Alles über die Kripo?

5 Antworten

Zunächst einmal allgemeine Voraussetzungen.

Für die Polizeiausbildung im mittleren Dienst und das duale Studium im gehobenen Dienst der Polizei gelten bestimmte Qualifikationen und Voraussetzungen, die einen Bewerber dazu befähigen bei der Polizei zum Auswahlverfahren zugelassen zu werden. Da Polizei in Deutschland Ländersache ist, wird der mittlere Dienst nicht mehr in jedem Bundesland angeboten. Denn jedes Bundesland bildet seine Polizeianwärter selber aus und legt seine eigenen Richtlinien und Voraussetzungen für die Laufbahnen fest. Darunter zählen zum Beispiel; Bildungsstand, Altersgrenzen, Schwimmfähigkeitsnachweis, Sehvermögen und auch Mindestgröße.

Wer die mittlere Reife (Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit Berufsausbildung) besitzt kann sich für eine Polizeiausbildung im mittleren Dienst bewerben.

Für eine Bewerbung im gehobenen Dienst der Polizei wird mindestens eine Fachhochschulreife/allgemeine Hochschulreife vorausgesetzt um für ein Studium an der Polizeifachhochschule zugelassen zu werden.

Kriminalpolizei

Die Kriminalpolizei − umgangssprachlich “Kripo” genannt − ist ein Teil der Landespolizei die sich ausschließlich mit der Verfolgung und Verhütung von Straftaten auseinander setzt. Der Dienst wird von den Angehörigen der Kriminalpolizei überwiegend in Zivilkleidung absolviert. Inwieweit die Kollegen von der Kripo zum Einsatz kommen, entscheidet häufig die Schwere und Intensität der Straftat und darunter handelt es sich nicht immer nur um Mord und Todschlag. Der Ermittlungsbereich der Kriminalpolizei fasst alle Formen der Kriminalität zusammen, darunter gehören z.B. Umwelt-, Rauschgift- und Wirtschaftskriminalität, des weiterem wird bei Diebstählen, Brandstiftung und Sexualdelikten ermittelt. Dabei handelt es sich nicht nur um die Strafverfolgung, sondern auch um zielorientierte Maßnahmen der Kriminalprävention. Überwiegend untersuchen aber die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei Tatorte und sind für die Beweissicherung verantwortlich. Ebenso gehört es zu den Aufgaben: Mutmaßliche Täter zu vernehmen sowie Zeugen und Opfer zu befragen, um einen möglichen Tathergang zu konstruieren, Straftaten aufzuklären und Straftäter festzunehmen. Jedes Bundesland verfügt über ein eigenes Landeskriminalamt (kurz LKA) und dort wird die Arbeit der Kriminalpolizei sowie deren Dienststellen zusammengeführt. Dort werden die Fälle statistisch untersucht wie auch ausgewertet, um Maßnahmen einzuleiten und der Kriminalität entgegenzuwirken. Im Bundeskriminalamt (kurz BKA) werden dann alle Arbeiten der Landeskriminalämter zusammengeführt und koordiniert.

Landeskriminalamt (LKA)

Das Landeskriminalamt gehört genauso zur Länderpolizei, wobei das organisatorische Verhältnis zur Kriminalpolizei ebenfalls unterschiedlich ist. Eine Ausnahme bildet hier das Land Brandenburg und das Saarland, die ein unselbständiger Organisationsteil des Polizeipräsidiums des Landes sind. Neben den Aufgaben der Gefahrenabwehr in besonderen Fällen bei der Strafverfolgung, gehören umfangreiche Ermittlungstätigkeiten in organisierter Kriminalität, Rauschgiftdelikten und Sexualstraftaten. Das Landeskriminalamt ist auch das Bindeglied zwischen den einzelnen Polizeibehörden und dem Bundeskriminalamt (BKA).

Für den höheren Dienst da brauchst du natürlich Abitur.

Bei der Polizei da brauchst du auch körperliche Fitness. Klimmzüge ohne Hilfe sollte für dich kein Problem sein und du kannst auch ohne Hilfe dich an einem Seil hochklettern. Auch sehr gute Rechtschreibung wird bei der Polizei getestet.

Und du musst auch durchsetzungsstark und gefestigt sein.

kannst dich ja mal hier durchkämpfen.

https://www.amazon.de/Eignungstest-Einstellungstest-Ausbildung-Polizei-Pr%C3%BCfungsfragen/dp/3941356259/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1518387345&sr=8-1&keywords=polizeitest&dpID=519WtukUP8L&preST=_SX198_BO1,204,203,200_QL40_&dpSrc=srch

In den meisten Bundesländern rekrutieren sich die KP-Beamten aus S. D.h. zunächst die ganz normale Polizeiausbildung erfolgreich abschließen und dann zum KP-Beamten weiterbilden.

