Alles ist wichtiger als Schule und ich kann mich kaum noch motivieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt im Leben immer wieder Situationen, in denen Menschen bewusst oder unbewusst Weichen stellen, die ihr ganzes weiteres Leben bestimmen.

Viele haben in der Pubertät die gleichen Probleme wie du. Und einige werden durch fehlende Motivation (z. B. in der Schule) zu späteren Loosern (z. B. zu Alkoholikern oder stehen ohne Schulabschluss da).

Du solltest dich bei jeder neuen Lebenssituation fragen, wohin dein Verhalten letztlich führt und ob du mit den entsprechenden Konsequenzen leben möchtest.

Es ist am Anfang immer einfacher nichts zu tun, als sich zu überwinden. Später würdest du es jedoch bereuen, wenn du kein schönes Leben führen könntest und für ein Leben auf Hartz IV- Niveau richtig hart arbeiten müsstest.

Meiner Meinung nach ist es nicht schlimm wenn die Noten im Verlauf der Schulbahn auch mal schlechter sind. 

Es kommt halt auf den Zeitpunkt drauf an. 

Im letzten Jahr sollten sie jetzt nicht gerade in den Keller gehen aber wenn man in den Jahren davor jetzt mal nicht ganz so gut ist finde ich persönlich das nicht so schlimm.  

Man darf halt nicht den Anschluss verlieren weil ja viele Sachen aufeinander aufbauen.  

Du wirkst clever genug dass du das alles gut hingekommen wirst. 

Überlege Dir wieviel du lernen musst das du gut durchkommst und am Ball bleibst und wenn du Dir zutraust den Hebel im letzten Jahr wieder umlegen zu können kannst du auch etwas weniger lernen. 

Es kann natürlich sein dass du wenn es so weit ist sehr viel härter und mehr lernen musst aber es ist ein möglicher Weg. 

Bei mir hat es geklappt :) 

Ich kann dich beruhigen. Die Mehrzahl der Erfolgreichen haben entweder oft die Schule geschwänzt oder sie abgebrochen. Die Möglichkeit der Selbstständigkeit steht dir IMMER offen, du brauchst nur eine gute Idee. Und zum Thema Schulabschlüsse: Du kannst hier in Deutschland JEDEN Schulabschluss nachholen. Noten sind nicht alles, das gaukelt uns die Gesellschaft nur vor.

der fleiß von heute könnte der erfolg von morgen sein?

ein arbeitgeber sagte mal: jobs habe ich nicht zu vergeben! aber ich habe viele aufgaben die best möglich gelöst werden sollten, dafür bin ich auch bereit gut zu bezahlen?

also wie kannst du mal best mögliche lösungen erbringen? in dem du alles im kopf hast außer die lösung die heute ansteht?

ja dann viel erfolg?

Hallo, Pubertät ist einfach nicht einfach, aber zu mindest hast du schon mal eine Erkenntnis gewonnen, du machst dir Gedanken über deine Zukunft.

Das ist gut so.

Sage dir, Schule geht vor, ich will einen guten Beruf der mir Spass macht, dann kommen Freunde und Vergnügen dran.

Im Notfall stelle dir vor, welchen Beruf dir überhaupt nicht liegt, dann denke dir: also ich muss doch lernen.

Meistens hilft dies, wenn man sich das immer wieder vor Augen hält.

Deshalb kannst du dich nach dem lernen mit Freunden treffen...

Ich hoffe, dass ich dir ewas weiter helfen konnte.

Du tust gerade so, als wären Schule & Noten das Allerheiliste.

0
@Midnight1999

In der heutigen Zeit mehr als vor 30 Jahren, da hat man eine Lehre gemacht und gut war, den hat man bis zu Rente ausgeübt.

Heute braucht man Weiterbildungen, ABI, Studium usw. um im Leben den Lebensstandard zu halten.

Wenn dir das nicht wichtig ist, gehts natürl. auch mit Harz 4, aber das geht auf dem Rücken der Steuerzahler zurück. Also auf die,  die Arbeiten.

0

Rede offen mit deinen Eltern und sag den das genau so!

Und was sollen die machen? Ihn/sie an den Stuhl fesseln & so zum Lernen zwingen?

0

Nein aber dann gibt es weniger Streit weil die Eltern sie verstehen! Dann ist der Druck von den Eltern weg und das ist gut für beide

0

Was möchtest Du wissen?