Als Azubi in die Privatinsolvenz möglich?

3 Antworten

Guckst Du in Wikipedia unter Privatinsolvenz, da ist (Kapitel: Reform) beschrieben, dass das nach der Reform des Insolvenzsystems künftig tatsächlich in 3 Jahren gehen soll - allerdings für Verfahren ab Juli 2014 und mit Auflagen an die bis dann erfolgte Schuldentilgung.

ich denke eher nicht, denn Du wirst noch nicht viel der Schulden abgetragen haben können. Das kannst Du bneantragen, wenn Du normales Einkommen hast.

Es geht nicht darum "ob man später Schulden abtragen kann", sondern ob ich das Recht habe Privatinsolvenz zu beantragen, da ich schon eine EV abgeben musste!

1

Du hast Sinn und Zweck des Insolvenzverfahrens offensichtlich nicht verstanden.

0
@jurafragen

Klar habe ich den verstanden. Grundschuldner zufrieden stellen ohne das Inkassos davon profitieren ;-)

0
@napoleon1411

Klar habe ich den verstanden

Offensichtlich nicht. Aber ein Blick ins Gesetz erleichtert immer wieder die Rechtsfindung:

Das Insolvenzverfahren dient dazu, die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen, indem das Vermögen des Schuldners verwertet und der Erlös verteilt oder in einem Insolvenzplan eine abweichende Regelung insbesondere zum Erhalt des Unternehmens getroffen wird. Dem redlichen Schuldner wird Gelegenheit gegeben, sich von seinen restlichen Verbindlichkeiten zu befreien.

Wenn kein pfändbares Vermögen und kein pfändbares Einkommen vorhanden ist, dann ist das eben so. Die Restschuldbefreiung gibt es - bei Vorliegen der Voraussetzung - trotzdem.

0

Hallo,

für Insolvenzanträge, die nach Juli 2014 gestellt werden, kann unter Umständen die Gesamtdauer der Insolvenz auf 5 oder 3 Jahre verkürzt werden. Wie unten schon geschrieben, es hängt davon ab, ob Du tilgen kannst.

Und natürlich kannst Du auch als Azubi die Insolvenz beantragen.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?