allgemeines r bei der kreisflächenberechnung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich rechne dir das jetzt mal mit dem doppelten Radius vor. Den Rest schaffst du dann allein

F=pi r² -> jetzt setzen wir für r 2r ein, weil der neue ja doppelt so groß ist. Die Fläche nenne ich zur Unterscheidung F2

F2=pi (2r)²=4 pi r² Das fett gedruckte ist aber ja unsere ursprüngliche Fläche, also ist

F2=4 F Die Fläche vervierfacht sich also.

Daraus kann man auch erkennen, dass sich die Fläche immer um das Quadrat der Radiusänderung vergrößert, also bei 5-fachem Radius wird die Fläche 25 mal so groß wie ursprünglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CannaJohnnie
24.10.2012, 18:44

BOMBE!!! Danke Danke Danke :D habs gerafft :)

0

Noch eine Frage.. Wie mache ich das Gleiche Prinzip aber was beim Umfang rauskommt? Quasi die Gleichen Sachen nur gibts diesmal einen neuen Umfang... Wie mach ich das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?