Alles unbedenklich oder doch zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde damit zum Arzt gehen, wenn du etwas hast, entdeckt er es, wenn nicht, dann bist du beruhigt. Ich gehe davon aus, dass vielleicht einfach nur die Kondition fehlt, aber ich bin kein Arzt. Lieber ein Mal zu viel als ein Mal zu wenig abchecken lassen.

Schwierig zu sagen. Gehe davon aus, dass du funktionelle Herzbeschwerden hast, die Schmerzen sind wie beim Herzinfarkt, auch sonst hast du Schmerzen in der Brust, die manchmal höllisch sein können (Brennen). Dein Puls wahrscheinlich um die 135-170, Blutdruck kann sporadisch auf 170 oder 180 hochgehen, sieht alarmierend aus. Ging auch zum Arzt, hatte ein Aufzeichnungsgerät 24 Stunden am Körper, alles ok. Ist aber nicht, du kannst die Symptome eines Herzinfarktes bekommen, wie andere Herzkranke. Sport ist natürlich wichtig. Ich habe Schafgarben Tropfen genommen, bekommt man im Kräuerladen, ich nehme keine Medizin, Kräuter und Gewürze dauern halt eben etwas länger, sind aber auch nützlich. Habe mir einen Fitnesstracker gekauft und mein Herzschlag aufgezeichnet (egal ob das nun korrekt ist oder nicht, interessiert nicht. Was interessiert ist die Tendenz). Nach 6 Monaten bei mir alles bestens. Mein Puls zwischen 56 und 95, ganz selten mal bei 110, dann hatte ich aber nicht genug schlaf. Also Schlaf, mindestens 7-8 Stunden ist wichtig. Die Tropfen habe ich manchmal 2-3 mal am Tag genommen. Meditation und vorher war ich bei QiGong und habe einige Stunden genommen. Viel Glück.

Also nach ner Trainingspause ist es normal, dass man nicht mehr so belastbar ist. Trotzdem würde ich einfach mal zum Hausarzt gehen, kostet dich im schlimmsten Fall ein wenig Zeit. Was das Herz betrifft ist Vorsicht besser als Nachsicht ;)

Was möchtest Du wissen?