Alles macht keinen Sinn mehr?

Support

Liebe/r lillyberry93,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage-Support

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Halte mal kurz die Luft an, hm? Du hast zwei Probleme: Dein Ex ist ein schlechter Verlierer. Und du hast schlechte Freunde. Wären es richtige Freunde, würden sie dich und demzufolge auch deinen Charakter kennen und die über dich verbreiteten Lügen nicht glauben oder gar weitertratschen.

Dass du deinem Ex nicht aus dem Weg gehen kannst, ist blöd. Aber du kannst trotzdem etwas tun. Erstens seine Nummer löschen und ihn überall blockieren, dass er dich nicht mehr anschreiben kann.

Und zweitens könntest du ihm mal eine direkte Ansage machen. Er wird nämlich mit allem rechnen, nur nicht damit. Also teile ihm doch klar und deutlich mit, was für eine arme Wurst er doch ist und dass er eigentlich nur zu bedauern ist. Und sage ihm, falls er das braucht, um sich besser zu fühlen, hat er noch nicht begriffen, wie unreif er gerade rüberkommt.

Und du sage dir bitte folgendes: Dich kann nur solange etwas runterziehen, solange du es zulässt. Stehe auf, mache dich nicht selbst klein und zeige dem Kasper, dass du dich von ihm nicht mehr blöde machen lässt.

Du hast keine Ahnung, wie gut es gerade tut das mal von jemandem zu hören. Ich habe langsam schon echt das Gefühl, verrückt zu werden und kann schon gar nicht mehr einschätzen, wie ein "normaler" Mensch darauf reagieren würde. Habe einfach oft die Sorge, er hat recht und wenn man es immer wieder hört..

Du hast Recht. Ich werde ihn auf jeden Fall blockieren. Ich werd auch versuchen den Mut zu finden, ihm eine klare Ansage zu machen. Davor habe ich nur echt Angst...

Ich glaub, es ist einfach schwer, wenn man durchgehend in der Situation ist. Habe schon lange nicht mehr objektiv darauf schauen können...

und danke, wirklich, danke, danke, danke....

0
@lillyberry93

Ich kenne deine Situation, von daher kann ich mich da gut hineinfühlen. Und deshalb kann ich dir auch sagen, dass es wie ein Befreiungsschlag ist, wenn man aufsteht und demjenigen die lange fällige Grenze weist. Du wirst merken, dass danach alles anders wird und du dich auch wieder besser fühlst.

Einmal damit angefangen, sich zu wehren und der Gegenseite schläft das Gesicht ein, weil sie wirklich nicht damit rechnet. Kopf hoch und Krallen raus, heißt die Devise.

Ich wünsche dir den Mut, die Kraft und alles Gute.

1
@Nashota

Das war echt ein sehr guter Rat... Ich werd versuchen für mich einzustehen! Ich hoffe echt, dass es klappt.

und danke, dir auch für die Zukunft!

0

Vielleicht ist es echt am besten für alle, wenn ich es einfach ganz beende. Ich bin nur noch eine Belastung für alle Menschen, um mich herum. Meine Familie soll nicht dauernd mit meinen dummen, lächerlichen Problemen konfrontiert werden und meine Freunde genauso wenig. Ich gehe jedem auf die Nerven, mein Exfreund hat Recht, ich bin an diesem ganzen Chaos Schuld. Ich will einfach nicht mehr, dass es den Menschen um mich herum schlecht geht, einfach weil ich existiere. Es gibt einfach keinen anderen Ausweg mehr. Bitte, bitte, bitte, helft mir. Ich will einfach nicht mehr so denken, mir fällt nur einfach nichts mehr anderes ein. Ich habe Angst, es so zu beenden, aber was wenn es echt das einzige ist, was noch funktioniert, damit dieses ganze Chaos endlich aufhört?

Hallo??? Meine weise Oma sagte immer: Es ist Nix so schlecht, dass es nicht für Etwas gut wäre!

Und Recht hat sie: An so eine Erlebnis kann man wachsen! Zieh´Dich Schritt für Schritt da raus: Blockier´den Typen in den Medien, lege Dir ´ne andere Tel.nummer zu! Zeige ihn an als stalker!

