Allgemeine Erfahrungen über das Studieren in Holland (Breda) gesucht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine meiner Nichten hat in Groningen studiert, allerdings auf Niederländisch. Die Holländer sind da recht konsequent. Sie erwarten tatsächlich, dass man ihre Sprache lernt, wenn man ihre Unis nutzen will.

Das mit dem Dazuverdienen ist wohl nicht ganz so einfach, weil Einheimische oft vorgezogen werden. Auch sind die Unis nicht mehr so begeistert von den ganzen deutschen NC-Flüchtlingen, die ihre Hörsäle bevölkern.

Also ich kenne zwei Leute, die in Holland studieren und begeistert sind. Natürlich musst du trotz alledem die holländische Sprache lernen, um dich in der Uni zurecht zu finden, das ist den Holländern wichtig. Dazu kommt, dass du dich in einem fremden Land zurechtfinden musst, wenn du nicht pendelst. Mit dem dazuverdienen, da müsstest du dich mal informieren, wie das abläuft in Holland. Da kenne ich mich nicht aus. Ansonsten sprechen meine Freunde positiv über das studieren in Holland. Es macht Spaß und man lernt selbstständig zu sein und sich zurecht zu finden. Dazu macht es sich später gut im Lebenslauf!! Zeigt, dass man sich etwas traut. Ich finde die Entscheidung ist eine Überlegung wert.

Viel Glück :)

Hier noch eine Seite mit Erfahrungen: http://www.studieren-in-holland.de/5,1,erfahrungen.html

Wenn du einen englischen Studiengang belegst wirst du Niederländisch nicht brauchen. Ich kenne viele die nie Niederländisch gelernt haben und trotzdem in den Niederlanden studieren und studiert haben.

Ich finde aber auch das es einen schlechten Eindruck macht wenn man es nicht gelernt hat. Ansonsten ist das Studium in den Niederlanden echt empfehlenswert und grade bei Tourismus tut ein Auslandsaufenthalt sicher gut.

Mehr Infos zum Studium im allgemeinen findest du bei Interesse auf meinem Blog www.Niederlande-Tipps.de

0

Was möchtest Du wissen?