Als absoluter Anfänger mit Krafttraining beginnen+wie zunehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beginne mit einem Ganzkörperkrafttraining, welches Du kontinuierlich durchführst.

Lege vor allem Wert auf das Ansprechen der großen Muskelgruppen.

Beonders funktionell sind all jene Übungen, die über mehrere Gelenke gehen:

Die üblichen Verdächtigen sind:

- Klimmzüge

- Dips (gerne in Ringen)

- Lanhhantelrudern

- Kreuzheben

- Bankdrücken

- Liegstützvarianten (eng, mittel, breit, Füße hoch, mit in die Hände kltaschen)

- Kniebeuge mit und ohne Zusatzlast

- Lunges mit und ohne Zusatzlast (Pulstreiber!)

- Boxwalks mit und ohne Zusatzlast (Pulstreiber!)

- diverse Bauchübungen

Versuche im Hypertrophiebereich zu trainieren, bedeutet: Die Gewichtswahl ist so gewählt, dass Du gerade so 8 bis 12 Wiederholungen in einem Satz schaffst.

Du wirst sehen, dass sich ber kurz oder lang Erfolge einstellen.

Mache die Übungen kontrolliert, ohne Schwung.

Wichtig: Regeneration beachten, da nur in der Regeneration Muskelwachstum stattfindet.

Ich wünsche viel Erfolg.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Obwohl immer die Genetik mitspielt kann jeder etwas Suche Dir ein Studio und lass Dir einen komplexen Trainingsplan machen ist Aufgabe des Trainers. 

Alternativ : 

Hast Du einen großen Verein in der Nähe der Leichtathletik, Rudern, Ringen oder auch Gewichtheben betreibt dann schau Dich da mal um. Zunächst gibt es dort die gleichen Geräte - wie gesagt, bei einem großen Verein - wie in einem Studio, die Trainer sind in der Regel mindestens so kompetent wie dort und Du bezahlst lediglich Vereinsbeitrag. Diese Vereine freuen sich über jedes Mitglied und werden Dich nicht in Ihren Sport zwingen. Da steht man auch eher an den Geräten als vor dem Spiegel. Beispielsweise sind inzwischen viele Frauen nur zum Zweck der Fitness großen Gewichthebervereinen beigetreten.

So habe ich das auch mal gemacht . Nur hat sich das dann in meinem Fall dramatisch anders entwickelt.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo freshsloth,

beim Zunehmen ist es wichtig, über deinen täglichen Kalorienbedarf zu kommen. Wenn du Muskeln aufbauen möchtest, am besten viel Eiweiß zu dir nehmen. Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du danach nicht wieder abnehmen - also nicht wieder in eine Definitionsphase?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht mir jedem Körper, jede hat Muskeln, die werden bloß nur durch die richtige Ernährung und Training gestärkt und treten mehr heraus. Ich empfehle dir, einem Fitnessplan und Ernährung zu folgen, du solltest dir vielleicht im interner einige Seiten dazu anschauen. Eine Mitgliedschaft bei McFit ist auch sehr zu empfehlen. Und schaue dir unbedingt mal "Body Transformation" Videos auf YouTube an. Du wirst nicht nur stauen, sondern erlebst auch einen Ansporn, da jeder es schaffen kann.
MfG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60kg bei 1.70m ist sogar völlig legitim.
Völlig mager heißt was komplett anderes.
Mach dir keinen Kopf, denn ein gesunder Mensch, ist ein schöner Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alobertrus
08.01.2016, 01:53

Ansonsten sind Haferflocken und Magerquark eine recht gute alternative zun zunehmen.

0
Kommentar von freshsloth
08.01.2016, 01:54

Naja ich bin schon wirklich mager, habe auch mein genaues Gewicht nicht im Kopf. Ich fühle mich in meinem Körper auch nicht wirklich schlecht, dennoch hielte ich es für gesünder, zumindest ein paar kilo zuzunehmen. Und der Kraftaufbau kann schließlich auch im Alltag helfen:)

0
Kommentar von Alobertrus
08.01.2016, 02:13

Versuche folgendes: Magerquark (500g) zur Hälfte in einer Schale einkippen. Mit etwas fettarme Milch aufdünnen und mit einem Teelöffel rühren/schlagen bis es die Textur von einem Jogurt annimmt. Haferflocken (500g) zu einem Drittel beifügen und weiter rühren/schlagen. Eventuell etwas mehr fettarme Milch dazugießen. Gerne eine Banane in Stücken dazu. Fertig! Du kannst versuchen das etwa zwei bis drei Wochen zu machen. Und mindestens einmal täglich. Du wirst dich am Geschmack gewöhnen müssen und damit rechnen, dass du 10+ Minuten brauchen wirst, um mit der Mahlzeit fertig zu werden. Nebenbei ist Sport selbstverständlich essenziell. Etwas Disziplin gehört auch dazu, aber du kennst das ja. Bis ja jahrelang sportlich aktiv gewesen. Mach das und du wirst merken, dass du zunehmen wirst. ___________ Sonst musst du wissen, das en auch wohl (sehr) möglich an deinem Stoffwechsel liegt. Dieser beruhigt sich im verlaufe der Jahre und zunehmen wird keine Anstrengung sein. Finger weg von Ergänzungsmittel wie Proteinpulver, Kreatin und etc. "Extra" generierte Muskeln sind darauf hingewiesen und du wärst gezwungen die Ergänzungsmittel weiterhin zu konsumieren. Dein Körper versorgt das was du brauchst und kann im normalen Zustand diese nicht versorgen. Heißt, solltest du damit aufhören, würden deine "Extra"generierten Muskeln einfach zerfallen. ____ Liebe Grüße und gute Nacht!

1
Kommentar von Alobertrus
10.01.2016, 02:45

Geil man! Probiere dich aus. ;)

0

Was möchtest Du wissen?