Als Arzt an Schulen unterrichten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, am ehesten an berufsbildenden Schulen. Eine kompetente Antwort bekommen Sie von Lehrerverbänden, z.B. GEW (Essen) oder vom Ministerium (Düsseldorf). Evtl. ein Gespräch mit einem Schulleiter an einer berufsbildenden Schule führen, an der MTA's und PTA's, sowie ArzthelferInnen beschult werden.

Nein. Nicht an den allgemeinbildenden Schulen. Dazu musst du richtiger Lehrer sein. Aber du kannst auf dem 2. Bildungsweg Lehrer werden, wenn du kein Arzt mehr sein willst. Dann bleiben aber oft nur die Berufsfachschulen übrig oder die Erwachsenenbildung.

Ich bezweifle dass sehr, Ihnen fehlt die Didaktik (obgleich die auch manchem Lehrer abgeht). Manchmal bedienen sich Schulen überbrückend auch Außenstehender - meistens leiden die Schüler darunter (ein Typ vom Wasserwirtschaftsamt für Mathe in einem missglückten Experiment über Mengenlehre - wobei ich Herrn Gregor Cantor (reine Mengenlehre) meinen Respekt ausspreche ) / ein Industriebiologie : kenntnisreich im Bereich vom Mikroben - unfähig im Bereich der Genetik und der Evolutionslehre - gastierte in meiner Oberstufe als Witzfigur). Womit ich Ihnen nicht absprechen möchte, dass sie von ihrem Naturell als Lehrer der Naturwissenschaften ungeeignet wären.

Fazit: als Aushilfslehrer auf Zeit (gehts bei Schulengpässen), für eine ordentliche Bestellung als Lehrer wird ihre Approbationsurkunde ungenügend sein.

mit herzlichen Grüßen

Prinz Eugen


Nope du musst als Lehrer studieren.

Kannst natürlich Besuche machen zur Aufklärung aber sonst nicht

Was möchtest Du wissen?