Als Aushilfskraft im Krankheitsfall Entgeldfortzahlung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du 40 Stunden wöchentlich arbeitest, bist du doch wohl pflichtversichert.

Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall setzt allerdings erst nach einer Betriebszugehörigkeit von 4 Wochen ein.

Wirst du vorher arbeitsunfähig, musst du direkt Krankengeld bei der Krankenkasse beantragen.

ACHTUNG !!!

Das geht NICHT automatisch.

thekixel 04.07.2017, 14:21

Erstmal Danke für die schnelle Antwort. Nein, ich bin nicht pflichtversichert, stehe laut Bescheinigung in einem "kurzfristigen, sozialversicherungsfreien Beschäftigungsverhältnis" mit der Firma. Also ich arbeite seit Anfang Juni bis Ende September bei der Firma, aber eben Vollzeit.

0
DerHans 04.07.2017, 14:26
@thekixel

Dann gilt das mit der Krankenkasse nicht.

Die Lohnfortzahlung steht aber auch Aushilfskräften zu.

Übrigens auch anteiliger Urlaubsanspruch

0
thekixel 04.07.2017, 14:32
@DerHans

Also wird mir nur heute der Lohn nicht gezahlt, für morgen aber wieder? Danke!

0
DerHans 04.07.2017, 14:36
@thekixel

Für heute kannst du dir ja einen Tag Urlaub geben lassen.

0
thekixel 04.07.2017, 15:09
@DerHans

Auch im Nachhinein, wenn mein AG weiß, dass ich krankgeschrieben war?

0

In den ersten vier Wochen hat man keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Also fängt dein Anspruch erst morgen an. Für den einen Tag zahlt die Krankenkasse Krankengeld.


Was möchtest Du wissen?