als ehemalige Gymnasiastin wieder aufs Gymnasium kommen obwohl meine Noten be.hissen sind?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich denke, dass du trotzdem einen gewissen Notendurchschnitt brauchst, um da wieder anzufangen. Viele müssen sogar eine Klasse nochmal machen, also so einfach ist das sicherlich nicht.

Du bestehst jetzt nicht mal die Hauptschule und denkst, dass du Abi machen kannst? Klar kann man das mit dem nötigen Ehrgeiz etc., aber vorher könntest du in der Hauptschule zeigen, dass du das wirklich kannst und dich dann wieder hocharbeiten. Du kannst erstmal dich in der Hauptschule verbessern und dann weitersehen.. eventuell gehst du auch den Umweg über Realschule und dann auf die FOS. Oder gehst auf die BOS.

Du hast so viel verpasst, da musst du so viel nachholen. Wenn du sofort auf das Gymnasium gehst, wirst du total überfordert sein.

Sind deine Depressionen denn jetzt überhaupt besser? Bei Depressionen kann man immer mal wieder einen Rückschlag erleiden, man ist nicht (immer) vollständig "heilbar". Und bei Depressionen hat man oftmals begrenzte Kapazitäten, bist du dir sicher das du das schaffen kannst? Ich zweifel nicht deine Intelligenz an (naja, obwohl es schon komisch ist, dass du das auf der Hauptschule nicht zeigst..), aber eine solche psychische Erkrankung muss man ernst nehmen und langsam sich aufbauen und nicht von 0 auf 100.

Wie kann man bei Schulpflicht so viel schwänzen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
06.06.2016, 05:18

Lies mal mein Kommentar zur anderen antworten. Ich musste nicht mal in die Schule gehen um gute Noten zu schreiben(hab mich eher unterfordert gefühlt), ich wusste vom Stoff her nichts, dennoch habe ich auf Arbeiten (ging nur wegen Arbeiten in die Schule) immer nur einsen geschrieben im schlimmsten Fall eine drei. War bei mir aber eigentlich schon immer so, ich muss im Unterricht nicht aufpassen um gut zu sein. Ich bin einfach ein Mensch die nach ihrer Logik handelt und ich kann halt irgendwie selbst durch mein Wissen - die ich in dem Moment 'erweitere' Dinge lösen für die andere mindestens 2-3 Wochen üben müssen. Meine Zeugnisse waren aber im Endeffekt trotzdem schlecht weil ich so oft geschwänzt habe. Meine Lehrerin hat es nicht gejuckt da sie mich eh gehasst hat. 

Meine Lehrer(allgemein) sagten schon immer das ich sowas wie ein "Genie" bin, allein wenn ich einmal die Erklärung - ganz kurz höre, kann ich die schwierigsten Aufgaben selbst lösen. Und genau deshalb finde ich das so schade, das ich jetzt nur wegen Depressionen so tief gesunken bin. Sogar andere Schüler machen jetzt ihr Abi und ich hab nicht mal ein 9. klasse Abgangszeugnis das deprimiert mich einfach unnormal. 

1

Du hast nur eine Chance wenn Du bereit bist viel Mist durchzustehen. 

Du musst die jetzige Schule wieder mit 1ern packen, dann kannst Du beweisen ,dass Du für das Gymnasium geeignet bist . 

Also zuverlässig den Schulbesuch aufnehmen und - so schwer es auch fällt - es durchstehen - außer Dir (o.k. abgezogen deine damalige Gemütsverfassung) war an dieser Situation doch keiner beteiligt. Also es ist jetzt deine Sache dich selbst aus dem Schlammassel zu ziehen .

