Als Aussteiger leben Deutschland

8 Antworten

Mein Selbstgewählter Name ist Rugar ich habe hier in Deutschland schon 1 jahr Autark gelebt und kann erfahrungsgemäss sagen das wurde von seiten des Staates nicht gern gesehen . Ich hatte oft diverse Diskusionen mit Ordnungsamt, Polizei und Jägern bzw Förstern . Deine Idee find ich klasse und ist auch sicherlich realisierbar mit ensprechenem Finanziellem einsatzt . Ich würde gern an einem solchen Projekt teilnehmen

Hi, Ich suche auch schon seit einiger Zeit so etwas... Ich bin sehr interessiert daran und ich wollte mal fragen, ob die Idee noch steht? Weil ich würd' das unterstützen... Seitdem ich so eine Doku im Fernsehen gesehen hab suche ich schon nach Personen, die das interessiert. :o Ich stelle mir das allerdings auch sehr schwierig vor, auch wegen dem geld, was man dafür investieren muss..? Wie gesagt ich würde helfen oder mit organisieren, aber dafür muss man auch sehr gut planen. :/ Außerdem kenne ich noch einige andere Personen, die helfen würden.

Sag mir mal bitte bescheid, ob die Idee noch steht. :) LG Sarah.

Du kannst ja nicht mal das uto vor der Tür waschen. Dann in Indien gebleichte Kik-Shirts, an der kostbaren Quelle ? Ich sehe allein bei der Frage 3 Ablehnungsstempel seitens der Ämter.

Frag mal Öff Öff. Der gibt dir bestimmt gute Tips und wenn du weiblich bist, er sucht eine Lebensgefährtin.

kreuter lernen ist schon mal effektiv. duden, druden, druiden .. gibt es schon. im waldviertel habe ich sowas schon bemerkt. google hilft.

Was möchtest Du wissen?