Alpenveilchen - wie Pflege ich sie richtig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

http://www.pflanzenfreunde.com/alpenveilchen-pflege.htm

Licht: Die Alpenveilchen kultiviert man an einem hellen Standort. Im Winter sollten diese Pflanzen auch direktes Sonnenlicht bekommen.

Gießen: Da die nur zur Hälfte in der Erde sitzenden Knollen des Alpenveilchens nicht direkt begossen werden dürfen, gibt man das Gießwasser direkt in den Untersetzer. Nach 20 Minuten entfernt man dann das überschüssige Wasser, damit die Pflanzen nicht unter stauender Nässe leiden. Wenn man die empfindlichen Knollen der Alpenveilchen direkt wässert, neigen die Blütenknospen und jungen Blätter zum Verfaulen und die Pflanze stirbt ab.

Temperatur: Alpenveilchen vertragen keine hohen Temperaturen. Der ideale Temperaturbereich liegt zwischen 12 und 16 °C.

Erdmischung: Alpenveilchen werden in handelsüblicher Blumenerde auf Kompost- oder Torfbasis kultiviert.

Vermehrung: Knollenpflanzen sind etwas schwierig zu vermehren. Die Methoden unterscheiden sich bei den verschiedenen Pflanzen. Bei manchen dieser Pflanzen treten kleine Knöllchen am Stiel auf. Andere wiederum bilden kleine Knollen am Ende ihrer Wurzeln. Diese Knollen können zur Vermehrung verwendet werden.

Eine weitere Möglichkeit der Vermehrung besteht darin, die Knolle der Pflanze in Teilstücke mit jeweils einer Triebknospe zu zerschneiden. Zum Schutz der Schnittstelle vor Fäulnis wird diese mit Schwefelpulver bestreut. Die Teilstücke werden eingepflanzt und nur mäßig gegossen.

Umtopfen: Normalerweise braucht man die Alpenveilchen nicht umtopfen.

Dünger: Die Alpenveilchen werden nur während der Hauptwachstumsphase alle 2 Wochen mit Flüssigdünger in schwacher Konzentration gedüngt.

Hinweise: Verwelkte Blüten müssen mit dem gesamten Stiel entfernt werden, sobald sie zu verblassen beginnen. Am einfachsten geht dies, wenn man den Blütenstiel etwas dreht und dann mit einem kräftigen Ruck ausrupft.

Unbedingt sollte man auch beschädigte oder vergilbte Blätter entfernen, denn wenn die Reste der Blatt- oder Blütenstiele an der Knolle bleiben, gehen diese sehr schnell in Fäulnis über. Verblühte Alpenveilchen werden meistens weggeworfen, da sie erst im nächsten Herbst oder Winter wieder blühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel direkte Sonne ist ganz schlecht für Alpenv. Am besten West- oder Nordfensterplatz, da sie als Bodendecker im Wald wachsen. Je nach Wärme gießt man sie zwischen täglich bis alle paar Tage. Du musst mit dem Finger testen; austrocknen sollten sie nicht. Gelbe Blätter können übrigens von zu viel oder zu wenig Wasser kommen. Die Erscheinungen von Zuviel- und Zuwenig-Gießen sind oft die selben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also nochmal zu einem anderen Beitrag: Auf keinen Fall das Schälchen immer voll halten sondern nach 20-30 Min. abgießen. Es gibt nur ganz wenige Pflanzen, die sog. nasse Füße mögen ( wie z.B. Zyperngras ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generelle Informationen sind sicher schwierig, aber an dieser Stelle gern ein paar Erfahrungswerte:

Möglichst kühler Raum, nicht allzu viel Sommer (gerade im Sommer - am besten nur Vormittags), kleine Schale mit Wasser unter den Topf stellen, verwelkte bzw. gelbe Blätter regelmäßig abschneiden. Nicht übermäßig gießen (evtl. einmal pro Woche), dafür das Schälchen immer voll halten. Düngen schadet nicht, vor allem dann, wenn man meint, die Pflanze lässt ein wenig die Köpfe hängen, also sowohl Blüten als auch Blätter welken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laleeex3
02.10.2011, 13:23

heißt das ich soll die hängenden Blüten abschneiden? :(

0

Stimmt, Alpenveilchen nicht von oben gießen, sondern immer durch so einen "Unterteller". Das mögen sie lieber. Und nicht zu viel gießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kühl, hell aber keine direkte Sonne. Nicht von oben gießen,stattdessen in den Untersetzer Wasser geben.

Verblühtes und alte Blätter herausdrehen, nicht abschneiden das kann zur Fäulniss führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laleeex3
02.10.2011, 13:28

wie herausdrehen? :(

0

Was möchtest Du wissen?