Ja, Du kannst durchaus dein altes Gymnasium wieder besuchen - wenn Du beweißt, dass Du auf der Hauptschule fehl am Platz bist 

Vielleicht gibt es auch einen Direktor/in der/die Mitgefühl zeigt, wenn Du ihm deine Geschichte erzählst .Gehe doch einfach mal hin und sprich mit ihm. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach wird das nicht gehen ,bei deinen jetzigen Noten. Die einige Möglichkeit die ich sehe , Noten radikal verbessern , über M - Zweig Realschulabschluss machen danach Fachhochschule und Abitur. Ich hoff du bekommst die Kurve.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht einfach mit diesen Noten von einer nicht bestandenen Hauptschule ins Gymnasium wechseln. Mach deinen HS Abschluss, dann die mittlere Reife, dann kannst du zurück ins Gymnasium.

Nur mit deiner Beteuerung, dass du total intelligent bist, nimmt dich keine Schule auf! In was möchtest du denn geprüft werden, wenn du die letzten Jahre nur geschwänzt hast?

Für ein Gymnasium brauchst du viel Vorwissen und eine zweite Fremdsprache ab der 6 Klasse. Kannst du das bieten? Ansonsten kannst du nur -wie die üblichen Realschüler- mit guten Noten aus der mittleren Reife in die 10. Klasse Gymnasium wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
06.06.2016, 15:08

Ich kann 2 Sprachen außer Deutsch sprechen (englisch und türkisch) Vorwissen ist für mich ehrlich gesagt  einfach da ich sehr schnell lerne. Ich brauch nur eine kurze Erklärung von einem Thema, dann kann ich schon das gesamte, auch die schwierigsten Aufgaben. Ich war schon immer fehl am Platz, ich hab mich einfach unterfordert gefühlt auf dieser (Haupt)Schule. 

0

Manchmal bieten Volkshochschulen die Vorbereitung zum Abitur an. Ich würde dir etwas in dieser Art empfehlen. Und in Dortmund gibt es DAS HIER

http://www.karl-muechler-schule.de

Und ich könnte dir in Mathe, Physik, Chemie und Biologie hier helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
07.06.2016, 01:24

Vorbereitung zu Abitur obwohl ich nicht mal ein 9. klasse Abgangszeugnis habe ..? Wird schwer ... 

Naja was für eine Schule ist das denn genau? Eine genaue Erklärung habe ich nicht gefunden :/ 

1

Setz dich hin und lern und wenn du es schaffst den ganzen Stoff des Gymnasiums aufzuholen, dann geh mal zu Direktor und sage du willst zurück, leg noch ein Attest vom Arzt wegen der Depressionen dazu, dann klappt das schon, aber du wirst viel zu lernen haben, verdammt viel


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
06.06.2016, 04:27

Das ist wirklich überhaupt kein Problem für mich. Weißt du wie das auf der Hauptschule war? Ich ging nicht in die Schule, wusste vom Stoff nichts und ging nur dann in die Schule wenn wir eine Arbeit schreiben mussten. Ich war immer Klassenbeste, obwohl ich nie da war haha, traurig was? Wie ich einfach alles verloren habe, nicht mal einen 9. klasse Schulabschluss hab' ich. Ich will eigentlich im Ausland (Türkei) auf eine deutsche Schule gehen aber wenn ich mir so die Schüler dort anschaue bin ich wirklich ein Nichts.  

0

Im Leben ist alles möglich so lang man fest daran glaubt... ich war nicht anders, habe auf alles geschissen und auch Drogen genommen weil ich sehen musste wie meine Familie zusammenbricht und kann jetzt immerhin noch meine Realschule machen wenn alles gut läuft. Wünsch dir alles gute auf deinem Weg, das packst du ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae
06.06.2016, 04:31

Leider passieren solche Dinge immer den Menschen die es am wenigsten verdienen. Ich will mich nicht als etwas besseres darstellen oder so, aber es gab auf meiner alten Schule(gym) Schüler die dumm wie Stroh waren und jetzt dennoch ihr Abitur machen dürfen. Und ich, ich stehe hier ohne 9. Klasse Abgangszeugnis da, wie ein nichts .... 

Naja, ich hoffe trotzdem für dich dass du das schaffst. Und danke sehr :)

0

Was möchtest Du wissen?