute spez. LRS und Analphabetismus bei Erwachsenen - ist aber harte Arbeit mit tgl. Üben: Willst du das wirklich ? AOB in Berlin.

Legasthenie àussert sich in mehreren Auspràgungen, bei mir ist es so, das ich beim Lesen, weder die Groß/Kleinschreibung noch die Zeichensetzung wirklich benôtige (Ich lese also zu schnell, da man als intelligenter Mensch nur den ersten und letzten Buchstaben wirklich benötigt, um denn Text und den entsprechenden Sinn dahinter richtig zu interpretieren), und daher selber nicht darauf achte, wenn ich etwas schreibe.

Du solltest daher erst einmal die Form deiner Legasthenie abklären, ansonsten landest Du ganz schnell in irgendeiner Àrztlichen Einrichtung, die dich mit Chemiepràberaten versuchen in die "angeblich" richtige Spur zu bringen.

Was möchtest Du wissen?