Als Architekt als Innennarchitekt/Raumausstatter arbeiten (wie)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Innenarchitektur ist ein Studiengang, der in Deutschland an Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien studiert werden kann. In den vergangenen Jahren wurde das Studium mit dem akademischen Grad Diplomingenieur, beziehungsweise Diplom-Designer abgeschlossen.

Die Berufsbezeichnung "Innenarchitekt/in" ist in Deutschland gesetzlich geschützt. Diese Berufsbezeichnung darf nur führen, wer Mitglied in einer Architektenkammer ist. Der Eintrag in der Architektenkammer kann nur erfolgen, wenn neben anderen Kriterien insbesondere ein Studium der Innenarchitektur erfolgreich abgeschlossen worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Raumausstatter ist ein Lehrberuf. Architekt und Innenarchitekt sind Studienberufe. Ein Architekt kann nicht als Raumaustatter arbeiten ( Vorhänge, Gardinen anfertigen und einarbeiten u.v.m ) die Berufe haben nichts miteinander zu tun. Studieninhalte und Tätigkeiten von Architekten und Innenarchitekten sind sehr verschieden. Also : vorher informieren und sich entscheiden. Die Berufsaussichten von Architekten sind grundsätzlich besser als die von Innenarchitekten, obwohl die Kunkurrenzsituation bei Architekten sehr hoch ist, da es seit Jahrzehnten einfach zuviele Architekten gibt. Man sollte sehr überzeugt sein von seiner Berufswahl und auch von sich selber sowie über die entsprechenden Fähigkeiten verfügen, um später wirklich beruflichen Erfolg als Architekt zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Motor100, 

Der Beruf "Raumausstatter" ist ein Lehrberuf aus dem Handwerk, und die Berufe "Hochbau-" und "Innenarchitektur sind Studienberufe, bei denen nicht ohne Grund beide als autarke Studiengänge angeboten werden, da sie inhaltlich schon sehr unterschiedlich sind. Gemeinsam haben sie nur die Abschlußbezeichnung "Diplom-Ingenieur", mehr aber auch nicht. Die Fachrichtung ist ebenso verschieden wie zu einem 

Also informiere dich über die Inhalte der einzelnen Berufe und dann, ja dann musst du dich in der Tat entscheiden - denn es gibt keine Universalausbildung, mit der dann alle Richtungen offen sind. 

Willst du Räume nach Vorgaben handwerklich ausgestalten, dann lerne Raumausstatter, willst du die Vorgaben dazu erstellen, dann studiere Innenarchitektur. Viele Antworten hier (u.a. auch meine eigenen), klären sehr deutlich die Unterschiede zwischen den einzelnen Berufszweigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, jeder kann einfach raumausstatter sein

wäre ca so, als wenn man medizin studiert, um krankenschwester zu werden

außerdem ist bauingenieur zb besser als architekt

ein bauing kann als architekt arbeiten, andersrum nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herja
31.12.2015, 12:21

Das ist leider völlig falsch, was du da schreibst!

In Deutschland darf sich nur Architekt nennen, wer in die Architektenliste einer Architektenkammer eingetragen ist. Dafür benötigt man regelmäßig neben dem abgeschlossenen Architekturstudium eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren.

2

also die frage ist ja ob ich als architekt als Raumausstatter arbeiten kann und wenn ja wie

nicht was das beinhalter/unterschiede/namensgebung

nichts für ungut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieRaumagentur
01.01.2016, 16:31

Ok - nein. Denn die Arbeit als Raumausstatter erfordert eine eigene und ganz andere Ausbildung als ein Architekturstudium.

1

Was möchtest Du wissen?