Alles voller Schleim im Aquarium

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Mooskugeln haben daran mit Sicherheit keine "Schuld". Den Kommentaren weiter unten, entnehme ich das du das AQ vor einiger zeit neu aufgesetzt hast. Dieser Schleim könnte sich tatsächlich um Bakterien handeln. Etwas anderes kommt eigentlich garnicht in Betracht.

Normalerweise müsste sich dieser Bakterienrasen nach ein paar Wochen von selbst wieder zurück bilden, wenn das AQ eingefahren ist. 5 Monate sind doch schon eine sehr lange Zeit, länger als 6 Wochen sollte es eigentlich nicht dauern. Lass das AQ die nächste Zeit einfach in Ruhe, fummele nicht ständig drin herum, vor allem KEINE Wasserwechsel machen, damit störst du nur den Prozess der Bakterienbildung.

Falls es nicht besser werden sollte, dann überleg dir vielleicht doch mal einen Filter anzuschaffen und das AQ damit zu betreiben. Ein kleiner luftbetriebener Filter mit einer Pumpe kombiniert, kann schon wahre wunder bewirken. Auch wenn du dieses Schlauch-System benutzt und es nach deinen Angaben funktioniert, ersetzt das meiner Meinung nach nicht einen richtiges Filtersystem. Darin können sich Bakterien ansiedeln und somit für ein biologisches Gleichgewicht im AQ sorgen. Durch den Wasseraustausch des Röhrensystems in deinem AQ ist das leider nicht gegeben.

Hoffe ich konnte helfen.

Ja, das Aqua ist jetzt quasi 5 Monate alt. Dass sich der Schleim nicht zurückbildet, ist ja grade mein Problem. So lange hält sich doch kein Bakterienrasen. Wasserwechsel hab ich nicht gemacht, es kam auch nichts neues rein.

Nein, das Röhrensystem ist eigentlich nur ein Spielplatz für die Nelchen, es soll keinen Filter ersetzen. Ich habe im großen Aqua einen Mattenfilter und 2x am Tag wird das ganze Wasser in allen 4 (bzw. grade 3) Aquas im Kreislauf, halt durch die Röhren (sind ja jeweils 2 von Aqua zu Aqua), umgewälzt. Also eine gewisse Filterung ist da schon. Aber eigentlich sollen sie ja techniklos laufen, was sie vor dem Röhrensystem ja auch getan haben, weswegen die Umwälzung eigentlich nicht nötig wäre.

Na dann werd ich mal weiter abwarten. Danke für deine Antwort.

0

Hallo,

nein, Moosbälle sind sicher nicht der Verursacher dieses "Schleims", der wahrscheinlich ein prima Bakterienrasen ist.

Ein so winziges AQ ist eine große Herausforderung, um darin ein stabiles biologisches funktionierendes System herzustellen - eigentlich nur etwas für absolute aquaristische Könner. Denn dazu braucht man jede Menge Wissen und Erfahrungen über alle miteinander verknüpften, zusammenhängenden auf aufeinander aufbauenden Faktoren.

Leider schreibst du nicht, wie lange du das AQ schon hast. Aber wenn ich lese, dass du "auch schon einige Mal das Wasser gewechselt, den Kies abgekocht, die Steine gereinigt" hast, dann hast du jedes Mal jeden Beginn der Entwicklung der Biologie in deinem Winz-AQ unterbrochen und beseitigt. Wahrscheinlich hast du auch noch ständig den Filter gründlichst gereinigt!

Auch so ein kleines Biotop muss sich langsam entwickeln - weil es so winzig ist, dauert es länger und "kippt" viel viel schneller. So ein "schleimiger" Bakterienrasen ist eine der vielen Entwicklungsstufen - den Schleim kann man schnell und problemlos mit einem dünnen Schlauch absaugen. Man kann aber auch einfach die notwendige Geduld aufbringen - dann gibt sich das von selbst. Nur ständiges Eingreifen und Neumachen stört den gesamten Entwicklungsprozess.

Aber wie anfangs erwähnt - so ein Winz-AQ ist für Anfänger überhaupt nicht geeignet, denn schon der allerkleinste Fehler (und davon passieren selbst erfahrenen Aquarianern noch etliche) führt direkt in die Katastrophe.

