Alpträume die mich seid meiner Kindheit verfolgen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey du. Das hört sich echt schlimm an du musst wirklich sehr darunter leiden!
Ich habe das Teilweise auch. Keine Albträume aber extreme Angst vor Paranormalem. Ich hab nicht viele Horrorfilme in meinem Leben geguckt...vielleicht 4?... und nicht früh damit angefangen. Ich bin 17 und hab irgendwie den Verdacht das ich Paranoia hab. Ich konnte als Kind auch nie mit dem Gesicht zur wand schlafen das ging einfach nicht. Mittlerweile geht es aber ich hab total die panik Zustände wenn ich allein zu hause bin. Je später am tag desto schlimmer die angst und ich hab nicht die geringste Ahnung wieso...
Ich hab immer angst das plötzlich jm da steht wenn ich mich umdrehe ich muss immer in alle Räume gucken an denen ich vorbei laufe um zu checken ob da etwas auf mich lauert obwohl ich ja weiß wie lächerlich das ist aber ich kann nichts dagegen machen. Das ist bei mir eigentlich schon seit ich klein bin so aber früher war es nur so wenn es dunkel war. Horrorfilme kann ich mir kaum anschauen weil ich weiß das mich das langfristig gesehen schädigt.
Ich fange bald eine Therapie an aber nicht deswegen sondern wegen Depression. Ich hab mir vorgenommen meine Therapeutin mal darauf anzusprechen und das solltest du auch tun! Rede mit jemandem das ist ganz wichtig. Bei dir hört sich das stark nach Trauma an aber ich kann das nicht beurteilen weil ich kein psychologe bin...das solltest du unbedingt behandeln lassen die Chancen das du allein damit fertig wirst sind sehr gering. Es ist aber gut das du eine Methode entwickelt hast um aufzuwachen!
Es ist wichtig das du verstehen kannst was mit dir passiert und warum...ES GIBT NICHTS PARANORMALES!!! Horror und paranormale Dinge sind Erfindungen der menschen ebenso wie Einhörner und Drachen und alles was mit Fantasie zu tun hat. Durch unsere Intelligenz ist es uns möglich Vorstellungskraft zu haben und diese umzusetzen. Wie sonst hätten wir handys bauen können oder Häuser konstruieren? Das alles ist nur eine Frage der Evolution. Vorstellungskraft ist die Konsequenz von Intelligenz und Intelligenz braucht man zum Überleben. Weil wir so schlau sind halten wir es nicht aus das das wir nur biologische Marionetten sind wenn ich das mal so sagen darf deshalb dichten wir uns einfach Märchen dazu um unser Leben interessanter zu machen. Manche lieben Horror und Adrenalin andere wie du und ich kommen nicht damit klar. Vielleicht sind wir von Natur aus ängstlicher und vorsichtiger oder was weiß ich. Lange Rede kurzer Sinn:
Es ist reine psychologie!!!
Paranormales existiert schlicht und einfach nicht und Religion meiner Meinung nach auch nicht. Ich weiß nicht woran du glaubst und ich will das jtz auch garnicht runter machen versteh das nicht falsch Bitte. Meine Meinung ist eben das das alles erfunden ist! Wenn beten dir beim aufwachen hilft dann liegt das höchstwahrscheinlich daran was du damit assoziierst und nicht am beten selbst. Ich hoffe man versteht was ich meine....
Also zusammen gefasst xD :
Du bist nicht verrückt!
Paranormales existiert nicht! Alles was du zu sehen oder zu hören glaubst bildest du dir durch deine Panik ein!
Geh so schnell wie möglich zu einem Psychologe und lass dir helfen!
Ein Pfarrer nützt dir garnichts
Alles wird gut!
Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dienergottes111
13.07.2017, 12:26

Lies mein Kommentar das wird dir weiterhelfen, Alles Gute!

1
Kommentar von Niyan
13.07.2017, 15:36

was für einen Kommentar?...

1

Ich glaube deine richtige Anlaufstelle wäre in der Tat ein Psychologe bzw. ein Psychotherapeut, am besten jemand der systemisch arbeitet. Wenn du offen dafür bist, würde ich vielleicht auch mal einen Versuch bei einem Hypnose-Therapeuten in Erwägung ziehen. Ich selbst kann mich nicht in Hypnose versetzen lassen, kenne aber Leute mit Schlafstörungen, Alpträumen/Paranoia denen das sehr gut weiterhilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schuldig21
13.07.2017, 11:00

Danke, das ist eine sehr gute Idee mit der Hypnose. Jemand fachlisches sollte mal mit mein Unterbewusstsein kontacktieren. Allerdings ist das auch für mich ein bisschen unheimlich in Hypnose versetz zu werden.... aber überwinden sollte ich mich. Wenn das ist was mir helfen könnte vorallem ! 

