Allgemeines über Toleranzgrößen Metalltechnik?

2 Antworten

Hallo, Zu den Toleranzen im Metallbereich empfehle ich als Nachschlagewerk im Allgemeinen ein Tabellenbuch Metall, es tut auch eine ältere Ausgabe! Als Toleranz bezeichnet man den Bereich in dem z. B. ein Maß, oder eine Form, oder eine Art der Oberfläche (z. B. Raurigkeit) sich bewegen darf. Ich denke es geht hier um Maßtoleranzen, da gibt es also ersteinmal die freie Toleranz, das heißt jemand legt fest: das Teil darf z. B. 10 mm um 2 Zehntel unter- und um 3 Zehntel überschreiten, also 10mm -0,2 + 0,3. Oft verwendet man die sogenannten Allgemeintoleranzen, das heißt je nachdem wie groß das Teil ist, gibt es festgelegte Toleranzen, von fein bis sehr grob. So darf ein Teil bei mittel wenn es 3 mm groß ist 0,1 mm abweichen, wenn es 4 m lang ist aber 2 mm abweichen. Dann gibt es noch das ISO Passungssystem, hier wird Z.B. eine Welle (also rund) immer gleich, also ganz genau auf Z.B. 10 mm hergestellt, und je nach dem das Passende Loch dazu (z. B. in einem Lager )entsprechend eng oder weit als Preßpassung oder Spielpassung etc. ausgeführt, oder umgekehrt. Dieses System wird gekennzeichnet mit Zahlen und Buchstaben, Z.B. H6, wobei der Buchstabe die Art der Passung angibt und die Zahl die Feinheit (Genauigkeit)Alle notwendigen Tabellen dazu verteilen sich auf mehrere Seiten im oben genannten Tabellenbuch!

Bezweifle das es da etwas "Allgemeines" gibt. Da es je Teil/Werkstoff/Einsatzgebiet andere Toleranz-Grenzen gibt (Abweichend von der Genauigkeit des Fertigendem Werkzeug.)

Was möchtest Du wissen?