Alles zum Thema Sport?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Fitnessstudio ist für unsportliche Menschen so ziemlich das effektivste was es gibt, um den Körper zu formen. 

Aber nur, wenn du dort mehrmals wöchentlich Krafttraining machst, und dich versuchst, langsam und kontinuierlich in der Trainingsintensität zu steigern.

Effektiv ist es deswegen, weil du eine sehr große Auswahl an Möglichkeiten hast, deinen Körper zu trainieren. Und viele Übungen total simpel und einfach auszuführen sind.

Mit dem klassischen Hypertrophietraining (3 Sätze mit 8 bis 15 Wh´s) verbrennst du zudem sehr viele Kalorien. 

Idealerweise trainierst du alle Muskelgruppen mit 1 bis 3 Übungen (Rücken, Beine, Po, Arme, Schultern, Brust, Bauch).

Ich selbst war immer unsportlich, habe aber durch mein regelmässiges Krafttraining trotzdem eine athletische Figur.

Irgendwelche Workouts zu Hause gehen natürlich auch. Die sind aber vor allem für einen Anfänger weniger effektiv, da viele Übungen einfach zu schwer sind und Steigerungen nur schwer umsetzbar sind. 

Außerdem cheaten viele, da der innere Schweinehund bei Anfängern nicht besonders durchhaltefreudig ist.

Man kann das Training natürlich auch komplett mit Gewichten, Hanteln, Bank usw. als Anfänger zu Hause durchführen. Das erfordert aber eine gewisse Investition, ausreichend Stellplatz und natürlich genügend Disziplin, die Übungen zu trainieren

Im Fitnessstudio fällt es vielen leichter zu trainieren, da man dort ja nicht allein trainiert. Da trainiert man dann oft härter als zu Hause. Und das geführte Maschinentraining fällt zu Beginn leichter (Aber nicht weniger intensiv), als mit freien Gewichten daheim.

Und ein Nogo: Keinesfalls solltest du nur Cardio für deine Figur machen.

Wunder dich nicht, wenn dicke Frauen nur auf dem Radergometer sitzen und nicht abnehmen können. Sie sitzen dort und nehmen nicht ab, weil Cardio primär die Ausdauer, nicht aber den Kalorienverbrauch ankurbelt.

Es gibt zwar spezielle Programme, um im Cardiobereich den Kalorienverbrauch zu erhöhen. Die sind aber immer noch weniger effektiv als ein 1- stündiges Krafttraining.

30 min moderates Cardio kannst du zusätzlich nach dem Krafttraining machen (Sofern du noch die Kraft dafür hast), welches etwa 45 bis 60 Minuten dauern sollte. Mit Cardio wärst du bei ca 75 bis 90 min. 

Du kannst aber auch auf Cardio verzichten.

Dein Essen klingt schon sehr gesund. Wenn du auf Süßigkeiten, Fast Food und Co.  weitestgehend verzichten kannst, und stattdessen Whey Proteinpulver oder Magerquark isst, wirst du mit dem Fitnessstudio schnelle Erfolge haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fange gerade mit Sport an, gehe aber nicht irgendwie ins Fitnessstudio. Wen du abnehmen willst, kannst du aber nicht nur Sport machen sondern musst dich auch gesund ernähren :) So schwer ist das gar nicht und eigentlich schmeckt Obst und Gemüse doch auch sehr lecker :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fitnessstudio muss nicht unbedingt sein und ja, Ernährung ist wichtig!
Geh wenn möglich erstmal 2-3 mal die Woche für 1 Stunde laufen.
Wenn du zusätzlich Muskulatur aufbauen willst, dann gibt es auf Youtube viele Trainer, die dir Programme empfehlen mit eigenem Körpergewicht und Hanteln.
Was für ein Training und welche Ernährung du benötigst hängt von deiner momentanen Verfassung, deiner Genetik und deinen Zielen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von windowsinternet
04.07.2016, 18:13

Beim Thema Ernährung ist der Aberglaube weit verbreitet, dass man Abends nichts mehr essen dürfe. Richtig ist, dass man Abends vor allem auf fetthaltige Nahrung verzichten sollte.
Als Faustegel kann man sagen, dass Nahrungsmittel, bei denen das Verhältnis von Kohlenhydraten   zu Fetten ungefähr 6:1 besteht meist sehr gut als Energielieferant fungieren.
jedoch heißt das nicht, dass man auf alles andere Verzichten müsse.
Ich will jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen.
Also hier ein paar Faustregeln:
Am Tag 2 Teile Obst und 4 Teile Gemüse (1 Teil als Beispiel 1 Apfel)
und möglichst Fettarme Produkte zu sich nehmen.
Laufen ist immer von Vorteil und ein leichtes Krafttraining kann auch nicht schaden.
Wenn du noch Fragen hast schreib, ich muss nur jetzt erstmal selbst zum Training.
LG

0

Wenn ich lese: " Für meine Karriere muss ich sportlich...." da empfehle ich das Buch: "Einen Scheixx muss ich"..Sollte der Beweggrund dann doch Wunsch nach gesundheitlichem Wohlbefinden sein/werden, dann langsam mit Ausdauertraining beginnen! (Ersetze xx durch s)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ernährung macht 70% aus.
Fitnessstudio ist nicht notwendig.
Ich nehme an, du möchtest hauptsächlich etwas schlanker werden?

Da empfehle ich regelmäßiges joggen, Fahrrad fahren.
Ansonsten wenn das Wetter nicht passt oder du keine Lust hast, zuhause ein bisschen Krafttraining.

Hilfreich wäre eine Langhantel, ist aber nicht notwendig.

Andere kleine Tipps:
Viel Wasser trinken, am besten mit Sprudel
So oft wie möglich bewegen.
Sei es nur Treppen gehen satt Aufzug fahren und vllt mal ne Bushaltestelle o.ä. früher aussteigen und zu Fuß gehen.

Gibt schon paar kleine Möglichkeiten.

P.S. 2 Äpfel/Bananen können auch mal ne Mahlzeit ersetzen ;)
Kann man auch mit in die Arbeit nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in einen Verein und mach einen Mannschaftssport, dass ist viel schöner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon sagtest, such dir eine Sportart die du magst, muss jetzt unbedingt kein Kraftsport im Fitnessclub sein, kannst ja auch Boxen, Fußball, Basketball, Volleyball etc. das was dir halt Spaß macht. Dann ernährst du dich ganz normal, nur lass das süße Weg (Schokolade, Bon-Bons).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich seh es auch nicht ein geld zu zahlen für das was man auch selbst in der Natur machen kann.
Man muss sich nur überwinden und am besten schriftlich nen Trainingsplan aufstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?