Alphastrahlungen im Zusammenhang mit der Zerfallsformel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt zwei Formeln, die dabei eine wichtige Rolle spielen. Die eine Formel ist das Zerfallsgesetz.

Es beschreibt, wie die Stärke der Radioaktivität eines strahlenden Gegenstandes mit der Zeit abnimmt. Die entscheidende Größe dabei ist die Halbwertszeit des betreffenden Stoffes. Sie bestimmt, wie rasch die Strahlung abnimmt.

Das Zerfallsgesetz gilt nicht nur für Alphastrahler, sondern für alle Arten von radioaktiven Stoffen.

Hier ist das Zerfallsgesetz erklärt: https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik-abitur/artikel/zerfallsgesetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz1957
21.02.2016, 20:21

Die andere wichtige Formel ist die Zerfallsgleichung.

Sie beschreibt, was aus dem Atomkern wird, wenn er durch Alphazerfall zerfällt. Statt eines Gleichheitszeichens steht darin ein Pfeil. Auf alle Fälle entsteht ein Alphateilchen, das ist das gleiche wie ein Heliumkern und besteht aus vier Nukleonen: zwei Protonen und zwei Neutronen. Und dann ist da der Rest des Atomkerns, der nun diese zwei Protonen und zwei Neutronen weniger hat. Er ist um vier Nukleonen leichter als der Kern vorher, seine Massenzahl ist daher um vier kleiner. Und er hat zwei geladene Nukleonen weniger, nämlich die Protonen. Seine Kernladungszahl oder auch: Ordnungszahl ist daher um zwei kleiner.

Hier wird die Zerfallsgleichung gezeigt (nur wird sie hier nicht so genannt): http://www.abi-physik.de/buch/kernphysik/alphastrahlung/

0

Was möchtest Du wissen?