Welche Tiere willst du denn darin pflegen? Allerhöchstens Schnecken haben darin etwas zu suchen - KEINE Garnelen, auch KEINE Zwerggarnelen und schon GAR KEINE Fische!!!

Es sollte ein technikloses Garnelenaqua werden

Das kannst du echt vergessen!!! Das wird niemals funktionieren und wie gesagt: Garnelen in der "Pfütze" zählt zur Tierquälerei.

Gutes Gelingen

Daniela

Also ich habe 3 von den kleinen Aquas und ich hatte noch nie Probleme damit. Sooo schwer scheint das nicht zu sein, da ein funktionierendes System einzurichten. Meine Pflanzen sind alle schön grün und wachsen, meine Nelchen quietschfidel und Krankheiten, Pilze, Algen-, Bakterienprobleme etc. hatte ich auch nocht nie. Ich habe meine Aquas seit ca. 7 Jahren. Dieses speziell lasse ich seit 5 Monaten einfahren, da es davor leider einen kleinen "Unfall" mit meinem Neffen gab, der der Meinung war, Garnelen würden gerne Apfel essen. Während der Zeit, wo die Apfelstücken im Aqua waren, war ich auf Arbeit und als ich wieder kam, war das ganze Aqua-System umgekippt und ich konnte nur noch einzelne Tiere retten. Der Rest ist unter einem riesigen Bakterienneben zugrunde gegangen -.- Danach habe ich das erste Mal alles abgekocht, die Pflanzen wochenlang extern gewässert und halt alles neu gemacht und es dann einfahren lassen. Und dann kam immer wieder und wieder dieser fiese Schleim. Mal hab ichs ein wenig abgesaugt und halt 1x wieder alles abgekocht. Einen Filter habe ich nicht gereinigt, weil ich keinen hab. Als Anfänger würde ich mich jetzt nicht bezeichnen, aber danke :D Fische würde ich mir niemals holen. Ich habe nur Garnelen.

0

Mal nicht so agressiv ;) Die kleinen Aquas sind alle über ein Schlauchsystem verbunden und meine Nelchen können zwischen 3 Landschaften hin und her schwimmen. Und wenn sie Lust haben, können sie auch in mein großes Aqua. Also erzähl mir nicht, dass ich die Kleinen quäle. Die vermehren sich wie blöd, also scheint es denen echt nicht schlecht zu gehen.

0
@Luzifer66666

Garnelenhaltung in einem 12 l AQ IST Tierquälerei - das hat nichts mit Aggressivität zu tun sondern nur etwa mit Verantwortung.

Da ich kein Hellseher bin und meine Kristallkugel leider gerade in der Reparatur ist, wäre es vielleicht sinnvoll, solche Informationen vorher zu veröffentlichen.

Aber eines noch: so erfahren kannst du nicht sein, denn durch ein Apfelstückchen (das Garnelen zweifelsohne sogar gerne fressen) kippt auch ein 12 Liter Aquarium nicht innerhalb weniger Stunden komplett. So etwas kann einem funktionierenden System nichts anhaben.

Vermehrung hat nicht mit "gutgehen" zu tun, sondern ist eine reine Instinkthandlung zur Arterhaltung.

1
@dsupper

Es ging ja gar nicht um meine Garnelen, sondern um den Schleim, der eben nur in diesem Aqua ist. Darum ist es vollkommen irrelevant, wie das miteinander verbunden ist oder ob es alleine steht und ich muss mich deswegen auch nicht anfahren lassen, was ich darin halten will oder nicht ;) Entweder man schreibt hier einen helfenden Kommentar oder eben nicht.

Ich weiß, dass Garnelen gerne Apfel fressen, nur kommt es auf den Säuregehalt an ;) Und da sonst nichts anders war, muss es deswegen umgekippt sein (oder mein Neffe hat da noch irgendwas reingekippt). Schön, wie einem hier ständig die eigenen Fähigkeiten abgesprochen werden :D

Ich schrieb oben schon, dass meine Pflanzen wachsen und grün sind, dass meine Nelchen gut gedeihen und ich noch nie irgendwelche Krankheiten hatte. Das mit der Vermehrung war nur noch ein Zusatz, um zu betonen, dass es denen wirklich gut geht. Man kann aber auch alles falsch auffassen....

