als aushilfe total ausgenommen, an wen kann ich mich wenden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi...erstmal danke für die antworten. nein hatte ne anzeige geschaltet und die haben mich angeworben. und klar ist es logisch das am ende der kellner aus der tasche zahlt, aber die lassen es ja nicht stornieren. wenn du dich vertippt hast und es noch merkst dann ist es dein pech, so läuft es bei denen. und es ist auch selbstverständlich das du an küche und theke was abgibst. nur das läuft es nach umsatz, sprich wenn du 900€ umsatz hast gibst du 9€ an die küche und 13,50€ an die theke ab. 1% und 1,5% ab, das sind bei 900€ umsatz 22,50€ von deinem trinkgeld. dir bleiben selbst wenns hoch kommt vielleicht 5€ wenn überaupt. wie gebe ich das denn weiter an die gewerkschaft oder das gewerbeamt? kann man auch anoym machen?

hattest du den Job über die Agentur für Arbeit? Wenn ja, teile ihnen unbedingt mit, dass man dort nur ausgenommen wird. Bleibe sachlich und schildere alles so wie hier.
Außerdem interessiert das Gewerbeaufsichtsamt sich sicherlich auch dafür, sowas sollte man mitteilen. Fair geht es da jedenfalls nicht ab.

user1570 26.07.2010, 07:27

nein, das ist normal in der Gastro..minus in der Kasse wird von Bedienungen ausgegleicht. die Vorbereitungszeit ist keine Arbeitszeit.... Auffüllen ect. aber der Stundenlohn, als mitläufer ist am Anfang normal, da leistet eine Bedienung nix.. zum Bedienen muß man geboren sein, um das zu verstehen... ich habe mind 12 Std im Laden verbracht und nur 10 bezahlt.. aber ich hab es gern gemacht... weil Trinkgelder gleicht viel aus

0
KriLu 26.07.2010, 08:09
@user1570

ich habe selbst mal als Bedienung in einer Bar gearbeitet - das ist nicht normal, für umsonst zu arbeiten. Dass das Minus in der Kasse von der Bedienung beglichen werden muss: ja - aber umsonst arbeiten? Nein!

0
user1570 26.07.2010, 12:56
@KriLu

sie hat doch nicht umsonst gearbeitet

0

1.) falsch eingetipptes Essen muss man gleich stonieren, macht man das nicht, zahlst Du am Ende. 2) auch wenn falsch herausgegeben hast, dann zahlt die Bedienung am Ende... Das Minuns in der Kasse muss von der Bedienung ausgeglichen werden.....

die erste halbe Stunde kommt darauf an, füllst Du auf ect. wird das nicht bezahlt.

Ansonsten ist es eher doof, zu sagen, das die Hälfte an Lohn bekommst... außer in der Einlernzeit, weil da leistet eine neue Bedienung noch nicht wirklich was, da würd ich die Hälfte auch ausbezahlen.

ab. dem 3. Mal, falls sie gut ist, würd ich voll bezahlen

Kannst dich auch an die Gewerkschaft wenden. In deinem Fall wäre es die Gewerkschaft NGG.

Gewerbeaufsicht

Was möchtest Du wissen?