Als Damenwäscheträger/Crossdresser outen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frau wird vielleicht etwas erstaunt sein, wenn du dich nach dreizehn Jahren Ehe als Crossdresser outest, aber wenn das für dich ein wichtiges Ding ist, bleibt dir nichts anderes übrig. Wie du das am besten sagst? Dann, wenn du meinst, der Moment sei gerade günstig. Also eher nicht nach dem Frühstück, wenn beide gleich zur Arbeit gehen. Etwas Zeit sollte schon sein.

Dann siehst du ja, wie sie reagiert und kannst entsprechend auch auf das Thema Sex kommen. "Nicht mit ihr" wird sie unter Umständen aber weniger gut finden, könnte gut sein, dass du damit den Bogen überspannst, ich weiß es nicht und kenne sie nicht. Hier gibt es auch schon paar Fragen zu Crossdressing, vielleicht hilft dir da auch was weiter http://www.gutefrage.net/frage/als-crossdresser-outen

Naja ... je länger ich darüber nachdenke, meine ich das ich 'professionelle' Hilfe benötige.

Weil so etwas natürlich ganzheitlich betrachtet werden muss, und natürlich kann und werde ich auch hier nicht vollständig 'die Hosen runterlassen'.

Das Ding ist, als Mann interessieren mich Männer nicht, und genauso auch als Vranzy Frauen nicht wirklich ...

Ich danke dir aber für deine Sichtweise ... und deinen Link. Wie ich sehe bin ich nicht allein damit! :)

Vranzy

0

Fange einfach mal das Thema Crossdresser/Transvestiten bei deiner Frau an, wenn deine Frau positiv auf das Thema reagiert kannst du langsam deine Frau das beichten das du auch so bist, ich Drücke dir beide Daumen das es für dich alles gut ausgeht.

Ich habe Gott sei Dank das Problem nicht mich bei einer Partnerin zu Outen müssen da entweder meine Partner(in) selber ein Crossdersser/Transvestit ist ;-) Geteiltes Leid ist halbes Leid ...

So .... ihr lieben .... jetzt habe ich mich (endlich) geoutet. Wenn auch nur vor meiner Frau (und deren Freundin und ihrem Lebensgefährten).

Punkt 1 -> Outen ist immer richtig! Verheimlichen und dadurch lügen und 'betrügen' ist Mist. Niemand will belogen und hintergangen werden! Punkt 2 -> Meistens ist ein Outing für den Partner immer eine 'schlimme' Nachricht. Von daher gibt es keinen optimalen Zeitpunkt wann man am besten outet. Punkt 3 -> Macht es wie ich, nimmt euch einen Tag zum Outen vor an dem man sich gut aussprechen kann und nutzt die Zeit dafür! Punkt 4 -> Outen ist immer eine ganz individuelle Sache. Ein Patentrezept das immer passt, gibt es nicht.

Momentan entwickele ich mit meiner Frau eine Perspektive wie es künftig mit uns weitergeht.

Mir geht es seitdem ein wenig besser ... ihr ... naja ... manchmal nicht so gut (da bin ich aber für sie da!) meistens aber dann doch gut. Man muss so etwas gemeinsam durchstehen.

Eure Tipps und Hilfestellungen haben mir doch ein wenig den Weg gewiesen ... :) Vranzy

ein guter freund von mir ist wie du ist ebenfalls cross dresser :) Ich kenne seine probleme. Das problem ist imemr die toleranz der frau gegenüber, weil viele da snichtso toll finden. Ich klann deine frau leider nicht einschätzen

Ja warum nicht? Ist doch nicht schlimm. Reiner Kohler zum Beipiel war Travestiekünstler in der Travestieshow "Spass an der Verwandlung". Er und sein Partner nannten Mary und Gordy. Also er war Gordy. Und er war hetero. Das ist also überhaupt nicht schlimm.

Hast du es deiner Frau denn immer noch nicht gesagt???? Langsam wird es Zeit das du mit ihr redest!

hey Spacegirl .... uuups ... da habe ich wohl auf etwas 'falsches' geklickt.

Und ja ... ich habe mich vor fast 2 Wochen geoutet. Den richtigen Zeitpunkt zu finden, war das schwierige daran. Unser Terminkalender war proppevoll mit Familienfesten.

Jetzt ist fast alles gut, sie weiß aber was Sache ist, das war mir wichtig daran! LG Vranzy

1

Was möchtest Du wissen?