1

In Kurzform:

> 'Autogenes Training' lernen - z.B. in einem Kurs bei der VHS.
Vor jeder "Sitzung" 1 oder 2 Sätze zurechtlegen, was man erreichen will, die dann nach der Entspannung klar und deutlich (in Gedanken) zu sich selbst gesagt werden.
> Lernen, wie die Unterschiede zwischen Traum und Wachzustand sind - d.h., sich vor dem Einschlafen vornehmen, sich im Traum danach zu fragen:
- Im Traum besteht ein eingeschränktes Sichtfeld (von etwas 90°).
  Im Wachzustand sind es rund 180°.
- Träume sind sprunghaft: Es sind keine Handlungen davor in "Erinnerung".
  Im Wachzustand kann man sich an die Ereignisse davor, über Minuten und Stunden errinnern.
- Träume sind oft irreal.
  Im Wachzustand herrscht eine gewisse logische "Ordnung",
- (Im fortgeschrittenen Zustand kann man sich dann sogar in einem Falltraum durchfallen lassen - ohne jegliche Angst.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott kann dir da nicht helfen. 

Aber du bildest dir dass ein und hast nun mal den Glauben,  aber kein Wissen.

Alpträume sind nicht immer was negatives. Du musst sie verstehen lernen. Dazu gibt es duzende von Bücher.  Les dich ein und deute deine Träume..... 

Ein Psychologe macht da auch nix. 

Du musst anfangen aus den Träumen zu flüchten,  das gelingt wenn du dich drauf fokussierst. Mach ich auch. Mich verfolgen über 30 Jahre die selben Alpträume,  ich hab auch ein Trauma und das hängt damit zusammen.

Aber das unterbewusstsein ist nunmal stärker als alles andere.

Wenn man labil ist sollte man sich keine paranormalen Filme ansehen.  Das hast du bewusst.selber verbockt.

Wenn ich nur dir Vorschau eines Horrorfilmes sehe dreh ich schon durch, weil meine Nerven nicht für sowas gemacht sind.

Ich glaube auch fest an Geister ect pp und wenn man akzeptiert,  das sie unter uns sind,  kann man leichter mit umgehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du die Männer beschreiben?
Hast du das Gefühl das dir Erinnerung fehlen oder zeit?
Ist in deine Familie auch was Paranormale passiert?
Sprechen diese "Leute" mit dir im Traum?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schuldig21
05.08.2017, 14:45

Nein fliegen rum und machen komische sachen

0

Als ich kleiner war habe ich mich auch nie mit dem Gesicht zur Wand schlafen getraut.
Aber deine Sache hier klingt schon etwas größer und wenn du es selber nicht in den Kriff bekommst, dann solltest du schleunigst zu einem Psychologen. Ich war auch mal dort weil ich Schlafprobleme hatte, und es hat wirklich geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

schwierig. Ist es denn wirklich unerträglich? Ich zum Beispiel bin jetzt weit über 30 und träume hin und wieder noch von Hausaufgaben die ich nicht gemacht habe, oder Tests in der Schule die spontan kamen - von vergessenen Sportsachen, blaugemachten Schulstunden etc.

Komischerweise war das selten ein Problem bei mir. Da gab es heftigere Einschnitte in meinem Leben von denen ich stattdessen träumen sollte.

Mich beeinträchtigt das aber nicht. Ich werd dann wach und denke: "Oh man, wie geil dass ich damit schon ewig nix mehr zu tun hab"

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebete sind gut, betest Du auch, wenn Du wach bist?

Mein Rat an Dich ist, mach Deinen Bund mit Gott, ER wird den Dämonen nicht mehr erlauben Dich zu quälen.

Horrorfilme werden von Verrückten geschrieben und gedreht, die selber unter dämonischem Einfluss leiden, lass das Schauen von Filmen insgesamt und lese lieber in der Bibel.

Schau mal hier rein:

http://www.ad-tv.info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dienergottes111
13.07.2017, 12:13

Nur Gott kann uns helfen!

1

Was möchtest Du wissen?