alles konfiguriert und es funktioniert auch aber es ist extrem langsam und bei mir werden der normale Router und repeater angezeigt.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es wurde schon gesagt: Ein Repeater halbiert den Datendurchsatz. Das ist prinzipbedingt. Ein WLAN-Gerät, also auch ein Repeater, kann nur auf einem Kanal arbeiten. Und er kann entweder senden oder empfangen. Gleichzeitig senden und empfangen geht nicht. Wenn Du also mit dem Repeater kommunizierst, kann der die Daten nicht gleichzeitig zum WLAN-Router weiterleiten. Wenn er die Daten an den WLAN-Router weiterleitet, kann Dein Rechner vom Repeater weder Daten empfangen noch kann der Rechner Daten zum Repeater senden. Wenn Dich das tiefer interessiert: Die Stichworte sind "gemeinsam genutztes Medium" bzw. "shared medium" und "halbduplex" bzw. "half duplex".

Einzige Abhilfe: Der Repeater hat zwei Funkeinheiten, die auf unterschiedlichen Frequenzen arbeiten. Das ist bei Heimgeräten aber eher unüblich.

Repeater und Router müssen sich "gut sehen". Sie dürfen also nicht zu weit auseinander stehen. Es nützt nichts, wenn am Rechner einen guten Empfang vom Repeater hast, der Repeater seinerseits aber zum WLAN-Router nur schlechten Empfang hat.

So ist es auch richtig. Ein Repeater halbiert immer die Bandbreite. Er muss dort aufgestellt werden, wo die Signalstärke des Quell-WLANs noch gut bis sehr gut ist...

azervo 19.03.2016, 23:55

@snigglez  bist Du Dir da sicher? Ich habe mal gelernt, dass ein Repeater nur die Signale verstärkt.

Aber die Informationen die man da bekommt sind beschönigt.

Von mir aus gesehen, müsste zum Beispiel ein Acces-Point ganz normal mit dem Router Kommunizieren und dann in der anderen Richtung wieder, auf einem anderen Kanal, mit den angeschlossenen Computern kommunizieren.

Aber irgendwo stimmt etwas nicht so richtig. Ich habe hier mehrere "Acces-Points" bzw "Repeater ... einen von Cisco, einen von D-Link und einen von Zyxel  ... alle habe eines gemeinsam, sie sind nicht sehr schnell. 

1
sniggelz 20.03.2016, 12:31
@azervo

Hier der Wikipedia-Artikel zur Halbierung der Bandbreite:

https://de.wikipedia.org/wiki/Repeater#WLAN-Repeater

Bitte auch bedenken, dass das für jede Instanz gilt. Ein Repeater, der mit einem Repeater verbunden ist, der mit dem Quell-WLAN verbunden ist hat am Ende nur noch maximal 25% der Bandbreite des Quellgerätes.

Access Points und Repeater sind nicht das gleiche. Ein Repeater empfängt ein WLAN-Signal und und sendet seinerseits ein WLAN-Signal aus. Ein Access Point ist per Kabel mit dem Quellgerät verbunden und sendet ein WLAN-Signal aus. Ein Access Point bildet eine stabilere Verbindung.

Nichts geht über eine kabelgebundene Verbindung jedes Netzwerkgerätes. Gleich danach kommt die direkte WLAN-Verbindindung zum Router oder eine Verbindung per AccesPoints (einer pro Etage). Danach kommt nicht mehr viel.

Repeater sind eine Behelfslösung und selten funktionieren sie einwandfrei. Das selbe gilt für DLAN-Lösungen über das Stromnetz.

1

Was möchtest Du wissen?