Wer kein Verständnis für Dich hat, bzw. schlecht über Dich redet, soll bleiben, wo der Pfeffer wächst! Such´Dir neue Freunde jenseits seines Bekanntenkreises!

Vor Allem: Grübel nicht länger über den Deppen nach, sondern hak´die Sache einfach ab!

Geh´in einen Verein, such Dir ein Hobby, mach´ ´nen Kurs in der VHS....Es gibt tausend Möglichkeiten, aus diesem Dilemma wieder rauszukommen!

Aber: Wehr´Dich!!!

Vielen Dank! Du hast Recht. Ich sollte mich echt nicht so runterziehen lassen von ihm oder den Leuten, die da hinter ihm stehen.. Fällt mir einfach nur schwer das Ganze los zu lassen. Es tut allerdings gut, wenn es dir mal jemand sagt. Ich werd mich wehren! Danke

0

Angst, fühle mich komisch ist das normal?

Ich habe seit etwas längerer Zeit ein Problem.. Erstmal erzähle ich etwas über mich. Ich bin 14 Jahre alt, mitten in der Pubertät, gehe in die 9. Klasse und bin ein ZU ruhiger Mensch. Da fängt das Problem nämlich schon an. Ich habe 0 Selbstbewusstsein. In der Schule habe ich mich in den letzten Jahren so ziemlich gar nicht gemeldet, also mündlich beteiligt. Ungelogen, ich habe mich in einem Jahr bestimmt grade einmal 4 mal gemeldet, höchstens. (Und das hat viel überwindung gekostet..) Somit werden meine Noten auch schlechter. Ich möchte meine Zukunft nicht versauen nur weil ich mich nicht melden KANN. Es geht einfach nicht. Ich mache mir auch viel zu viele Gedanken über alles und werde schnell nervös. Dieses Jahr im Herbst werde ich mein 3 Wöchiges Praktikum absolvieren.. Ich musste erst einmal zu einem Vorstellungsgespräch, als ich aus dem Auto gestiegen bin um in die Firma zu gehen, habe ich fast angefangen zu heulen, habe gezittert wie sonst was, wäre am liebsten wieder nach Hause, es war sehr schlimm für mich. Ich wurde angenommen. Nun mache ich mir jetzt schon, Monate davor so viele Gedanken, wie das alles ablaufen könnte etc.. Ich habe sowas in einfachen Situationen, wie zum Beispiel wenn ich im Bus meine Fahrkarte vorzeigen muss, aber sie nicht direkt finde usw usw.. Mich macht das fertig. Ich habe auch oft Gedanken wie:"Bin ich Homosexuell?" "Bin ich Bi?" "Bin ich etwa so hässlich das ich immernoch Single bin?" "Was ist, wenn ich Depressionen habe?" "Wieso sind alle meine Freunde vergeben?" Und habe jeden Tag das Gefühl das ich in jemanden verliebt bin, ob Junge oder Mädchen. Bin auch schnell ziemlich "beleidigt", allein schon wenn mich jemand im internet beleidigt, ja, wtf?! Das schlimme ist ich möchte mit niemandem darüber reden.. Nicht weil mir niemand zuhört, oder mich keiner versteht, sondern weil ich mich dabei unwohl fühle - und dazu habe ich keinen Grund.. -

Kann mir jemand sagen was das ist? Was ich tun kann?

...zur Frage

Was ist mit mir? Bin ich depressiv?

Hallo ist das alles normal? Liegt das an der Pubertät?

ich mache grad mein Fachabitur (11. klasse) verbunden mit einem Praktikum was 2 Tage in der Woche stattfindet. Jedenfalls habe ich schon sehr viele fehltage dafür das ich erst 1 1/2 Monate wieder zur Schule gehe. Ich fehle mindestens einmal die Woche und meine Lehrerin sagt ich bekomme bald eine Attest Pflicht, wenn ich so oft fehle. Den Grund warum ich fehle kann ich selbst gar nicht sagen. Ich wache morgens auf und bin total Motivationslos, total depressiv, fast jeden Morgen habe ich das Gefühl gleich weinen zu müssen. Wenn ich zur Schule/ Praktikum mit dem Fahrrad fahre, dann fahre ich ohne bedacht, ich gucke nicht, ob da ein Auto ist, mir ist egal, ob ich ein Unfall baue. Ich fahre total leichtsinnig, weil es mir einfach egal ist, wenn mich das Auto erfasst und ich dabei sterbe dann ist das so. Mir ist es einfach egal. Ich lebe täglich einfach vor mich hin, ich lebe nicht richtig, warte bis die Zeit vorbei geht, wisst ihr was ich meine? 