0
@Luzifer66666

Ich fasse hier gar nichts falsch auf - sondern richte meine Antwort nach den Informationen, die hier gegeben werden.

Wenn du so viel Erfahrung hast, wie du schreibst, dann ist und bleibt mir ein Rätsel, dass dir die Sache mit einem ganz gewöhnlichen Bakterienrasen so unbekannt ist?? Du dürftest doch dann über das entsprechende Wissen verfügen?

Und nein, auch der unterschiedliche Säuregehalt hat nichts mit dem Kippen eines AQ zu tun - das ist Unsinn oder eine Schutzbehauptung.

Natürlich ging es auch um die Garnelenhaltung - denn das hast du in einem Kommentar geschrieben - dass du darin Garnelen halten willst.

Dass ein grober Kiesboden für die Garnelenhaltung ungeeignet ist - schreibe ich jetzt lieber nicht, denn kritische Anmerkungen scheinst du nicht vertragen zu können.

Wenn du Fragen stellst, dann kannst du nicht nur "himmelhochjauchzende" Antworten erwarten - oder Antworten, die dir "passen". Und dass mit deinen Putzaktionen jegliche biologische Entwicklung abgetötet haben - das ist keine Kritik, sondern eine bekannte aquaristische Tatsache. Und dass sich in einem unstabilen, einlaufenden System i.d.R. ein Bakterienrasen bildet, der nicht weiter schädlich ist, ist ebenfalls eine Tatsache. Und dass man ein einlaufendes AQ völlig in Ruhe lassen sollte, ist es ebenso.

Daher wundert es mich, warum du dich derart angegriffen fühlst?

1
@dsupper

Ich fühle mich nicht angegriffen, sondern von deinen agressiven Antworten genervt. Ich bin hier, weil ich eine Antwort gesucht habe und nicht, um mich zu streiten, wer hier erfahrener ist. Wenn du das für dein Ego brauchst, kannst du diesen Titel gerne für dich beanspruchen. Mir ist das vollkommen egal, ich will nur, dass es meinen Nelchen gut geht.

Deine Antworten richten sich teilweise nicht nach meinen Infos, sondern es wird irgendwas hinein interpretiert. Schließlich war ich nach dem ersten Post gleich eine Tierquälerin, nur weil ich schrieb, dass ich ein 12-Liter-Aqua hab. Man hätte auch einfach fragen können, ob da noch was dran hängt oder halt solche Behauptungen/Unterstellungen lassen können ;) Nur mal so als Beispiel.

:D Und nochmal: ich habe nicht behauptet, dass ich so unglaublich erfahren bin. Ich schrieb lediglich, dass ich mich nicht als Anfänger sehe und meine Aquas seit 7 Jahren habe. Und wer hat jetzt überhaupt festgelegt, dass es ein Bakterienrasen ist? Das ist deine Vermutung.

Wie ich schon schrieb, weiß ich nicht genau, was mein Neffe ins Aqua gekippt hat. Ich war arbeiten. Zugegeben hat er nur den Apfel. Darum muss ich davon ausgehen, dass es daran lag. Ist ja auch egal, danach war jedenfalls fast alles tot und ich habs alles erneuert.

Ja, ich will darin Garnelen halten...und? Trotzdem hast du irgendwas hinein interpretiert, was ich da gar nicht geschrieben hatte.

Ich habe in allen meinen Aquas über dem groben Kies auch noch feinen Sand und auch für das "kranke" Aqua ist das geplant. Wenn die Krankheit überstanden ist....man man man... Du suchst jetzt echt überall, nur um zu zeigen wie toll du bist und wie unfähig alle anderen oder? :D

Ich habe keine "himmelhochjauchzenden Antworten" erwartet, sondern um Hilfe gebeten und nicht um Jemanden, der sich hier profilieren will und andere nur nieder macht ;)

Ja, ich habe das gekippte Aqua geputzt, weil ich DIESE biologische Entwicklung (des Umkippens) wirklich abtöten wollte. Dann kam der Schleim und auch den habe ich einmal abgetötet. Seitdem fährt es seit 4-5 Monaten ein. Wo ist da nun das Problem?

