Als Aids Kranker Blutspenden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo denny93

Nein das ist nicht möglich, denn zum einen würden auf die Art Resistenzen gegen HIV Medikamente entstehen wenn HIV Positive mit mehreren Virenstämmen infiziert werden zum anderen wäre das Risiko zu groß solche Blutkonserven in den Umlauf zu bringen

http://www.blutspende-plasmaspende.de/zulassung-ausschluss/dauerhafte-ausschlusskriterien-fur-blutspender-welche-grunde-gibt-es-fur-den-ausschluss-vom-blutspenden/

Was aber vereinzelt gemacht wird (vor allem in den USA) sind HIV Positiv zu HIV Positiv Lebendorganspenden, dort wird manchmal das Risiko eingegangen wenn es kein anderes Spenderorgan gefunden wird

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vampirfrau
25.06.2016, 00:58

Dem ist nichts hinzuzufügen.

1

Nein das ist nicht möglich. 

Grund dafür ist, dass das abgenommene Blut aufbereitet wird und gelagert bzw. gleich weiterverteilt wird in Krankenhäuser, etc

Problem ist dass Blut sehr teuer ist und Krankenhäuser nur einen gewissen Bestand vorhalten und wenn das Blut nicht mehr haltbar ist nach kurzer Zeit oder schon gekreuzt wurde dann wird es entsorgt. Wenn Krankenhäuser nun auch Blut von Aids-Kranken für Aids-Kranke bereitstellen müssten hätten sie da auch wiederum höhere Kosten, da sie ja ebenfalls das spezielle Blut neben dem anderen Blut kaufen müssten. Und da es vor allem in kleineren Kliniken eher selten vorkommt einen Patienten mit AIDS zu haben der Blutkonserven benötigt, würden diese Blutkonserven immer wieder ablaufen und müssten vernichtet werden und wieder Ersatz beschafft werden.

Ansonsten kann man auch nicht immer gleich sagen ob ein Patient AIDS hat und vor allem in Akutsituationen würde dieser dann auch wiederum das normale Spenderblut bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxGuevara
25.06.2016, 18:30

Und mal abgesehen davon ist es auch für einen HIV positiven riskant, wenn er eine  HIV positive Blutspende bekäme. Denn auch neue Viren Stämme sind kritisch.

Demzufolge selbst wenn es vom Aufwand her möglich wäre, wäre es gesundheitlich für die positiven auch ein No Go.

Einfach mal bei google unter "Superinfektionen" nachsehen

0

Da die Blutspenden zentral aufbereitet werden wird dich kein normaler Blutspendedienst für Spenden zu lassen. 

Eventuell, wenn Du jemandem spenden willst, HIV hast, gleiche Blutgruppe, direkt involviert, dann mit einem sehr großem vielleicht als Direktspende. Aber die ist SEHR unüblich, da heute so gut wie nie Vollblut transfundiert wird, sondern zugeschnittene Blutpräparate.

Und so würden HIV Patienten mit Sicherheit normale Blutspenden bekommen, wenn das notwendig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen die HIV haben dürfen kein Blutspenden. 

Und auch wenn die Blutspende jemand bekommt der selber bereits HIV hat,  ist es kritisch. 

Denn es gibt sogenannte Superinfektionen. Man kann sich also mit einem weiteren HIV Stamm anstecken. Sich erneut mit HIV anzustecken birgt das Risiko von Resistenzen. Es kann dann also sein, dass die HIV Medikamente die die Person nimmt nicht mehr wirken, weil der neue HIV Stamm den er durch die Spende bekommen hat, immun gegen diese HIV Medikamente sind, die die andere Person nimmt. 

Deshalb ist es unter anderem eben nicht erlaubt als HIV positive/r Blut zu spenden. 

Gruß

eure Maxie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kliniken erhalten genug Blut.

Behalt deines für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das blos sein, stell dir vor, jemand verwechselt das und ein Gesunder bekommt dann Aids.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?