Meine Gedanken werden nicht besser, wenn ich an die nächsten Jahre denke. Wie soll ich es schaffen 8 Stunden am Tag arbeiten zu gehen, das Leben ist doch sozusagen vorbei? 8 Stunden täglich arbeiten und 24 Tage im Jahr Urlaub? (Ich schreib grad einfach meine Gedanken runter, ich entschuldige mich hier schonmal falls das alles ein bisschen komisch klingt.) sagt mir ist das alles normal, bin ich überhaupt noch normal? Ich habe das Gefühl das bei mir ab irgendeinem Punkt in meinem Leben einfach nur noch alles den Bach runter gegangen ist, das ich auf den falschen Weg gekommen bin. Was soll ich machen? Mit wem kann ich darüber reden? Was kann ich gegen das alles hier unternehmen? 

Nochmal eine kleine Info über mich: ich bin 17 fast 18 Jahre alt. Ich bin allgemein als Person sehr verschlossen, habe wenig Freunde( viele Verluste erlitten, falsche Freunde etc.) unternehme daher auch selten etwas. Die meiste Zeit hocke ich nur in meinem Zimmer und warte bis der Tag vorbei ist. Ich bin eigentlich total unglücklich mit meinem Leben weiß aber nicht wie ich es ändern kann, wie ich meine negativität ändern kann. Die Beziehung zu meinen Eltern ist auch nicht gerade die beste. Ich habe eine Mama die sehr viel für mich tun würde, dennoch macht sie mich dauernd mit ihren Worten runter/ setzt mich unter Druck. Mein Papa ist echt toll, und manchmal denk ich ich brech gleich vor ihm in Tränen aus und erzähl ihm alles, aber dennoch bleib ich innerlich stark, habe auch Angst das er manche Sachen nicht versteht. 

Ich kann mich sehr schlecht an Leute binden. Ich habe immer mal wieder sehr starke Trauer Phasen mit selbstmord Gedanken, sehr viel geweine meistens immer für ein paar Monate, im Sommer wird das alles immer besser.Ich wünsche mir manchmal einfach weg zu sein, in einem Haus, mitten im Wald, von Schnee umgeben. Völlige Ruhe, keine Verpflichtungen, kein Handy, einfach nur für mich leben, einfach mal eine Pause von meinem Leben machen.

...zur Frage

Bin ich ein schlechter Mensch? Religion?

Hallo liebe Community ich habe das Problem das ich in meiner Klasse fertig gemacht werde weil ich nicht an Gott glaube, mir wird das Gefühl gegeben das ich ein schlechter Mensch bin abundzu fühle ich mich auch wie ein schlechter Mensch deswegen. Meine Frage ist ob ich deswegen ein schlechter Mensch bin und was ich dagegen tun kann? Danke

...zur Frage

Was bringt mein leben noch?

Ich weiß nicht was ich machen soll, mir geht es immer schlechter. Ich habe das Gefühl, dass mich jeder hasst (auch Freunde und Familie). Dadurch fühle ich mich ungewollt und nicht gebraucht. Oft liege ich nur in meinem Bett und heule, weil ich einfach nicht weiß ob meinen leben ein Sinn hat wenn mich einfach jeder hasst und keiner braucht. Das schlimmste ist, dass ich keinem vertrauen kann und auch mit keinem über Probleme redet. In der schule tue ich meistens so als obs mir gut geht, damit mich keiner fragt was los ist.
Außerdem ist das Verhältnis zwischen mir und meinen Eltern nicht unbedingt gut. Ich weiß echt nicht was ich machen soll.....

...zur Frage

Warum bin ich so? Warum kann ich nicht glücklich sein?

Manchmal frage ich mich ob es wirklich so sein soll, soll es wirklich so sein das ich mein Leben in dauernder Traurigkeit leben muss?

Warum bin ich die auserwählte, die dessen leben nicht einfach mal super laufen kann?

