Allgemeine Frage? Studieren (Arzt, Rechtsanwalt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, die Zahlen stimmen nicht ganz. Selbst wenn man 10 Jahre braucht, um das Medizinstudium abzuschließen (was nicht der Fall sein muss, dass geht auch schneller), so ist nach 10 Jahren das Leben nicht zur Hälfte rum. Des Weiteren, wenn man Medizin studiert, sollte man es nicht nur des Geldes wegen machen. Mediziner können aber (vor allem zu Ende der Karriere hin) sehr viel Geld verdienen. Wir reden hier von Gehältern jenseits der 100.000 per anno.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen es denn reicht, die Aerzte haben nicht gerade die hoechste Lebenserwartung, aber naja, der Respekt, die Dankbarkeit und die Kohle entschaedigen doch ein wenig. Die Ehe kaputt, die Kinder missraten, der Herzinfarkt mit 48, aber gut, du heilst Menschen, da freut sich das Ego und dann diese Dankbarkeit. Die Leute schreiben dir Dankesbriefe wegen deiner Heilkunst. Ich glaube, du kannst es mal versuchen. Gluecklich wirst du auch damit nicht, aber darum geht es ja auch nicht. Alleine schon der weisse Kittel ist doch all die Muehe wert. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Medizinstudium 10 Jahre dauert, dann ist etwas gründlich schief gelaufen. Bevor Du zugelaasen wirst, musst Du ein sehr gutes Abiturszeugnis vorweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?