Aloe Vera-Joghurt selber machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Quelle:

http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/Aloe-Vera-Die-wahre-Aloe-1107149-2107149/

da steht ganz viel über Aloe Vera....

zB dieses:

60 Euro pro Liter

Bei Literpreisen von oft 20 bis zu 60 Euro empfehlen sich Aloe-Getränke nicht gerade als Durstlöscher. Eher als Nahrungsergänzungsmittel. Ein Schnapsgläschen am Tag soll laut Internet-Literatur zum Beispiel helfen, „die Zellen zu nähren, zu reinigen und die Widerstandskräfte des ganzen Organismus zu stärken“.

Solche Versprechen führen aber in die Irre. Ein Nutzen von Aloe-Vera-Säften als Nahrungsergänzungsmittel ist nach Einschätzung von Experten der Universität Hannover wissenschaftlich nicht hinreichend belegt. Was an Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen in diesen Getränken stecke, könne leicht über andere Lebensmittel wie reichlich Obst und Gemüse zugeführt werden. Viele Bioaktivstoffe dürfte der Saft ohnehin nicht enthalten, weil er oft aus dem Gel gewonnen wird. Und das besteht zu rund 98,5 Prozent aus Wasser. Der Anteil an Kohlenhydraten beträgt rund 0,3 Prozent. Als Stimulans für das Immunsystem wird der Mehrfachzucker Acemannan besonders beschworen. Er gehört in die Familie der Glykoproteine, die im menschlichen Körper als Bausteine für Haut, Gefäße und Gelenke wichtig sind. Laut Aloe-Vera-Werbung muss sich der Mensch Ace­mannan mit der Nahrung unbedingt zuführen, weil sein Körper die Produktion von der Pubertät an stoppe. Seriöse klinische Studien und einschlägige Literatur aber bestätigen das so nicht.


also so unbedingt gesund soll es nicht sein, es zu essen..... ich wüde es nur äusserlich anwenden.....

allso unter heimischen Verhältnissen,hier in Albanien,im Park ,habe ich beobachtet,dass die älteren A.so eine Art Harz,ausschwitzen,aber nicht an Verletzungsstellen(da ist es schleimig)das schmeckt Streng und gut.

Was möchtest Du wissen?