Alles voller Feldwanzen/Blattwanzen/Stinkwanzen --! INVASION! -- Was kann ich dagegen tun?

 - (Wanzen, invasion, Baumwanze)  - (Wanzen, invasion, Baumwanze)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was kann man gegen Wanzen tun? Mit den heutzutage zur Verfügung stehenden Insektiziden ist die Bekämpfung von Wanzen kein Problem. Wichtig ist jedoch das Einsprühen aller Verstecke und Wanderwege der Tiere.

Inhaltsstoffe dieser Insektizide sind unter anderem:

Propoxur Lindan Cyfluthrin Pyrethrum Bei stärkerem Befall muss die Bekämpfung auf jeden Fall einem fachkundigen, staatlich geprüften Schädlingsbekämpfer überlassen werden. Adressen hat unter anderem das Gesundheitsamt.

Danke!

Aber diese "Verstecke" muss man auch erstmal finden. Die Dinger sind ja überall.

0
@flb89

Fang erst mal an, vielleicht kommen sie dann alle aus ihren Verstecken gekrabbelt!!! Ich beneide dich nicht, wünsch aber einen umfassenden Erfolg!!!

I

0

Also bei mir hier in Bayern sind keine Wanzen. Somit wohl doch nicht überall.

Dass Fliegengitter dagegen nützen würden, wäre mir allerdings auch neu.

Du wirst wohl den Kammerjäger bemühen müssen.

Ach ja, falls du Bettpfosten hast, jeweils eine Büchse mit Petroleum und den Pfosten reinstellen. Aber dann hast du immer noch das Problem mit den Stukas. Also denen, die sich von der Decke runterstürzen.


Hallo, ich hab e in unserer Kirche das Wanzenproblem seit Jahren. Im Frühjahr ca 2 Wochen und im Oktober. Es handelt sich wahrscheinlich um Feldwanzen. Aber im Fachhandel gibt es Sprühmittel, die alle Wanzenarten vernichten. Eine Wanze in eine Zündholzschachtel geben und beim Fachhandel vorzeigen, dann fleißig sprühen und Brutstätten suchen und diese mit dem Mittel gut bedienen.

Wanzen am & im Haus - Kündigungsgrund?

Liebe Leute, ich habe ein ekelhaftes Problem und brauche dringend euren Rat!!!

Und zwar hat es letzten Sommer schon angefangen: Wanzen!

Ich wohne in einem 2-Fam.-Haus oben in ner Dachgeschosswohnung. Die Decke in der Wohnung ist mit so Holzpaneelen oder wie man das nennt verkleidet, draußen unterm Dach ist auch alles mit Holz. Ich vermute mal, dass die da irgendwo wohnen!? Und dass die dann in meine Wohnung kommen.

Da es letztes Jahr schon so schlimm war mit den Viehchern, hab ich jetzt vor paar Wochen, als ich draußen die erste Wanze gesehn hab, gleich alle Fenster und Türen nach draußen mit Fliegengittern zu gemacht. Da kann keine mehr rein kommen, ich kann wieder getrost lüften. Dachte ich! Es sind jetzt nicht mehr so viele dir rein kommen, nur noch so ca. 2-4 am Tag (vorher waren es um die 10), trotzdem ekelt es mich total an und ich weiß einfach nicht, wo die immernoch her kommen! Aus der Decke unterm Holz vielleicht?! Ich sitz auf der Couch, auf einmal lautes Brummen und schwupps landet eine neben mir an der Wand. Es mag vielleicht für viele von euch lächerlich klingen, aber ich hab echt total Ekel und Panik vor Käfern und Spinnen!!! Nun hab ich den Entschluss gefasst, hier auszuziehen - wenn auch schweren Herzens.

Meine eigentliche Frage: Kann ich ausziehen aus diesem Grund oder ist das zu "lächerlich" und ich muss trotzdem die Kündigungsfrist einhalten von 3 Monaten? Ich will hier schnellstmöglich raus, ich kann keine Wäsche raus auf den Balkon stellen zum Trocknen oder meinen Sohn raus lassen und ihm im Sommer ein Plantschbecken hin stellen, weil die scheiß Viehcher ja überall sind. Oder habt ihr sonst noch nen Rat für mich, wie man die Dinger fern halten kann??? Bzw soll ich es den Vermietern einfach so sagen? Ich trau mich nicht, weil machen können die ja wohl eh nichts dagegen...

Bitte nur ernste Antworten, ich bin echt am verzweifeln!!!

...zur Frage

Milben im Hamsterkäfig?

Vor ca. 2 Tagen fand ich, bei meinem Hamster, neben seinen Frischfutter, kleine "Tierchen". Sie waren ungefähr 1mm Groß und bräunlich. Habe dann sofort die betroffene stelle (Mehrfachkammernhaus) Abgewaschen. Überall fand ich diese ekligen Dinger. Am nächsten Tag, ja wie Solls anders sein, gab es wieder Frischfutter für den kleinen. Nach der Schule bemerkte ich diese kleine Armee erneut...Jetzt zu meiner/n  Frage/n : ---> 1. Was sind das für Tiere bzw. muss ich mir evtl. sorgen machen? 2. Müsste ich einen Tierarzt aufsuchen?3. Mein Hamster ist noch nicht Handzahm :c Wäre es Zuviel Stress sein Käfig zu reinigen und neues Streu "einzufüllen"? Auch wenn ich die nervigen Dinger nur an seinem Häuschen bemerkt habe?Ich freue mich auf Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?