Alles Mutanten bei Marvel?

7 Antworten

Sind "Superhelden" wie Spiderman, Captain America & Hulk nicht auch Mutanten, obwohl dieses, zumindest in den Filmen, nie erwähnt wurde?

Nein. Das ist eigentlich ein wichtiger Bestandteil des Marvel-Universums, der leider in den Filmen nicht so richtig deutlich wird.

Die o.g. Helden haben ihre Kräfte durch Unfälle bzw. externe Quellen bekommen. Sie sind, platt gesagt, veränderte/verbesserte Menschen, und werden deshalb als Helden gefeiert. (Hulk bildet hier hier Ausnahme, weil er oft mit Zerstörung einhergeht *g*).

Mutanten werden jedoch mit ihren Fähigkeiten GEBOREN. Das macht den Unterschied. Sie laufen unter dem Titel "Homo Superior" und werden deshalb als gefährliche Außenseiter gesehen.

Und da ist dann auch die schöne und zeitlose Dualität zur echten Welt versteckt! Die Mutanten werden - wie viele ehemalige und akutelle Randgruppen auch - aufgrund ihrer Herkunft/Geburt (grundlos?!) gehasst, während die coolen Typen wie z.B. Tony Stark gefeiert werden.

Ich denke, man könnte diese drei auch als Mutanten bezeichnen, jedoch werden im Marvel-Universum, glaube ich, vor allem Leute, wie die X-Men, die ihre Fähigkeiten angeboren haben, als Mutanten bezeichnet.

Diese 3 könnte man alle als Mutanten bezeichnen. Hulk ist durch Strahlung mutiert. Spiderman durch eine Spinne und Cpt America ist im Labor künstlich verbessert worden. Aber Iron Man ist ja auch Marvel und der ist kein Mutant. Thor auch nicht der kommt einfach aus einer anderen Welt. Also einige aber nicht alle würde ich sagen.

Was möchtest Du wissen?