K übernimmt Fälle, die ihr durch den Geschäftsverteilungsplan zugewiesen sind (oft werden Fälle der Kleinkriminalität durch S abschließend bearbeitet).

Die Arbeitszeit bei K ist ziemlich regelmäßiig. Überwiegend Tagdienst, über 90 % am Schreibtisch. Voraussetzungen sind gute Rechtskenntnisse, Einfühlungsvermögen, ein guter Auswerter sein... hinzu kommt, dass er genau wie jeder andere Polizeibeamte hart im Nehmen sein muss. Ein Polizist blickt täglich in menschliche Abgründe und auf erbärmliche Schicksale. Die Tätigkeit weicht massiv von dem durch einschlägige Filmchen vermittelten Berufsbild ab.

Abitur ist teils zwingende Voraussetzung.

Frage zum Beruf Kriminalpolizei

Hallo!:) Ich besuche zurzeit die 11te Klasse (Q1) eines Gymnasiums in NRW und mache mein Abitur. Mein Traumberuf ist es für die Kriminalpolizei/KriPo zu arbeiten. Jetzt finde ich im Internet verschiedene Informationen zu diesem Thema. Was ist denn der Unterschied von BKA und LKA? Ausserdem würde ich gerne wissen wie man Kriminalpolizist wird in NRW, also welches Studium bzw. Ausbildung oder ob man überhaupt eins braucht? Wäre sehr dankbar wenn mir das jemand ausführlich erklären könnte! Danke!:)

...zur Frage

Bei der Kripo mit Kopftuch?

Hallo Leute,

jeder von uns hat bestimmt einen Lebenstraum, denn er unbedingt erfüllen will. Diesen einen Traum habe ich seit ich klein war. Und jetzt stehe ich vor meinem Realabschluss und mache mir wirklich Gedanken darüber. Wie ihr schon im Titel lesen könnt möchte ich Mal bei der Kriminalpolizei arbeiten. Ich mache Kickboxen, bin sportlich und habe die besten Noten in meiner Klasse. Viele die ich kenne meinen, der Beruf würde sehr gut zu mir passen, weil ich eine sehr logische Persone bin. Nun steht die Frage, darf ich bei der Kripo mit Kopftuch arbeiten? Ich weiß, dass das so eine Diskussion ist und bei Schutzpolizei das nicht geht, weil sie ja eine einheitliche Uniform tragen. Aber bei der Kripo ist es ja so, das die Beamten Zivile Kleidung tragen. Ist das immer noch ein Problem? Ich will mein Kopftuch auf keinen Fall ausziehen.

Liebe Grüß❤

...zur Frage

Fragen zur Kriminalpolizei!

Hei Leute, ich will schon seit ich 6 Jahre alt bin zur Kriminalpolizei. Aber jetzt habe ich einige Fragen: - ich möchte direkt zur Kripo, geht das und wenn ja, wo? (Ich wohne in Herrenberg bei Stuttgart!) - verdient man bei der Polizei angemessen für die erbrachten Leistungen? (Unterbezahlung etc.) - Welchen Abschluss braucht man? - Welches Gymnasium muss man besuchen? - was für Leistungstest gibt es zur Einstellung?

ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir ein paar meiner Fragen beantworten könntet :D Ich weiß es sind ziemlich viele. GGLG Sassi

...zur Frage

wie bekomme ich eine Kreditkarte? un noch paar fragen dazu

Was kostet diese an Gebühren? wie lange braucht es bis sie da ist, welche kriterien muss ich erfüllen?

freu mich auf aNTWORTEN111 MFG dENIS

...zur Frage

Psychologie, Kripo, profiler?

Ich interessiere mich sehr für Kriminologie, Psychologie und würde gerne bei der Kripo arbeiten... Das Ding ist, ich weiß dass ich nach meinem Realschulabschluss aufgrund meiner Mathe und Physik Noten auf keinen Fall eine 1,4 Abi schaffe um Psychologie zu studieren. Das ist aber mein größter Wunsch etwas mit Psychologie zu machen, Menschen zu analysieren und lügen zu erkennen. Kann mir jemand vielleicht sagen ob ihr so ähnliche Jobs kennt die genauso sind ?

...zur Frage

Wie kommt man zur Kriminalpolizei in Bayern?

Hi ich Interessiere mich sehr für die Polizei. Jedoch nicht besonders für Uniformen und Streifendienst. Jetzt wollte ich mal allgemein Fragen was man braucht um zur Kriminalpolizei in Bayern zu gehen. (Abschluss, Studium, etc.) Danke für eure Antworten.

P. s. Wird man als Polizist IMMER verbeamtet oder kann es passieren, dass man sein Leben lang nur Angestellter ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?