0
@Luzifer66666

ob du es glaubst oder nicht - das finde ich nun alles ziemlich egal. Alleine so eine Ausführung

über dem groben Kies auch noch feinen Sand

zeigt ganz klar, dass du leider nur sehr wenig Ahnung von einem AQ hast (denn bei so einem Bodenaufbau bleiben von beiden Bodengründen nur effektiv die negativen Eigenschaften übrig - alle positven Eigenschaften, die jeder Bodengrund für sich auch besitzt, gehen in dieser Kombination verloren.

Und nun ist der "Schleim" doch wieder da?? Sonst hättest du die Frage ja nicht gestellt - schon merkwürdig.

Nein, ich brauche nicht zu zeigen "wie toll" ich bin - das liegt mir fern. Aber jemand der aquaristische Probleme der Anfängerklasse schildert (das ist nicht abwertend gemeint - sondern das ist zu Beginn einfach so), dann aber mit allen Mitteln versucht, seine langjährige Erfahrung darzulegen - der klingt für mich einfach schrecklich unglaubwürdig.

1
@dsupper

Den Zusatz hatte ich jetzt zwar auch noch kommentiert, aber das war dann wohl außerhalb der Bearbeitungszeit und wurde nicht gespeichert. Was solls.. Du bist die Beste und ich ne Lusche ;) Belassen wirs dabei^^

0

Mich wundert auch schon sehr, dass du - trotz 7jähriger aquaristischer Erfahrung eine solche Anfängerfrage stellst. Ein Bakterienrasen - und darum handelt es sich mit ziemlich hoher Sicherheit bei dem Schleim - ist während der Einlaufphase - oder auch bei einem nicht vorhandenen biologischem Gleichgewicht - eine normale Erscheinung.

Irgendwie drängt sich mir da ein "Vergleich" auf: Wenn jemand fragen würde, wo sich das Bremspedal in einem Auto befindet und ich würde es ihm erklären, gleichzeitig aber noch hinzufügen, dass sich direkt daneben das Gaspedal befindet und man das bloß nicht verwechseln sollte - und dann käme die bissige Antwort: das weiß ich ja - ich fahre schon viele Jahre Auto!! So ähnlich hört sich das bei dir an - tut mir leid.

Die Mooskugeln tragen mit Sicherheit daran keine Schuld, zumal Mooskugeln im Aquarium eher positive Eigenschaften einbringen, als kleine natürliche Filteranlagen. Verschmutzungen werden gesammelt, gebunden und sie bieten eine gute Besiedlungsfläche für wertvolle Mikroorganismen. Das wirkt sich sehr positiv auf die Wasserqualität aus.

Was genau du falsch machst, lässt sich leider nicht ergründen, weil du viel zu wenig Informationen gibst - aber ein 12 l AQ (in dem ja auch nur rechnerisch 12 Liter sind, real viel weniger) techniklos betreiben zu wollen und dann auch noch ein biologisches Gleichgewicht zu erwarten - halte ich persönlich für ein hochgestecktes Ziel. Ansonsten kann ich nur dazu raten, dass Aquarium einfach sich selbst zu überlassen, damit es sich entwickeln kann.

Auch ich halte so ein Aquarium als viel zu klein für eine Garnelenhaltung, deine Ausführungen, dass du drei kleine und ein großes Aquarium mit einer Schlauchverbindung - die ja dann mit Wasser befüllt sein müsste - dürfte physikalisch eher eine Unmöglichkeit sein (Prinzip der kommunizierenden Röhren).

Hach ja, und weiter gehts^^ Dass ich diesen Schleim nicht kenne, könnte daran liegen, dass ich - trotz meiner 7 Jahre, die ich Aquarien besitze und betreibe - noch niemals so einen Schleim hatte. Ich kenne Bakterienrasen und dieses ganze Nitritfusselzeug, aber eben nicht so einen Schleim. Entschuldige bitte meine Unwissenheit und dass ich mich hilfesuchend an dieses Forum gewandt habe.

