Allgemeine Frage: bin ich rechtlich verpflichtet meinen DSL Anschluss mit meinem Mitbewohner zu teilen ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du diesen Anschluss auf deinen Namen bestellt hast - nein! Er muss sich einen eigenen zulegen. Bzw. mit dir einen Vertrag machen, das er für die Nutzung zahlt.

Alternativ kann er sein Internet über die Antennensteckdose beziehen, wenn euer Kabelanbieter dies in seinem Programm hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unnamed651
08.11.2015, 17:48

also wenn ich heute abend beschließen würde ab morgen ändere ich das wlan passwort und teile meinem mitbewohner mit das er die nächsten anteiligen zahlungen fürs dsl nicht leisten muss dann kann er sich auf nichts berufen sondern muss sich selber internet zu legen wie auch immer das dann geht ?!

0

Wenn du ihn bezahlt nicht, bezahlt er aber einen teil mit z.b. 50% dann ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unnamed651
08.11.2015, 17:41

Ja schon klar wenn wir uns geeinigt haben,  ich würde allerdings auf das Geld verzichten das Internet alleine nutzen wollen, nur ist die Frage ob es möglich ist, rein rechtlich, da man ja nicht einen weiteren Anschluss legen kann, somit wäre mein Mitbewohner quasi Internetlos bzw. zumindest DSL-los und kann er dagegen vorgehen, die Nutzung & Kostenteilung also quasi rein rechtlich einklagen oder bin ich nicht verpflichtet den Anschluss zu teilen, wenn ich von Kostenteilung Abstand nehme ?!

0

Must du nicht, wenn er auf dich läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unnamed651
08.11.2015, 17:51

nur er hat ja nicht wirklich die möglichkeit sich einen eigenen anschluss zu besorgen also jedenfalls nicht im klassischen sinne

0

Was möchtest Du wissen?