Aloe Vera Kur für Hunde

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aloe Vera soll sehr gut sein - habe ich mehrmals gehört und auch in Büchern wie das von Frau Dr. Ziegler gelesen. Es soll für Entgilftung gut sein sowie für das Immunsystem.

Ich selbst mache bei meiner Hündin auch ab und an eine Kur (sie ist 13 Jahre alt). Allerdings nehme ich lieber Propoli, denn das ist ebenfalls sehr gut für die Darmflora und baut das Immunsystem auf - aber auch gleichzeitig ist es gegen Bakterie, Viren, Spulwürmer etc. Propoli bekommt man beim Imker. Man muß darauf achten, dass es mind. 90% Propili enthält. Ich verabreiche das Pulver. Man bekommt es auch in der Apo - ich hol´s halt beim Imker.

Ich mach die Kur 1-2mal im Jahr. Auch mache ich 1-2 mal jährlich eine Kur mit Kolostrum. Das ist Biestmilch (die erste Milch, die ein Muttertier in den ersten 72 Stunden abgibt). Diese Biestmilch hat unglaublich viele Vitamine, Spurenelemente etc. Manche geben Ziegen-Kolostrum, da erstens es auch bei Allergikern keinerlei Allergien auslösen kann und zweitens die Ziegen nicht in einer so starken Massenzucht stehen wie z. B. Rinder. Andere nehmen Kolostrum vom Rind.

Es gibt aber auch eine homoöpatische Senioren-Kur von Heel. Soll auch sehr gut sein. Diese habe ich bei meinen Katzen gemacht.

Versprech Dir aber von allem dem keine Wunder. Dein Hund wird danach nicht 50% fitter sein. Es ist nur einfach gut für Deine Hündin.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Google einfach mal nach Propoli und Kolostrum. Man kann vieles nachlesen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UlrikeLasserre
12.07.2013, 13:05

Danke für Deine Antwort. Das mein Hundi nicht mehr 4 wird, ist mir schon klar. Aber sie ist so antriebslos. Und das würde ich gern ändern.

0

Aloe Vera ist sehr gut zum Entgiften und Entsäuern. Allerdings muss man bei den Produkten, die Du gibst, doch sehr auf die Qualität achten. Achte einfach darauf, dass bei der Verarbeitung nur das Blattgel (und nicht die giftige Schale) verwendet wird - und das der Aloe-Anteil sehr hoch ist. Idealerweise sollte sie an erster Stelle bei den Inhaltsstoffen stehen.

Ich selbst habe schon einige Entgiftungskuren mit Aloe Vera hinter mir und kann daher nur sagen, dass ICH es sehr empfehlen kann.

Allerdings würde ich bei einem alten Hund (bei dem sich mit Sicherheit schon einiges an "Giften" und "Müll" im Körper angesammelt hat, doch sehr vorsichtig da ran gehen. Wenn Du von Anfang an zu hoch dosierst, und die Entgiftung so richtig schnell in Gang kommt, kann das auch nach hinten los gehen. Also mit geringer Dosis anfangen und langsam steigern. Dann solltest Du einen sehr guten Erfolg damit haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UlrikeLasserre
12.07.2013, 13:08

Danke für Deine Antwort. Werde mich weiter über AV informieren. Mein Mann kam mit diesem Vorschlag und ich war halt darüber unsicher. Möchte doch für die Emma das Beste.

0

Ja- ich habe einen 12 jahre alten Schäferhund der auch Epi hat. Er bekommt eine spezielle Diät Intestinal von Royal Canin (Futter vom Tierarzt) und zusätzlich Hüttenkäse für ein saures Milieu im Darm ,zusätzlich Kasivantabletten. Er bekommt Almazyme und pflanzliche Schmerztabletten. Seit ich mich strikt an diese Maßnahmen halte geht es ihm gut. Ob eine Aloe Vera Kur hilft kann ich dir leider nicht sagen, aber wie gesagt- meinem Hund geht es mit dieser Diät sehr, sehr gut. Alles Liebe Ilsemarie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UlrikeLasserre
12.07.2013, 13:03

Danke für Deine Antwort. Auf die Epi. ist sie ja eingestellt. Ein besondere Diät hat sie nicht, aber ich achte auf die Ernährung.

0

Was möchtest Du wissen?