Als Azubi Nebenjob - was ist mit Unterhalt und Kindergeld?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von Deiner Ausbildungsvergütung bleiben 90,- Euro anrechnungsfrei, es werden also 229,- Euro als Einkommen angerechnet. Da Du neben Deiner Ausbildung nicht zu einem Nebenjob verpflichtet bist, werden Dir vom Nebenjob nur 50% angerechnet, also 150,- Euro. Insgesamt hast Du also ein Einkommen von 229,- Euro (Ausbildungsvergütung) + 150,- Euro (Nebenjob) + 190,- Euro (Kindergeld) = 569,- Euro. Zusätzlichen Unterhalt kannst Du dann verlangen, wenn Dein Unterhaltsbedarf höher ist als 569,- Euro. Falls Du noch bei einem Elternteil lebst, errechnet sich der Unterhaltsbedarf nach dem zusammenaddierten Nettoeinkommen beider Eltern. Sollte dies in der Summe höher als monatlich 2.300,- Euro sein, so hast Du einen zusätzlichen Unterhaltsanspruch. WIE hoch dieser zusätzliche Unterhaltsanspruch ist, richtet sich nach dem zusammenaddierten Nettoeinkommen Deiner Eltern und der daraus folgenden Einstufung in die Düsseldorfer Tabelle. Für einen etwa verbleibenden zusätzlichen Unterhaltsanspruch müssen beide Eltern anteilig nach ihrem Einkommen zahlen (also nicht etwa nur dein Vater), wenn beide ein Nettoeinkommen von jeweils über 1.300,- Euro haben. Im Gegenzug kann derjenige Elternteil, bei dem Du wohnst, natürlich Kostgeld von Dir verlangen.

Dein Vater kann dann beantragen das dein Zusatzeinkommen auf deinen Unterhaltsanspruch angerechnet wird bzw.beide Elternteile,denn ab dem 18 Lebensjahr sind beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet,nur kann deine Mutter ihren Verpflichtungen dann auch mit Naturalunterhalt nachkommen !

Du kannst von deinem Zusatzeinkommen eine Pauschale von sagen wir mal 60 € - 90 € abziehen,bei tatsächlich höheren Aufwendungen durch deine Nebenbeschäftigung müsste das nachweisbar sein.

Der Rest könnte dann theoretisch auf deinen Unterhaltsanspruch angerechnet werden.

Als Azubi stehen dir ca 650 € zu wenn du nicht mehr zuhause wohnst. Dies Geld setzt sich zusammen aus deinem Ausbildungsgehalt + Kindergeld+ Elternunterhalt. Verdienst du dir was dazu, wird dieser Betrag angerechnet und die Unterhaltspflicht kann dem entsprechend gekürzt werden. Ab einem bestimmten Betrag kann auch das Kindergeld gestrichen werden. 

Erkundige dich also auf jeden fall nach deinen Freibeträgen.

Ich wohne noch daheim. Meine Eltern sind getrennt, daher zahlt mein Vater Unterhalt

0
@Lapushish

Auch dann kann der Unterhalt angepasst werden, und es ist sogar noch warscheinlicher. 

Denn deine Mutter kann ihre Unterhaltsverpflichtungen in Naturalien (Essen, Zimmer etc) an dich weitergeben, das Kindergeld für dich bleibt in Ihren Händen und kann sie für die Haushaltsausgaben mit verwenden. fällt das Kindergeld weg, weil du zuviel verdienst solltest du zudem einen Anteil deines Geldes deine Mutter als haushaltsgeld geben. 

Der Unterhalt deines Vater kann entsprechend deiner Einkünfte neu berechnet werden.

0

Unterhalt und Kindergeld, trotz Praktikum und Nebenjob (Allein wohnend)?

Hey Leute, ich habe eine Frage bezüglich meines Kindergeldes.

Nun sieht es bei mir so aus, dass ich demnächst alleine wohnen werde, 21 Jahre alt bin und momentan ein freiwilliges, und mich auf meinen zukünftigen Beruf vorbereitendes Praktikum mache. Ich bekomme 400 Euro von meinem Chef.

So weit so gut, denn mir wird momentan weder Kindergeld, noch Unterhalt abgezogen. Was ich vor habe ist, wenn ich alleine wohne, nebenbei für 450,- im Monat jobben zu gehen.

Würde ich trotzdem ein Anrecht auf mein Kindergeld und Unterhalt haben? (Mein Vater zahlt mir Unterhalt)

Danke! :)

...zur Frage

Kindergeld nach der Hochzeit

Hallo ! Ich hätte mal eine Frage nur zum Verständnis bezüglich Kindergeld.

Folgende Sachlage . Ein Azubi ist 22 Jahre alt und die Eltern bekommen für ihn Kindergeld , Unterhalt zahlen sie nicht da er seinen Bedarf selber decken kann . Nun wird der Azubi heiraten . Bekommen die Eltern trotzdem weiterhin Kindergeld bis zum Ende der Ausbildung für das nun verheiratete Kind oder fällt das Kindergeld mit der Hochzeit weg ?

...zur Frage

Welchen Unterhalt bekommt man bei vollschulischer Ausbildung und Nebenjob?

Hallo,

Ich bin vollschulischer Azubi im zweiten Lehrjahr und möchte gern in eine eigene Wohnung/WG ziehen, weil Zuhause letztlich doch die Decke auf den Kopf fällt.

Der Status Quo ist, dass ich Zuhause wohne, defacto zur Schule gehe (vollschulische Ausbildung) und einen Nebenjob (Pauschalkraft, Gleitzone; brutto 520€) habe. Meine Eltern geben mir mein Kindergeld nicht und dafür wohne ich zuhause.

Welchen UH-Anspruch habe ich? Wie hoch könnte dieser sein? Inwiefern rechnet sich der Nebenjob an?

Zusätzliche Informationen zu Wohngeld und dergleichen wären außerdem sehr hilfreich.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Nebenjob und Unterhalt?

Hi,

ich habe eine Vollzeitstelle. Würde gerne ein Nebengewerbe machen um nebenbei was zu verdienen. Habe ein Kind für das ich Unterhalt bezahle. Nun meine Frage, wie wird mein verdienst vom Nebenjob zum Unterhalt gerechnet. Wieviel müsste ich mehr bezahlen wenn ich z.B. 10000 Euro im Jahr verdienen würde.

vielen Dank.

...zur Frage

Unterhalt Kindergeld und ein minijob?

Hallo, Ich bekomme Unterhalt von meiner Mutter und Kindergeld was mir als Einkommen angerechnet wird. Mein Vater kann mir kein Unterhalt zahlen da er kein Geld hat also ist nicht dazu verpflichtet. Ich lebe noch bei ihm und bin volljährig. Darf mir dann mein Minijob angerechnet werden wenn ich nur ein Tag arbeite und dies 4h sind?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?