Als deutsches Mädchen Muslima werden?

34 Antworten

Also ich muss gestehen es war mir zu viel Text aber ich denke ich kann dir trozdem eine Antwort geben ich habe bis zur Kopftuch Sache gelesen und möchte dir sagen das das Kopftuch nicht von der Religion vorgeschrieben ist sondern mehr oder weniger unerwünscht das Kopftuch tragen hat den Grund das die Männer die Frauen schon lange unterdrücken und das gehört dazu ich möchte aber nicht das du jetzt glaubst das ich was gegen Kopftücher habe ich wollte nur eine Info weiter geben . Ich selbst bin zwar christ aber ich glaube nicht an Gott im herkömmlichem Sinne da ich finde es macht keinen Unterschied welcher Religion man angehört da man sowieso den selben gott anbetet und ja jetzt werden sehr viele sagen das stimmt nicht weil die Christen gott die Moslems Allah die Buddhisten Buddha usw haben für mich ist es außerdem schwer Menschen zu glauben wenn man bedenkt das alle Schriften sei es die Bibel oder der Koran oder sonst irgendwas erst nach sehr vielen Jahren aufgeschrieben wurden und ich denke jeder hat mal Stille Post gespielt und bei einer klasse von 20 Schülern kommt schon was anderes raus als das was rein kommt und jetzt stelle man sich das mit Millionen von Menschen die sich die Geschichten immer weiter erzählen immer neu oder verändert da kann eigentlich nichts mehr Stimmen aber ich möchte niemanden für seinen Glauben diskriminieren jeder hat das Recht zu glauben was er will nur glaube ich zwar an ein höheres Wesen allerdings nicht an einen Gott der von Menschen grobgesagt erschaffen wurde und am Anfang schrieb ich das ich nicht alles gelesen habe danke dir das du es anders gemacht hast und dir alles durchgelesen hast

Natürlich kannst du zum islam konvertieren! Im Islam ist jeder willkommen. 

1. In dem du an den Islam als die einzig wahre Religion ansiehst und die 5 Säulen  des Islams praktizierst.

2. die Moschee ist eine sehr gute Möglichkeit!

3. Natürlich! 

4. Es gibt immer Leute die etwas an einen auszusetzen haben, du kannst es nie jedem recht machen. Z.B Leute mit Pinien gefärbten Haaren und mit tattoos und Piercings, manche findes cool, andere eher abstoßend. Du kannst dein Leben nicht nach anderen richten! Zu das was du für richtig hältst und wenn der Islam für dich das richtige ist, dann praktiziere ihn! Du hast Gott als Hilfe auf deiner Seite! 

5. Man verliebt sich in den Charakter eines Menschens. Wenn er angenommen, dich nicht mehr will, weil du nun ein Kopftuch trägst, dann ist er auch nicht der richtige. Mit einem do oblichlichen Menschen kann man nicht glücklich werden.

6. ja du musst dich jetzt nicht auf Arabisch unterhalten können, die Buchstaben und Gebete sind schnell gelernt. Es gibt viele Apps die dir dabei helfen jedoch wäre die Moschee oder einer der dies beherrscht als Lehrer besser geeignet, da die Aussprache eine wichtige Rolle spielt.

7. Wo ist das Problem? Du erklärst es Ihnen wie es ist und wenn deine Eltern Leute sind die nicht so gut auf den Islam zu sprechen sind, oder sogar durch die mediale Hetzte "Angst" vor dem Islam haben, kannst du ihnen ein Einblick gewähren und zeigen dass der Islam nichts als den Frieden will. 

8. Es gibt immer eine Möglichkeit. Ja in der Tat wollen manche Berufe keine Frauen die ein Kopftuch tragen, aber selbst an diese Berufe gelangst du mit Umwegen. Guck mal im Internet, da gibt's viele Beispiele. 

Viel Glück weiterhin in deinem Leben! 

Eine nette Einladung! - Aber warum warnst du sie nicht auch vor den Gefahren des Islam - 1. ohne Glauben zu konvertieren und 2. seinen negativen Auswirkungen auf viele Muslime?

5
@hummel3

Die verabredete Antwort eines Konvertiten gehört auch zur Reklame hier.

5

Was für Gefahren denn bitte? 

Ich glaub mit dem koran bzw. dem Islam hast du dich wenig auseinandergesetzt! Erst den Koran lesen Und dann urteilen

2
@Hwvek

@Hwvek

Ich glaub mit dem koran bzw. dem Islam hast du dich wenig auseinandergesetzt! Erst den Koran lesen Und dann urteilen

Dieser muslimische Standardeinwand reicht nicht, um meinen Kommentar zu entkräften! - Ich habe, wenn auch mit zunehmender Abneigung, den Koran gelesen und stets griffbereit für meine GF-Antworten. Ich will damit sagen, dass ich schon halbwegs weiß, worüber ich rede, wenn ich den Inhalt kritisiere.

Frage umgekehrt an dich: Hast du eigentlich selbst schon den Koran gelesen und z.B. auch parallel die Bibel greifbar und  gelesen? - Es würde mich wundern.

5

Hallo !

Freut mich sehr dass du dich verbunden mit dem Islam fühlst. Nun zu deinen Fragen:

1. Man muss den Glaubensbekenntnis machen. Dazu kannst du in eine Moschee gehen die Hoca da wird dir sicher helfen.

2.Muslimsiche Freunde solltest du auch in der Moschee finden. Ich habe auch sehr viele Freunde durch die Moschee

3. Natürlich dürfen sie das. Warum auch nicht ? Christen dürfen auch in die Moschee

4. Also zu mir waren sie immer nett. Sie sagen oft Sachen wie ohne Kopftuch siehst du besser aus usw. Aber sonst ist mir noch nichts passiert

5. Das kommt auf ihn an aber wenn es wahre Liebe ist dann sollte er dich auch mit Kopftuch attraktiv finden.

6. Naja das Koran ist auf arabisch und deshalb muss man lernen dass lesen zu können. Wenn du in die Moschee gehst dann bringen sie dir die Buchstaben und grundlegende Sachen bei mit denen du es lesen könntest.  Aber du musst die Bedeutung der Wörter oder Wörter allgemein nicht auswendig lernen.

7. Das weiß ich leider nicht aber wenn sie dich mögen dann würden sie es auch akzeptieren solange du glücklich damit bist 

8. Naja ich glaubes bei manchen Berufen werden die Christen wegen dem Kopftuch leider einen schlechten Eindruck haben aber wenn du sich wirklich anstrengt dann passiert nichts. Meine Tante trägt auch Kopftuch und die ist letztens Professorin geworden und hat ihre eigene Praxis aufgemacht ❤

Was möchtest Du wissen?