Was jetzt der Vergleich mit einem Auto soll....keine Ahnung. Bisher habe ich keine hilfreiche Antwort bekommen, sondern wurde hier nur als Dummbatz abgestempelt. Insofern kam da sicher kein "jaja, ich weiß..."

Bisher hatte ich nie Schwierigkeiten, in einem techniklosen Aqua - und davon habe ich ja noch 2 andere - ein funktionierendes System aufzubauen. Darum wollte ich einfach nur ergründen, was jetzt genau das Problem in dem 3. Aqua ist.

Ich habe 90 Liter insgesamt mit meinen 4 Aquas (ja, real ein wenig weniger) und ich denke nicht, dass das zu klein ist für Garnelenhaltung ;) Und ja, die Röhren sind alle mit Wasser gefüllt, sonst könnten die Nelchen ja nicht hin- und herschwimmen ^^ Springen tun sie sicher nicht. Ich weiß jetzt nicht, wo da physikalische Schwierigkeiten auftreten sollten.

0
@Luzifer66666

Ich weiß jetzt nicht, wo da physikalische Schwierigkeiten auftreten sollten.

lach - was deine Aussage eigentlich schon von selbst ad absurdum führt

1
@Luzifer66666

Du solltest dich noch einmal mit dem physikalischen Prinzip der "kommunizierenden Röhren" beschäftigen ....

1
@Hollandgroede

Wozu? Mein System funktioniert ja. Mal davon ab ging es hier um den Schleim...und nicht um Röhren, Garnelen und sonstwas, was euch nicht passt.

1
@Luzifer66666

Weil entsprechend der physikalischen Gesetze der Zusammenschluss von großen und kleinen Aquarien über wassergefüllte Röhren/Schläuche nicht funktionieren kann.

Und wenn z.B. ein Arzt unrichtige Informationen erhält - dann kann er auch keine Diagnose stellen - und somit auch keine Behandlungsvorschläge machen. Das ist in der Aquaristik nicht anders - und daher wird man so auch der Ursache des nicht funktionierenden Aquariums und des "Schleims" auf die Spur kommen.

1
@Hollandgroede

Man kann keine Aquarien über Röhren verbinden? Dann hab ich wohl eine physikalische Sensation in meiner Wohnung stehen :D

Unrichtige Informationen hast du sicher nicht erhalten, wenn dann zu wenig ;) Dann hätte man auch fragen können oder eben eine Vermutung unter gewissen Bedingungen aufstellen können und eben nicht alles drum herum erörtern und schlecht reden müssen ;)

Aber gut, anscheinend ist das hier ein Pöbel-Forum, wo man nicht wirklich auf ernst gemeinte Antworten hoffen darf. Thema beendet.

1
@Luzifer66666

Natürlich kannst du Aquarien über Röhren verbinden - du solltest richtig lesen. Aber du kannst nicht problemlos kleine und große Aquarien mit wasserbefüllten Röhren verbinden - wie gesagt, das ist das physikalische Problem der kommunizierenden Röhren.

Wer pöpelt hier denn? Du alleine reagierst auf jede "Ungereimtheit" äußerst aggressiv. Dass es sich um einen harmlosen Bakterienrasen handelt, der wieder verschwindet, wenn sich ein funktionierendes biologisches Gleichgewicht im AQ einstellt, wurde dir von mehreren Seiten geschrieben.

Dass es schwierig ist, in so einer kleinen Pfütze ohne Technik ein funktionierendes stabiles Gleichgewicht hinzubekommen - darüber hast du "gelacht".

Für die Ursachenermittlung, wenn ein AQ nicht funktioniert, braucht man viele viele Informationen, die du nicht gegeben hast. Und wenn man nachgefragt hat, weil einige deiner Informationen einfach unglaubhaft und nicht stimmig waren, dann bist du gleich sehr ausfallend geworden, weil diese Dinge in deinen Augen keine Relevanz für das geschilderte Problem hatten (egal, ob es nun um eine Garnelenhaltung in 12 Litern ging, um das angeblich durch ein Apfelstück gekippte AQ etc. pp.

