Als Angstpatient immer verspannt und verkrampft was tun?

4 Antworten

Mach weiter mit deiner Therapie und versuch dich soviel wie möglich mit dem Thema zu beschäftigen. Lies Bücher, die dich motivieren und dir dabei helfen können, deine Ängste zu überwinden. Umgib dich mit Menschen, die dir Kraft und Vertrauen geben.

Setz dir kleine Ziele und schreib sie dir auf. Sobald du eine Situation, die dich normalerweise verunsichert, gut meisterst, wird dir das Selbstvertrauen geben. Sobald du ein Ziel erreicht hast, setz dir ein neues Ziel.

Es wird wahrscheinlich lange dauern, bis du dich aus deiner permanenten Verkrampfung lösen kannst, aber du kannst es schaffen!!

Alles Gute!

Ich glaube ein Körpertherapeutischer Ansatz währe gut, Tanzen vielleicht, progressive Muskelentspannung nach Jakobsen, irgendetwas mit dem du lernst das Gefühl von Entspannung zu spüren, Meditation/ Phantasiereisen könnten auch helfen.

massage :)

Angespannt,verkrampft beim sex, was tun?

Hallo Leute, ich bin Männlich und 28 Jahre alt. Vor ein paar Wochen wollte ich Sex mit meiner Frau und mein Penis wollte nicht so wie ich wollte. Ich bekam keine ausreichende Erektion um den Akt durch zu führen. Dieses Problem hätte ich vorher nicht und bin schon seit 7 Jahren mit meiner Frau zusammen. Das hat mich ziemlich gekränkt. Als es dann beim nächsten mal zu GV kommen sollte, war ich so Angespannt und hatte Angst das es wieder nicht klappt oder ich zu schnell komme. Genau das ist dann auch erneut eingetreten und mein Penis wollte wieder nicht so wie ich. Meine Frau sagt mir ich sei zu sehr angespannt und konzentriere mich gedanklich nur darauf das es mit dem Sex klappt. Seit dem mache ich mit immer sorgen das es beim nächsten mal wieder nicht funktioniert und ich versage. Genau das ist heute auch wieder passiert. Eine Erektion habe ich bekommen und könnte auch so in ihr eindringen aber ich war so angespannt das ich sie, laut ihrer Aussage, total vernachlässigt habe und somit auch keine Lust aufkam. Nach 5-10 min bin ich auch schon gekommen und das war's dann mit dem Sex. Ich bin total verzweifelt und weiss nicht was ich machen soll da ich diese sorgen bis vor ein paar Wochen nicht kannte und jetzt nur noch.....was soll ich bloß machen?

...zur Frage

Jungfernhäutchen zu fest?

Ich bekomme mein Tampon einfach nicht rein! Jedes mal wenn ich meine Periode bekomme, versuche ich den Tampon rein zuschieben. Es klappt einfach nicht. Es kann sein das ich nicht entspannt genug bin, aber wie ändere ich das? Ich hatte schon mein erstes Mal hinter mir, doch selbst dann, hatte ich das Gefühl das er nicht richtig drin war.
Meine Frage ist, ob mein Jungfernhäutchen zu dick oder fest ist? Habe nächsten Monat ein Frauenarzttermin. Doch habe Angst, wenn er mit seinen Instrumenten versucht, in mir rein zukommen und ich zu verkrampft bin. :(

...zur Frage

Erstes Mal - zu verkrampft, obwohl ich keine Angst habe

Also ich habe folgendes Problem:

Vor ein paar Tagen wollte ich mit meinem Freund schlafen, aber er konnte nicht eindringen. Wir hatten eigentlich ein langes Vorspiel. Ich schätze es ist, weil ich zu verkrampft bin. Im Internet hab ich gelesen, dass es an der Psyche liegt, dass man vielleicht Angst vor Schmerzen oder so hat. Aber ich hatte keine Angst und ich vertraue meinem Freund voll und ganz. Ich war eigentlich auch total entspannt. Er drängt mich nicht und wir sind beide bereit dafür. Ich würde gerne mit ihm schlafen und ich hatte ja nie Angst davor, aber jetzt schon. Und dadurch kann ich mir denken, dass es beim nächsten Versuch wieder nicht klappt,

Ich hoffe irgendjemand hatte dieses Problem auch und weiß wie man es lösen kann.

