Alles rund um Regie

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Regisseur ist ein unglaublich kreativer Beruf. „Filmemacher“, wie man diese Tätigkeit inzwischen auch bezeichnet, sind von den Vorbereitungen eines Films bis zum fertigen Streifen die entscheidende künstlerische, schöpferische Kraft.

Aber wie hat man sich die Arbeit eines Regisseurs vorzustellen? Ausgangsbasis für seine Arbeit ist, dass der Filmemacher bereits vor Beginn der Dreharbeiten konkrete Vorstellungen vom fertigen Film hat. Das gilt für alle Arten der Filmregie – ganz gleich in welchem Bereich (Kino, TV, Video), welcher Gattung (Spielfilm, Trickfilm, Werbefilm, Videoclip, Dokumentation etc.) und in welcher Länge.

Voraussetzung für die Arbeit als Regisseur ist die Kombination verschiedenster Fähigkeiten, die es ermöglichen darstellerische, musikalische, visuelle, sprachliche und dramaturgische Elemente zu einem Gesamtwerk zusammenzusetzen. D.h. wer einen Film drehen möchte, muss ein Multitalent sein und sowohl von Drehbüchern und Kameratechnik eine Ahnung haben wie von Filmmusik, Ausstattung und schauspielerischer Arbeit.

Mehr unter http://www.wasistwas.de/aktuelles/reportage-film/filmlexikon/artikel/link//d4e5c1893a/article/lexikon-regisseur.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allenicksbelegt
28.08.2012, 07:04

Vielen Dank für die ausführliche Antwort und den Link!

0

Wie haben sie das gemacht mr hitchcock?

und buecher von david mamet sind ganz okay.

Fuer Ausleuchtung im Film unbedingt zu empfehlen:

Die chinesische Sonne scheint immer von unten«: Licht- und Schattengestaltung im Film von Achim Dunker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?