Dann darfst du dich nicht wundern, wenn du keine für dich brauchbaren Antworten erhältst.

1
@Hollandgroede

Du hast geschrieben, dass ein Zusammenschluss von großen und kleinen Aquarien nicht funktionieren kann. Und dann schriebst du, dass es nicht problemlos geht. Bei mir gibts da aber keine Probleme. Und nu? :D

Ich reagiere nicht agressiv, sondern genervt, weil ich hier vom ersten Post an dumm angemacht wurde, dass ich ein Tierquäler wäre etc., obwohl überhaupt nicht genug informationen da standen, die so eine Aussage gerechtfertigt hätte. Und das ist nur ein Beispiel.

Es hätte gereicht, wenn jemand geschrieben hätte, dass er vermutet, dass es sch um einen Bakterienrasen handelt. Der andere Textschwall ist einfach unnötig. Und da ich Bakterienrasen kenne, hatte ich das auch ausgeschlossen.

Ja, ich habe darüber "gelacht", weil es Blödsinn ist. Bei mir funktioniert das einwandfrei und als ich anfing, war ich noch Laie. Also sooo schwer kann es nicht sein. Vielleicht solltet ihr "Superprofis"mal bedenken, dass es viele Wege gibt, die nach Rom bzw. zu einem funktionierenden Aqua-System führen.

Hier wurde nach Garnelen gefragt, nach Röhren etc ^^ Und das hat alles keinerlei Relevanz für den Schleim oder das Aqua an sich, weil ich schrieb, dass es grad keine Tiere drin sind und das Aqua ist grad auch vom System abgetrennt (also sind die Röhren nicht wichtig). Das einzige, was euch wichtig war, war, mich hier als Noob hinzustellen und euch als besonders erfahren. An welcher Stelle bin ich denn ausfallend geworden? Mach dich mal nicht lächerlich ;)

Garnelenhaltung hat auch keine Relevanz für das Problem in dem Aqua, weil keine Garnelen drin sind! Auch, dass es mal gekippt ist, hat keine Relevanz, weil seitdem alles neu gemacht wurde.

Mich wundert hier gar nichts mehr ^^

1
@Luzifer66666

ja klar, selbst Dinge, die eigentlich gar nicht funktionieren - funktionieren bei dir völlig von alleine - wie du das herstellst - darüber schweigst du dich aus.

Dass ein AQ mal kippt - scheint auch völlig normal zu sein

Zudem hat dsupper nicht geschrieben, DU wärst ein Tierquäler, sondern - wie gesagt, lies mal richtig - die Garnelenhaltung in einem 12 L Aquarium wäre Tierquälerei. Bis dahin hattest du nämlich - wenn die angegebenen Zeit der Postings stimmen - nur etwas von deinem 12 L Aquarium geschrieben - und in einem anderen Kommentar - dass du darin Garnelen halten willst.

Keiner will sich hier als "erfahren" darstellen und dich als "Noob" (deine eigenen Worte) - aber findest du nicht auch, dass sich dieser Verdacht aufdrängt, wenn man eine derartige Anfängerfrage stellt, für alle Rückfragen höchst "merkwürdige" Gründe anführt (siehe die ganzen verbundenen Aquarien, das Apfelstück des Neffen) und dann behauptet, und dann schreibt, man habe schon langjährige Erfahrung?

Dass es dir im Grunde gar nicht um den Schleim geht, zeigen deine Reaktionen ja. Du hast doch passende Antworten auf diese "Schleimbildung" erhalten - darauf bist du mit keinem Wort eingegangen - merkwürdig, oder?

1
@Hollandgroede

Warum sollte ich hier mein ganzes System erklären, nur weil du dir das nicht vorstellen kannst? Darum ging es gar nicht. Ich habe das lediglich erwähnt, weil die andere meinte, dass 12 Liter zu klein sind und ich damit erklären wollte, dass ich mehr als 12 Liter haben.

