Alles knackst?! Kann doch nicht mehr normal sein!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum es ÜBERALL knackst kann ich dir auch nicht sagen... weiß nur dass das "Knacksen" von den Muskeln kommt, hat eigentlich nix direkt mit den Knochen/Gelenken zutun (wie viele denken). Wenn man verspannt ist knackst es sobald man sich bewegt, ist ganz normal. Das kommt von den Muskeln. Hast du zZt viel Stress, trinkst du viel Alkohol (ja auch das führt zu Verspannungen^^) ?? oder grade in einer Wachstumsphase (weiß ja nicht wie alt du bist)?

Das kann viele Ursachen haben. Aber eigentlich kein Grund zur Sorge, außer das Geräusch stört dich^^ Arthrose kriegt man davon nicht, und Rheuma ist eine Entzündungskrankheit die andere Ursachen hat. Wenn dich das ständige Geknackse nervt frag mal deinen Hausarzt was man da machen kann. Dehnen kann nicht schaden, einfach nach dem Aufstehn und über den Tag verteilt mal alles strecken & knacksen lassen, vielleicht hörts dann irgendwann auf. Toi toi toi :D

18

Also ich bin 16 Jahre alt und habe das schon ewig. Stress hab ich dauerhaft durch die Schule und meine Mutter xD Alkohol dürfte nicht das Problem sein, trink' ich nämlich nicht sonderlich oft^^ Wachstumsphasen dürfte ich ja langsam mal hinter mir haben, bin nun 1.80m groß. Was mir nur unerklärlich ist: Es knackst einfach überall.. Und das so oft ich will? Eine bestimmte Bewegung mit dem Arm bewirkt immer wieder ein knacksen. Arm ausstrecken, Handfläche nach oben, anspannen und nach innen drehen -> Knirschendes Knacksen im Ellenbogen.. Für mich hört sich das nicht nach Muskeln an? Vor allem weil es direkt am Knöchel z.B. nicht all zu viele Muskeln gibt??

0
16
@Erdnuss22

Das mit dem Arm anspannen hab ich mal versucht... genauso wie du es beschrieben hast, und bei mir knirscht es da auch leicht. Allerdings kein lautes "knacksen". Hat aber schon was mit den Muskeln zu tun: Wenn du den Unterarm-Muskel anspannst & dann die Handfläche drehst, bewegen sich die Muskelfasern ja mit. Kann sein dass du anatomisch so "gebaut" bist, dass die Muskeln dabei am Knochen ein "Knacksen" verursachen. Die beiden Unterarm-Knochen, Elle und Speiche, bewegen sich ja auch mit durch das "Drehen". Wie gesagt... wenn es dich stark beunruhigt frag mal einen Arzt, Ferndiagnosen sind immer schwierig. Aber so wie du es beschreibst würde ich mal drauf tippen, dass das "vorübergehend" ist... und irgendwann wieder verschwindet. Man glaubt gar nicht wo man überall noch wächst, selbst wenn du schon 1,80m groß bist. Dachte mit 18 auch ich wäre jetzt "ausgewachsen", hat aber nicht gestimmt. Also... solange es nicht wehtut ist es kein Grund zur Beunruhigung. Wenns dich aber stark stört, frag zur Sicherheit mal deinen Hausarzt was man dagegen machen kann.

0

Das Knacken kommt nicht von den Muskeln, das hängt sehrwohl mit den Gelenken zusammen.

In den Gelenkknochen befindet sich ein Spalt der mit Flüssigkeit gefüllt ist. Bewegt man nun das Gelenk entweichen dort angestaute Gase die sich in der Flüssigkeitanreichert. Ist man nun untreniert (also bekommt das Gelenk nicht regelmäsig genug belastung ) führ das zu extemen ansammlungen sowie bei Bewegung zu extremer Enlastungen was dann das Gereuch macht.

Aber zum Arzt würd ich drotdem denn wenn alle Knacken stimmt was nicht mit dem elektolythasuhalt, also mim Satzhaushalt. Mal Blutabnehemn und dann weiter schauen.

