Als Atheist zu einer Beerdigung?

9 Antworten

Trauer und das Abschied nehmen von einem geliebten Menschen ist ein Recht das nicht auf Gläubige beschränkt ist. Daher kann dir niemand verbieten der Beerdigung beizuwohnen. Auch wird man von dir nicht verlangen an religiösen Ritualen teilzunehmen. Bleibe einfach still wenn gebetet wird. Da sie Atheisten war kannst du damit rechen das die Feier im wesentlichen Sekular abgehalten wird.

Liebe Fragerin, die Kette und den Schmuck kannst Du jeden Tag anlegen, aber die Beerdigung findet nur einmal statt. Vielleicht siehst Du die lieben Menschen dort zum letzten Mal. Und es tut sicher gut, gemeinsam mit anderen zu trauern und Abschied von Deiner Freundin zu nehmen. Bestimmt erwartet niemand von Dir, dass Du ihn/sie tröstest, warum sollten sie auch? Einfach zusammen trauern, aber auch lachen und Geschichten von der Verstorbenen erzählen - das ist doch der Sinn einer Beerdigung. Auch wenn es vielleicht eine christliche Zeremonie wird, kannst Du ja das daraus mitnehmen, was Dir sinnvoll erscheint. Danach gibt es Kuchen und alle sind froh, dass sie dieses tolle Mädchen gekannt haben. Also, mein Rat ist: Geh hin!

Ich bin selbst Atheistin, bei mir ist noch kein nahe stehender gestorben aber ich würde hingehen alleine schon weil Freunde & Familie alle sich dort versammeln und das finde ich schön.

Ich teile deine Meinung, ich finde es auch etwas sinnlos zu einer Beerdigung zu gehen. Aber ich würde trotzdem hingehen. Vor kurzem ist meine Oma gestorben und ich wollte eig. auch nicht zur beerdigung, aber stell dir mal vor was dann meine komplette familie + bekannten von mir denken würden, wenn ich nicht dahin gegangen wäre.. also bin ich gegangen. Ich weiß nicht wie die familie deiner freundin darauf reagieren würde, aber ich würde einfach hingehen, um nicht respektlos zu erscheinen. es sind ja schließlich nur ein paar stunden..

mein Beileid und mein Rat.

Geh´ hin und verabschiede Dich. Das erst bringt etwas zum Abschluss. Ich bin sicher, dass Du es sonst eines Tages sehr bedauern würdest und dann kannst Du nichts mehr machen.

Was möchtest Du wissen?