Ich habe nie geschrieben, dass es normal ist, wenn ein Aqua kippt, oder? Es ist nun mal geschehen und ich konnte nur noch retten, was zu retten ist. Keine Sorge, es war das einzige Mal in meiner Aqua-Karriere ;) Wahrscheinlich kannst du dir das auch nicht vorstellen ^^

Wenn ich schreibe, ich habe ein 12Liter-Aqua und habe Garnelen/möchte sie darin halten und jemand schreibt dann, das wäre Tierquälerei, beziehe ich das natürlich auf mich. War ja mit Sicherheit auch so gemeint, warum sollte sie es sonst unter MEINEN Post schreiben?

Ich war auch eigentlich nicht hier, um unterschiedliche Erfahrungswerte zu erörtern. Es ist mir vollkommen egal, wieviel Erfahrung jemand hat und was irgendjemand von mir denkt - ob ich nun erfahren bin oder nicht. Ich selbst habe NIE behauptet, erfahren zu sein. Auch das habe ich schon mehrmals geschrieben (dass ich nur geschrieben hab, dass ich seit Jahren Aquas habe). Und selbst wenn ich blutiger Anfänger wäre....was würde das für einen Unterschied machen? Richtig...keinen!

:D Warum sollte ich denn diese Frage stellen, wenn es mir nicht drum gegangen wäre? Bisher wurde mir eine einzige Möglichkeit geliefert, die ich schon ausgeschlossen habe. (ich bin also doch drauf eingegangen ;) vllt auch mal richtig lesen). Insofern: gar nicht merkwürdig, sondern nur ein Lesefehler deinerseits.

1
@Luzifer66666

Du hast eben nicht nur eine "Möglichkeit" bekommen - mindestens zwei Antworten bezogen sich auf den besagten Bakterienrasen.

Dass es nichts - aber auch gar nichts mit Nitrit zu tun hat - dürfte jedem Anfänger klar sein.

Gegen einen Bakterienrasen kann oder besser sollte man nichts machen, denn der gehört häufig bei der Entwicklung eines funktionierenden biologischen Systems dazu - aber - wie gesagt - darauf bist du ja überhaupt nicht eingegangen und bestreitest bis jetzt, dass dir fachlich richtige Antworten gegeben wurden.

Mehr habe ich zu diesem Thema auch nicht mehr zu schreiben - weil es scheinbar so gar nichts bringt. Zut Erörterung eines Themas bzw. eines Problems gehört es eben, gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt diese vorschnell zu verwerfen und sich angegriffen zu fühlen.

1
@Hollandgroede

:D 2x wurde mir gesagt, es wäre ein Bakterienrasen. Das ist insgesamt eine Möglichkeit. Nur eben von unterschiedlichen Leuten ;) Soviel dazu.

Von Nitrit stand nur etwas in dem Link. Dass es das nicht ist, habe ich gleich geschrieben.

Ich bin darauf eingegangen, indem ich es ausgeschlossen habe ;) Mehrfach! Ich weiß wie sowas aussieht und das ist es eben nicht.

Zulassen heißt nicht akzeptieren ;) Und verworfen habe ich gar nichts, nur weil ich es ausgeschlossen habe (weil ichdas eben kenne). Angegriffen fühl ich mich nicht (sagte ich auch schon mal), sondern nur genervt, weil hier nur gelabert wird (auch noch über Zeug, was überhaupt nicht zur Diskussion gehörte).

1
@Luzifer66666
2x wurde mir gesagt, es wäre ein Bakterienrasen. Das ist insgesamt eine Möglichkeit. Nur eben von unterschiedlichen Leuten

Und genau, weil dieser Hinweis über den Bakterienrasen (denn einen anderen weißen Schleim gibt es im Aquarium nicht) von zwei verschiedenen leuten kam, wäre er doch einer Überlegung wert gewesen ....

1

eine Filterpumpe hast Du aber oder? was ist in dem Filter?

Nein, in dem Aqua ist nur ein Sprudelstein. Sonst gar nichts an Technik (naja, eine Lampe natürlich^^). Es sollte ein technikloses Garnelenaqua werden. Das hat schon mal geklappt, nur jetzt irgendwie nicht mehr :(

0

Kleimber kannst du mich bitte mal anschreiben(pn)

0

Was möchtest Du wissen?