16

So nicht richtig. Das "normale" Knacksen, das man nach dem Austehen oft hört wenn man sich streckt, kommt von den Muskeln. Für dieses Geräusch sind genaugenommen zwei "Komponenten" verantwortlich, einmal die verhärtete Stelle im Muskel, und einmal die Umgebung (Knochen, Sehne etc.) an der sich der Muskel entlangbewegt. Dabei entsteht das typische Knacksen. Was du von den Gelenken schreibst stimmt zwar, allerdings bezweifle ich dass dieses Geräusch ähnlich laut ist wie das ominöse Knacksen was der Fragesteller hier beschreibt. Wenn es so wäre würde ich mir ernsthafte Sorgen um das Gelenk machen.

0

Das Knacken, zb in den Knien kommt daher, weil die Sehne über die Kniescheibe schnellt.

Ich denke du solltest mal Sport machen, stretchübungen.. Geh mal zum Physiotherapeuten, der kann dich da auch professionell Beraten, dir Übungen zeigen und vllt. mal zum Orthopäden schicken. Ich denke aber, du bist zu unbeweglich und solltest mal was tun.

Warum knacksen Knochen?

Hii Warum knacksen die Knochen?? Bei meiner Freundin knackst imma alles wen sie sich streckt woran liegt das???? Antwortet mir bidde ned mit schau im Internet oder frag deinen Arzt. Ich möchte wissen was ihr denkt warum Konchen knacksen.

...zur Frage

Rheuma, Muskelrheuma, Arthrose oder nur Belastung?

Hallo,

ich bin etwas verzweifelt und auch irritiert. Als ich 8 Jahre alt war hat man bei mir juvenile chronische Polyarthritis diagnostiziert. Jetzt bin ich 38 Jahre alt und habe immer noch Schmerzen und extrem Bewegungseinschränkungen. Seit längerem wieder Schübe bzw vermehrt Schmerzen bis hin zu Muskelschmerzen. Der erste Rheumatologe sagt, ich habe kein Rheuma, es sind Belastungen und ich soll leichten Sport machen, da meine Gelenke schwach sind. Der zweite Rheumatologe wurde erstmal von mir angebettelt, dass der Blut abnehmen soll. Beim Besprechungstermin wurde mir gesagt, ich habe Arthrose und es sei normal, dass zu dieser Jahreszeit gejammert wird. Ich soll keinen Sport machen und meine Erfahrung umstellen.

Seit 30 Jahren kann ich keine Fäuste ballen, nicht in die Hocke, Schneidersitz und so einiges mehr.

Welche Ärzte könnten mir empfohlen werden, dass ich eine anständige Diagnose bekomme?

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Ständiges Knacksen - Anzeichen Osteoporose (vor allem Frage an Osteoporose-Erkrankte, Medizinstudenten, Orthopäden, evtl. Krankenschwestern)?

Der Arzt meinte neulich, ich brauche mich mit meinen Alter 25+ nicht wegen Osteoporose verrückt zumachen. Erst mit 80, sollte ich mir darüber Gedanken machen.

Nun ist es aber so, dass ich das PCO-Syndrom habe und auch an einen starken Haarwuchs leide.Daraus lässt sich schließen, dass ich stärker gefährdet bin.

Aber ich nehme auch seit 2013 Pantoprazol in unterschiedlicher Dosis und manchmal mit Unterbrechungen.

So und jetzt komme ich zum eigentlichen Punkt:

Das es vielleicht mal knackst, kann ja normal sein, aber bei mir knackst es täglich, manchmal öfters am Tag, ob im Schulter, in den beiden kranken Knie, in den Sprunggelenken, in den Hüften, in den Armen - einfach überall.

Ernsthafte Gedanken mache ich mir, weil ich das nicht kenne und nicht in den Ausmaßen. Ist das ein Vorbote von Osteoporose? Vielleicht kann mir ein Osteoporose-Erkrankte sagen, ob sie das durch solche Anzeichen bemerkt hat oder einer der Beginn dieser Krankheit bewiesen mitmacht???

...zur Frage

Knie knacken jedesmal, wenn ich in die Hocke gehe. Warum? Ich bin doch erst 13.. :(

Hey gutefrage.net - user! :)

Also jedesmal wenn ich vom stehen in die Hocke gehe, knacksen meine Knie schrecklich laut. Wenn ich es direkt danach nochmal probiere, kanckst es nicht. Aber wenn ich dann wieder 'ne Weile gewartet habe, ist das wieder so. Das ist richtig peinlich, wenn ich mir nur mal die Schuhe zubinden will und es überall leise ist. :'D

Woher kann das denn kommen und was kann man dagegen tun, was bedeutet das?

Achja, ich bin auch erst 13. ;)

Liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?