Hat es das Schicksal so entschieden das ich schlecht in der Schule bin, alle meine Freunde verliere, absolut komisch aussehe und mich einfach gefühlt jeder Mensch dieser Welt auf Anhieb hasst?

Wie ich mich fühle? Ich fühle mich so wertlos und einsam ich versuche alles zu geben, aber wie wenn ich diesen Kampf alleine kämpfen muss? Freunde die sagen „ich bin da wenn du mich brauchst“ oder „ du bist mir wirklich wichtig“ sag mir wo wart Ihr als ich euch gebraucht hab? Als ich wie einen dieser vielen Abende in meinem Bett lag, geheult hab und ich mich davon abhalten musste mir die arme aufzuschneiden?  

Sag mir bitte wozu hat das alles noch einen Sinn? Mit jedem Schritt den ich versuche vorwärts zu machen bewirk ich eher das Gegenteil. Ich weiß man sollte nicht an das denken was man nicht hat, sondern an das was man hat aber was soll ich schon sagen was hab ich denn schon? Meine 2 Freunde? 2 weil alle anderen mich verlassen haben, weil ich scheinbar ein so schlechter Mensch bin? Ist es wirklich so schlimm mit mir auszuhalten, bin ich wirklich ein so schlechter Mensch? Muss doch sein oder? Warum würden mich sonst alle Menschen verlassen? 

Sag mir warum ist es nicht einmal so, dass mich jemand vermisst, jemand der um mich weint und mich braucht? Jemand der mich braucht wie ich ihn, jemand dem ich wirklich wichtig bin? Was für eine Person bin ich eigentlich das ich irgendwie niemandem so richtig wichtig sein kann? Ich frag mich ob es nicht besser ist einfach zu gehen? Was soll ich hier noch? Mir dauernd von Menschen reinhauen lassen ich würde ihnen nen scheiss bedeuten, ich bin egal, ich bin die 2. Wahl? Was soll das?! 

Ich habe das Gefühl auf dieser Welt gar kein Wert zu haben. Und ich habe mich bis jetzt nie für einen so sonderlich schlechten Menschen gehalten und ich bin auch ein Mensch der wirklich alles für seine Freunde tuen würde. Aber ich bekomme dauernd das Gegenteil von alle dem bewiesen. Also muss es ja so sein oder nicht?

zu mir noch: ich bin 18 Jahre alt, schulisch lief es bis jetzt nie so richtig gut bei mir, das Verhältnis zu meinen Eltern ist nicht gerade das beste ( sie geben mir einfach das Gefühl das ich eine Enttäuschung bin). Ich habe seit Jahren immer mal depressive Phasen und Suizid Gedanken und ich will dieses Leben so einfach nicht mehr weiter leben. Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist.

...zur Frage

Was kann ich dagegen tun? Was könnte das sein?

Hallo

Ich (Männlich, 18) wurde einige Jahre ziemlich heftig gemobbt, weil ich neu hier war, die Sprache nicht konnte und ich Asiate bin. Mir wurden Seiten lange Briefe geschrieben, warum ich mir das Leben nehmen sollte, Selbstmord Methoden genaustens beschrieben und und und....

Das ganze ist nun schon ein Jahr her, ich bin mittlerweile fertig mit Schule, habe mein Abitur und bin gerade mit meinem Studium angefangen. Alles gut.

Trotzdem leide ich immer noch sehr unter den vergangenen Sachen..

Ich isoliere mich, weil ich sehr schüchtern geworden bin. Ich bin sehr vergesslich geworden, ich kann nicht mehr schlafen wegen Alpträumen, ich empfinde Gefühle nur noch gedämpft und habe kaum noch Selbstbewusstsein, wovon ich stattdessen mehr als genug habe sind Selbstmordgedanken.

Kleiner weiß davon. Es fällt mir schwer über meine Gefühle und so weiter reden, da ich doch selbst nicht einmal weiß was ich eigentlich fühle.. Vom Mobbing wusste auch kaum jemand, nur die Leute die dabei waren, weil ich mich sehr dafür geschämt habe und irgendwann auch geglaubt habe, ich hätte es verdient...

Das darf so nicht weitergehen, ich muss meine Leben auf die Reihe bekommen!

Wie kann ich das schaffen? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?