als Ebayverkäufer ein Gewerbe anmelden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich kaufe und verkaufe sie teurer...

Damit handelst du gewerblich. Du musst ein Gewerbe anmelden und darfst dein Ebay Konto nicht privat führen.

Ab wann muss man als Verkäufer sich den gewerblich anmelden?

Sobald man selbständig tätig mit Gewinnerzielungsabsicht handelt und es sich nicht um einen freien Beruf handelt.

Und muss ich dann auch Sozialversicherungen bezahlen

Selbständige Tätigkeiten lösen zumeist keine Versicherungspflicht aus. Du bist nur verpflichtet einen Kranken- und Pflegeversicherungsschutz zu haben.

Versteuert wird das zu versteuernde Einkommen ergo Gewinn + weiter Einkünfte - Sonderausgaben. Der Steuersatz kann von 0 bis 45% betragen.

Tipp: Bemühe einen Steuerberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HoPe450 12.10.2017, 10:57

die Kranken- und Pflegeversicherungsschutz hab ich, da ich Familienversichert bin.. also fällt das wohl aus ?! Und kann ich eigentlich auch freiweilig in die Rentenversicherung einzalen?

0
kevin1905 12.10.2017, 11:28
@HoPe450

die Kranken- und Pflegeversicherungsschutz hab ich, da ich Familienversichert bin.. also fällt das wohl aus ?!

Wenn dein Gewinn regelmäßig 425,- € im Monat nicht übersteigt ist das korrekt.

Und kann ich eigentlich auch freiweilig in die Rentenversicherung einzalen?

Kann man, ist aber ziemlicher Schwachsinn, wenn du nicht schon relativ bald in Rente gehen willst, denn freiwillige Beiträge erhalten einem keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente oder berufliche Reha und im Bezug aufs Alter lässt sich der Beitrag meist privat besser anlegen.

1
HoPe450 13.10.2017, 01:57
@kevin1905

meine mum hat ein klein Gewerbe (sie macht Nägel) und da muss sie keine Steuern zahlen, wahrscheinlich muss ich dann auch keine zahlen oder

0
kevin1905 13.10.2017, 10:29
@HoPe450

Wahrscheinlich ist ihr Gewinn nicht hoch genug um Steuerpflicht auszulösen.

Umsatz- und Einkommensteuer sind aber zwei paar Schuhe.

0

Um durch das Finanzamt als gewerblich Handelnder eingestuft zu werden, spielt es überhaupt keine Rolle wie hoch dein Umsatz, bzw. Gewinn ist.

Selbst wenn du Verluste machst ist dies nicht relevant. Alleine die Absicht Gewinne erzielen zu wollen ist maßgeblich.

Neben Steuerhinterziehung, Nachzahlungen und einer Geldstrafe, kommen ggf. weitere Probleme auf dich zu. Als Unternehmer hast du verschiedene Informationspflichten gegenüber dem Verbraucher. Nicht zuletzt über seine Gewährleistung- und Widerrufsrechte.

Im Bezug auf eBay, umgehst du die eBay Verkaufsgebühren für gewerbliche Händler.

Von einem gewerblichen Handel kann ich dir bei deinem momentanen Kenntnisstand aber wirklich nur abraten.

Der erfordert ein gewisses Maß an Wissen, das sich nicht durch ein paar Hinweise auf deine Frage ergibt.

Dafür müsstest du dich zunächst wirklich einmal intensiv nit dem Thema auseinandersetzen.

Allgemeine Informationen findest du auf dem eBay-Rechtsportal für gewerbliche Händler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HoPe450 12.10.2017, 10:59

du ratest mir ab vom gewerblichen Handel, aber du sagst auch, wenn ich nicht als Gewerbe mache, dann kommen Strafen auf mich zu ? hmm

0
heurekaforyou 12.10.2017, 11:13
@HoPe450

Ganz genau. Was dir passieren kann, wenn du ohne angemeldetes Gewerbe handelst, wurde ja hinreichend erklärt. Warum ich dir generell, und momentan von einer Selbständigkeit abrate ist schnell erklärt.

Dir fehlt selbst das erforderliche Grundwissen, um Onlinehandel betreiben zu können. Ich denke hier solltest du dich erst einmal etwas schlau machen. VHS bieten regelmäßig Kurse zur Existenzgründung im Onlinehandel an. Kostet nicht viel, bringt aber viel.

Du musst und wirst auch nicht machen was ich für richtig halte. Darum geht es aber auch nicht. Ich kann dir aber nicht empfehlen, etwas zu tun von dem ich selbst nicht überzeugt bin.

Google-Tipp: Anmahnung eBay

402.000 Ergebnisse in weniger als 1 Sekunde

Da lohnt es sich auch mal ein paar Minuten länger zu lesen.

1
HoPe450 12.10.2017, 14:16
@heurekaforyou

werde mich darüber informieren und schlau machen, das wird für keine herausforderung sein!

0
heurekaforyou 12.10.2017, 14:36
@HoPe450

Mach das mal.

 das wird für keine herausforderung sein!

Solche Sprüche unterstreichen die Unreife doch nur noch.

Würdest du die Sache ernster nehmen, hättest du dich vielleicht erkundigt wo du entsprechende Infos bekommen kannst. 

Doch du reagierst trotzig mit überheblichen Versprechungen für die  Zukunft. 

Als Unternehmer musst du dir angewöhnen, in der Gegenwart zu leben.

Nicht ich will, ich werde usw. Ich habe gemacht...... Ich habe  erreicht....... 

Nur darum geht es.

0
HoPe450 13.10.2017, 00:34
@HoPe450

meine Mutter hat selber 2 Gewerbe und sie hilft mir dabei

du tust als würde es ein Gewerbe zu eröffnen genau so schwer, wie ein Jura zu studieren

0

Was möchtest Du wissen?