Als Deutscher erstmals in Deutschland anmelden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

deine sv-nr bekommst du beim rentenversicherungsträgter. melde dich schon jetzt arbeitssuchend und such arbeit von dort aus wo du bist.

hier zu leben und arbeiten ist ziemlich blauäuigig, da die arbeitslosigkeit in den meisten gebieten deutschlands sehr hoch ist. vollzeitbeschäftigung ist mangelware und der mindestlohn ist standart.

also hast du hoffentlich eine sehr gute ausbildung und in einem beruf der gesucht ist: krankenpfleger, altenpfleger oder was handwerkliches.

du kannst wenn du zurück kommst alg2 beantragen. hast du schon jemanden bei dem du unterkommst bis der antrag bearbeitet ist?

Während du dich auf deine Rückkehr vorbereitest, kannst du schon mal Kontakt mit dem Arbeitsamt aufnehmen. Typischerweise macht man das 3 Monate bevor man seinen Job verliert, ich denke also, du kannst es jetzt auch 3 Monate machen bevor du nach Deutschland kommst.

Sie können dir dann sagen, was du konkret machen musst. Grundsätzlich brauchst du eben einen Job.

Ohne Job, musst du eben auf dem Arbeitsamt Hartz 4 beantragen und dir dann auch eine Wohnung suchen. Daher solltest du dir auch gut überlegen wo du hinziehst, denn der Wohnungsmarkt - gerade für Arbeitslose - sieht in vielen deutschen Städten nicht sehr rosig aus.

Wenn du eine Wohnung hast, meldest du dich auf dem Einwohnermeldeamt. Dort kannst du dann auch einen deutschen Ausweis und einen deutschen Pass beantragen.

Über die örtliche Energieversorgung kannst du Strom anmelden und eine Steuer-ID bekommst du beim Bezirksfinanzamt.

Über die Rentenkasse kannst du deine Sozialversicherungsnummer bzw. deinen Sozialversicherungsausweis beantragen. Das brauchst du dann auch für den Job.

Weiterhin brauchst du auch eine Krankenversicherung. Auch da solltest du dich bereits jetzt schon kümmern, denn manche Krankenkassen haben sich etwas zierlich bei Neuaufnahmen.

Wenn du das alles hast, hast du schon mal die Grundlagen. Der Rest kommt dann mit der Zeit.

Wilkommen zurück. Suche dir erst mal einen Job. Ohne Job, keine Wohnung, ohne Wohnung keinen Wohnsitz, keine Anmeldung. Anspruch auf Arbeitslosengeld hast du nicht, nur auf Hartz4. Am besten du suchst schon von der rsa aus über die Arbeitsamt Jobbörse bundesweit nach einer Stelle. In vielen Regionen herscht Vollbeschäftigung und Fachkräftemangel. Du hast also gute Chancen. Viel Erfolg!

Hast du die deutsche Staatsbürgerschaft? 

Hast du die Südafrikanische Staatsbürgerschaft erlangt?

1.) Du solltest erst einmal klären ob Du einfach so einwandern / einreisen kannst.

2.) Wer im Ausland lebt muß sich alle 10 Jahre beim Konsulat melden um die Staatsbürgerschaft "deutsch" zu behalten.

Hast Du diese Termine verpasst, kannst Du nur noch versuchen "Deutscher nach Abstammung" zu werden, was mindestens bis in das Jahr 1913 nachzuweisen ist.

Hoffe Du bist nun einen Schritt weiter.

Viel Glück

PatrickLassan 06.06.2017, 14:53

Wer im Ausland lebt muß sich alle 10 Jahre beim Konsulat melden um die Staatsbürgerschaft "deutsch" zu behalten.

Eine derartige Regelung gibt es nicht.

Man verliert die deutsche Staatsangehörigkeit auch durch einen längeren Auslandsaufenthalt nicht.

Hast Du diese Termine verpasst, kannst Du nur noch versuchen "Deutscher nach Abstammung" zu werden, was mindestens bis in das Jahr 1913 nachzuweisen ist.

Unfug.

1
sumi79 06.06.2017, 21:31

Alles Quatsch mit Soße.

1

Was möchtest Du wissen?