Bitte um Verständnis und keine dummen Kommentare..

...zur Frage

Krasse Schmerzen im Rücken mit 17

Hallo ich bin 17 Jahre alt und habe seit über einem Jahr starke Beschwerden im Rücken und am Hals. Wenn ich mich hinsetze oder lege tut alles weh, wenn ich tief einatme knackst es an mehreren Stellen heftig und ein bisschen schmerzhaft. Wenn ich mich hinlege (Bauch) und mein Freund sich aufmich setzt und auf meinen rücken drückt knackt es ebenfalls schmerzhaft. Genauso wenn ich mich über den stuhl nach hinten lehne knackt es und erst dann hab ich ein befreites gefühl, das knacken lassen muss ich aber wiederholen. Beim sitzen hab ich überall starke Schmerzen und so heftige Verspannungen das ich es kaum sitzend aushalte. An der Halswirbelsäule ist es auch nicht besser wenn ich meinen kopf in einen winkel drehe schmerzt es und knackt es auch. allgemein bin ich sehr verspannt und habe eine schlechte haltung. Ausserdem leide ich seit meiner Kindheit an Migräne. Ich stelle noch ein bild von meiner haltung dazu. Ich bin 1,60 cm groß und wiege momentan etwa 55 kg. Was könnte das sein? Ich leide sehr also bitte helft mir!

...zur Frage

War das eine Panikattacke oder etwas anderes?

Also ich bin bereits in Therapie wegen Panikattacken und habe auch eine Panikstörung diagnostiziert bekommen.

Meine Panikattacken sind nicht immer gleich, aber heute war es irgendwie echt komisch. Normalerweise ist es so, dass ich ziemliche Angst habe, verkrampfe und zittere. Zudem habe ich Atemnot und denke somit ich sterbe.

Heute war das irgendwie komisch. Ich hab mich innerhalb von wenigen Sekunden sehr angespannt gefühlt und bin dann hoch in mein Zimmer. Mir ist kalt geworden und ich bin panisch geworden. Dann habe ich mich auf den Teppich gelegt und habe mich sehr viel bewegt, weil diese Anspannung so unerträglich war. Nachdem ich mich sehr schnell hin und her gedreht habe, habe ich den Drang gehabt zu schreien. Ich habe jedoch nicht wirklich geschrien, es kam kein Ton raus. Ich war sehr verspannt. Dann habe ich meinen Pulli zerissen, das hab ich noch nie getan. Danach habe ich mich weiter sehr viel bewegt und mich auch gekratzt. Dann habe ich 10 minuten geweint.

Jetzt fühle ich mich wesentlich besser. Ich bin noch etwas angespannt, aber das ist nichts im Vergleich zu eben.

War das wirklich eine Panikattacke?

Im Gegensatz zu den anderen Attacken, hatte ich heute keine so große Angst. Es gab nur diese starke Anspannung. Ich muss dazu sagen, dass ich heute schonmal eine Panikattacke hatte, diese war so wie gewohnt.

(Ich muss bald in die Psychatrie & bekomme bereits Medikamente)

...zur Frage

Mein Kaninchen scheint so traurig?

Hey, mein Kaninchen welches ich vorkurzem gekauft habe quitescht die ganze Zeit. Ich habe deswegen auch schon im Internet nachgeschaut und da stand das es seine Mutter rufe, was auch am Anfang auch völlig verständlich ist das er sie vermisst. Meine anderen zwei Kaninchen sind ca im gleichen Alter und kümmern sich immer sehr lieb um den Kleinen. Er liegt auch oft auf der Seite und das bedeutet ja eigentlich das er sich entspannt aber wenn ich ihn huperl dann kommt mir das so vor als würde er verkrampft und angespannt daliegen. Deshalb habe ich auch Angst das er vielleicht nicht mehr lange leben wird da sich mein voriges Kaninchen auch so ähnlich komisch benommen hatte und danach traurigerweise starb. Ich weis nicht genau ob das nur Einbildung ist aber mir kommt vor das er auch voll traurig schaut. :( Bitte bitte helft mir, danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?