Als Asylbewerber Friseur werden

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Um Friseur zu lernen braucht man keinen Schulabschluss in D. Man braucht aber einen Arbeitgeber, der einen nehmen möchte. und natürlich die Arbeitserlaubnis - ohne die geht gar nichts. die gibt es momentan als junger Mensch leichter. Es bringt sehr viel, wenn sich der zukünftige Arbeitgeber mit engagiert. dann kann die Erlaubnis u.U. schneller kommen. Um die Prüfungen zu schaffen, muss das Sprachniveau allermindestens A2 bestanden sein und selbst dann ist die Theorie noch schwer. Es gibt aber auch - je nachdem wo man lebt - auch Förderschulen und zusätzlichen Förderunterricht, den man beantragen kann, wenn die Ausbildung angefangen hat.

Es werden nur wenige Asylbewerber anerkannt. Sollte anerkannt werden, ist er asylberechtigt. Asylanten gibt es nicht! Wenn er nicht anerkannt wird, muss er ausreisen. Oft gibt es Abschiebehindernisse, dann bekommt er eine Duldung. Die berechtigt aber nicht zur Arbeitsaufnahme. Das soll aber jetzt geändert werden. Für eine Ausbildung benötigt er einen Schulabschluss, den er hier anerkennen lassen muss.

Die Hürden liegen sehr hoch. Viel Glück!

Voraussetzung für einen Ausbildungplatz ist eine abgeschlossene Schulausbilung mit Abschlußzeugnis.

Asylsuchende werden beim Arbeitsmarktzugang mit den Geduldeten gleichgestellt ( § 32 Absatz 4 BeschVO): Das heißt sie erhalten einen Ausbildungszugang ohne Vorrangprüfung nach zwölf Monaten und einen Arbeitsmarktzugang ohne Vorrangprüfung nach vier Jahren.

dieses wird in diesem Jahres geändert, das Gesetz ist durch , kommt aber aktuell noch nichtvoll zur Anwendung..

Das Gesetz ist am 4. Dezember 2014 vom Bundestag beschlossen worden. Der Bundesrat hat am 19. Dezember 2014 zugestimmt. Es tritt mit seinen überwiegenden Regelungen am 1. Januar 2015 in Kraft. Einzelne Vorschriften treten am 1. März 2015 in Kraft.

Die Vorrangprüfung entfällt dann: für Hochschulabsolventinnen und -absolventen in Engpassberufen, die die Voraussetzungen für eine Blaue Karte EU erfüllen oder

für Fachkräfte, die eine anerkannte Ausbildung für einen Engpassberuf nach der Positivliste der Bundesagentur für Arbeit haben beziehungsweise an einer Maßnahme für die Berufsanerkennung teilnehmen oder

wenn die Menschen seit 15 Monaten ununterbrochen erlaubt, geduldet oder mit einer Aufenthaltsgestattung in Deutschland sind.

Hallo, glücklicherweise war ich grad in einer Projektwoche, in der es um Asylbewerber ging. Allerdings in der Schweiz, aber ich denke, dass es sich nicht so von Deutschland differenziert. Sonst müsste man mal googeln.

In der Schweiz ist es so, dass man, während man Asyl beantragt, nicht arbeiten darf. Und bis er sein Asyl bekommen wird, werden Monate, bis sogar Jahre, vergehen. Ausserdem muss es nicht unbedingt sein, dass er Asyl bekommt, er muss einen richtigen Grund angeben (persönliche Verfolgung). Und das Land, aus dem er kommt, darf nicht schutzwillig sein. D.h. wenn er irgendwo in seinem Land sicher wäre, müsste er dort zurück, es sei denn, es wäre unzumutbar (Krieg, ..). Doch selbst wenn nicht müsst ihr danach unbedingt Beschwerde einreichen, denn er will sich ja wirklich integrieren. Dafür hättet ihr 30 Tage zeit und es muss Beweise geben.

Aber wie gesagt, so läuft es in der Schweiz, ich glaube nicht, dass es in Deutschland zu 100% auch so läuft.

Aber ich finde es toll, dass du ihm helfen willst und ich hoffe, dass ich ein bisschen helfen konnte!

Ich wünsche noch ein schönes Wochenende :')

Abgesehen von der Arbeitserlaubnis und dem Deutschkurs muß der junge Mann hier noch eine Lehre absolvieren. Friseur ist ein Handwerksberuf und erfordert eine entsprechende Lehre mit Abschlußprüfung vor der Handwerksakammer.

Da kommt also noch einiges auf ihn zu.

Zur Zeit sollte er sich -mit Deiner intensiven Hilfe und Unterstützung- auf das Erlernen der Sprache konzentrieren. Das ist das wichtigste überhaupt. Sprecht möglichst bald mit der Ausländerbehörde und laßt Euch beratewn, was alles zu tun ist und wie die Chancen für eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis sind.

Besprecht das mit der Ausländerbehörde. Wenn der Asylantrag nicht genehmigt wird, war alle Mühe umsonst. Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?