Wie würde das alles ablaufen, wenn ich als Senner von Deutschland in die Schweiz gehe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst deine Einnahmen in der Schweiz versteuern lassen, wie alle anderen Arbeitnehmer dies in der Schweiz auch tun.
Bei Einreise in die Schweiz musst du dich sofort bei der Einwohnerkontrolle (Schalter) einer Gemeinde anmelden.
Danach bekommst du erstmal eine Aufenthaltsbewilligung (B), in der Regel innert 14-20 Tagen nach der Anmeldung.
Den B-Ausweis musst du jedes Jahr erneuern. Nach 5 Jahren in der Schweiz, kannst du auch eine Niederlassung beantragen, welches du nur noch alle 5 Jahre erneuern musst.

RonjaVera 31.08.2015, 15:09

Nicht wirklich... Mit einem befristeten Arbeitsvertrag bekommt er die Kurzaufenthalter Bewilligung (L), die in der Regel gleich lange gültig ist, wie das Arbeitsverhältnis dauert.

Bei Älplern aus dem Ausland wird aber oft nur eine Bewilligung im Meldeverfahren bis zu 90 Tage) beantragt.

0

1. Du mußt das Einkommen dort versteuern wo Du es erhälst (Schweiz). 2. Dein AG muß eine Arbeitsbewilligung und Aufentahltserlaubnis beschaffen, damit Du arbeiten kannst. 3. Was willst Du mit einer Waffe, die Kühe werden im Schlachthaus geschlachtet.


wenn du in der schweiz auf die alp willst, musst du den kurs obligatorisch in der schweiz machen.

ab 18. früher bekommst du keine eigene aufenthaltsbewilligung.

und die wumme vergiss mal einfach.

ganz ehrlich - du gehst sehr blauäugig an das thema heran. du darfst dich ausser als tourist ohne bewilligung vom migrationsamt überhaupt nicht in der schweiz aufhalten.

und was eine niederlassungsbewilligung ist - nun, das solltest du jetzt selber googlen. 

ansonsten - wende dich einfach ans schweizer migrationsamt, das deutsche konsulat in bern oder bei der auslandsabteilung der deutschen agentur für arbeit.

derzeit sehe ich nicht, dass du die bestimmungen, die für den aufenthalt zu arbeit in der schweiz gelten auch nur im ansatz erfüllst. und waffenfreaks - die sind nicht gern gesehen.

ich stell mich gleich in die ecke und schäm mich. wegen leuten wie dir haben leute wie ich in der schweiz gegen vorurteile und ablehnung zu kämpfen. da hab ich ehrlich gesagt keinen bock drauf.

Luca9975 29.08.2015, 17:40

1. Ich kann auch unter 18 Jahren auf die Alp.

2. Ich bin keine Waffenfreak sondern ein überzeugter Sportschütze!

0
ponyfliege 29.08.2015, 17:56
@Luca9975

da wirst du auf der alp keine gelegenheit zu haben. zum sportschiessen.

der kurs für die schweizer alp muss obligatorisch in der schweiz abgelegt werden.

1
guru61 31.08.2015, 05:14
@Luca9975

Zu 2: Wenn du auf einer Alp bist, arbeitest du von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Und den Rest wirst du schlafen. Das garantiere ich dir: Den Bleifön wirst du nie brauchen können. Ausserdem dürfte der Senn was dagegen haben, wenn du mit der Chlöpfe die Kühe rasend machst.

0

Was möchtest Du wissen?