Als Erbe berufen von Nachlassgericht, kann man dann auch damit die Konten des Verstorbenen leeren oder braucht man zwingend einen Erbschein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sofern es kein eindeutiges notarielles Testament oder eine Vollmacht durch den Erblasser gibt, darf und wird die Bank einen Erbschein verlangen.

Das Problem der Bank ist das durch das Schreiben des Nachlassgerichts nicht klar ist, ob es noch andere Erben gibt. Der Erbschein hat hingegen öffentlichen Glauben, d.h. die Leistung an den im Erbschein Benannten muß sich auch der wahre Erbe entgegenhalten lassen.

Eine Besonderheit ist die Begleichung der Beeridungskosten, dies geht normalerweise auch ohne Erbschein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht zwingend einen Erbschein, alternativ einen Bescheid über Eröffnung des Testaments

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?