Allgemeinwissen mit fast 22 Jahren?


22.07.2021, 08:20

würde ich damit Probleme kriegen bei einer Ausbildung ? wollte jetzt nicht das ganze Schuljahr machen alles durchgehen habe jetzt nur 1 Stunde bisschen getestet

5 Antworten

Was heißt "zum Abitur anmelden"? Sofort zur Externprüfung oder zum Unterricht?

Falls zum Unterricht, könntest du einfach jetzt anfangen, Wissen aufzufrischen. Vieles wirst du nicht komplett neu lernen müssen, sondern nur auffrischen. Für eine Externprüfung würde ich vielleicht erst mal ein Jahr intensiv lernen und üben!

was ist denn eine Externprüfung ? Muss man eine Prüfung ablegen bevor man mit Abitur überhaupt anfängt ?

0

Wo kann man sowas denn testen? Nur aus Interesse, ich möchte nämlich auch mal.

Ansonsten... du bist halt schon sehr lange aus der Schule raus. Du kannst dich, theoretisch, zum Abitur anmelden (auch wenn dein Basiswissen ja laut dir alles andere als ideal ist) und dann schauen, was draus wird, doch ich sehe da keine großen Hoffnungen, sofern diese Tests einigermaßen repräsentativ sind.

Die Frage ist halt eben: Warum halten Jobs bei dir nur so 2-3 Tage? Warum hast du die Ausbildungen nicht geschafft? Sowas KANN an schulischen Sachen liegen, ja, dann müsstest du halt verstärkt lernen, ggf. nochmal Grundlagen wiederholen etc. Doch es kann auch an mangelnder Disziplin und Mangelnder Fähigkeit zum selbstorganisierten Lernen liegen und da wäre es jetzt natürlich umso problematischer, weil du halt schon so lange aus dem Trott raus bist und dementsprechend nochmal wesentlich schwerer wieder reinfindest... wenn überhaupt.

Zumal du viele Sachen aus der 10. mit Sicherheit auch nicht mehr so drin hast, die dann im Abitur aber als Grundlage herangezogen werden.

Kurzum: MÖGLICH ist es... aber einfach wird es nicht.

https://www.schlaukopf.de/ die ist sehr bekannt

wie hält sich so eine Seite überhaupt ? Weil das bestimmt viel arbeit ist, andere Seiten verlangen online geld.

0

nein also schulisch war die erste Ausbildung nichts aber praktisch ging gar nichts, die zweite war nach 1 Monat vorbei da hat die Schule nicht mal begonnen wegen Sommerferien.

Ja praktisch ist es schwer gewisse Tätigkeiten. Es hielt nur Zeitung austragen habe mehr noch nicht ausprobiert, an der Kasse würd es noch gehen irgendwo.

0

1 Algemein Wissen ist nicht Schulwissen!

2 Je nach Beruf brauchst du Nichtmal Englisch Und oft reicht es auch aus sich mal ein Mathe buch wider auszusehnen und etwas üben das man das wider kann!

Wozu Geschichte den das hat mit dem Beruf nichts zu tun es sein den du studierst so was

Verlorenes wissen kann man sich wieder holen!

In einer Berufsschule wo es nur um den Beruf geht hast du zb im Handwerk nur Wiso ,Mathe und Technologie wo man zumindest die Physik Grundlagen hat ! Technisches zeichnen und zb Arbeitssicherheit wo auch rechte und pflichte dran kommen und zb auch Arbeitsverträge bzw Kündiegungen ua!

Die Berufsschule würde dir auf jeden Fall schwerfallen. Ein Abitur kannst du mit diesen Grundlagen nicht bestehen.

Was braucht man denn für einen Beruf also wird da nicht nur gelehrt was man genau braucht für den Beruf

0
@Itmsd960

In der Berufsschule hast du auch weitere Fächer wie z.B. Englisch. Wie viel Englisch du im Beruf brauchst, kann man nicht allgemein sagen, denn das kommt auf die Aufgaben und Kollegen an.

0

Du solltest gewisse Dinge dann vor dem Abitur nochmal nachholen. Halte dich auf dem Niveau 10. Klasse in Deutsch, Mathe, Englisch. Suche dir eine vergangene ZP10 raus und schreib die Themen auf. Das lernst du dann zuhause nach.

Und die Kompetenz in deinen Minijobs hat wenig mit den Natürlichen Zahlen oder Grammatik zutun.

naja macht aber was aus weil er schrieb in Ausbildungen es praktisch nicht funktionierte

0
@Puzbw

Wahrscheinlich lernt er nur falsch. Und wenn er in etwas ausgebildet wird, was z. B. Matheintensiv ist sollte er es zuhause entsprechend nachholen.

0

Was möchtest Du wissen?