Alles denken es würde mir gut gehen.... (sorry für den langen text)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Lea444 Ich befinde mich selber in einer nicht Tollen Lage. Oder besser gesagt ich befand mich in einer Schlechten Lage. Ich kann verstehen wie du dich fühlst. Ich habe Tage da geht es ganz gut und manchmal au gar nicht. Mit Freunden ist natürlich alles einfach, aber sobald man dann zu Hause ist (alleine ist) sich selbst und seine Situation hasst und das Gefühl hat nichts ausrichten zu können. Früher konnte ich deswegen nicht schlafen und ging jeden Abend ein paar Stunden spazieren und hörte Musik und beobachtete die leeren Strassen usw. Dies war meine Einschlafhilfe, denn sonst hätte ich nicht schlafen können. Ausserdem bin ich für 1 Woche zu einem Freund gezogen, dies war auch eine für mich positive Tat. Oder habe auch schon in den Boxsack dort reingehschlagen und meinen ganzen Hass zum ausdruck gebracht bis es meine Hände nicht mehr zuliesen..

Ich weis nicht ob ich damit Helfen konnte, aber eines solltest du wissen. Ein Gespräch kann sehr befreien und auch wenn man dies nicht führen will oder Angst davor hat. Ein Versuch ist es wert. Wenn ich Angst habe im Hallenbad vom 3m Sprungbrett zu springen und ich es trozdem mal probiere, was das für ein Gefühl ist.. Es Lohnt sich zu Leben und wenn nicht für einen selbst dann zumindest für die Freunde oder Angehörigen, bis man seinen eigenen Weg wieder gefunden hat.

ich gehe mal davon aus dass dieser Stiefvater Schuld an deinem befinden ist. Am Besten ist es aber wenn du die Sache ins Rollen bringst. Du willst nicht mit Psychologen reden, gut. Du kannst aber alles was gewesen ist wie du es hier gemacht hast auf einen Zettel schreiben und dies dem Psychologen in die Hand geben bzw zuschicken. Somit kann er sich gleich von Anfang an auf dich einstellen und viele deiner Angstzustände und alles was damit zusammenhängt therapieren. Wenn schon deine Mutter zustimmt nimm das Angebot an. Was du aber dem Psychologen schreibst geht deiner Mutter nichts an. Hab Mut!

die eine Sache die du erwähnt hast handelt es sich in irgend einer Art von körperlichen Schmerz bzw um es klar Auszudrücken Missbrauch ? Falls das der Fall ist solltest du die Sache schnellstens melden. Es würde auch der Psychologe reichen dem du dies mitteilst. Er kann dich unterstützen um damit zur Polizei zu gehen. Wenn dir was angetan wurde wird der Täter nicht davor zurückschrecken auch anderen was anzutun bzw hat er schon anderen "geschadet". Es wäre auch denkbar dass es zur Widerholung trotz der Trennung kommt oder es kommen Drohungen. Fass deinen Mut zusammen und sorge dafür dass sowas von dieser Person nie wieder geschieht indem du es meldest.

0
@newcomer

also es gibt zwar eine person,die mir diese schmerzen zufügt, aber das macht sie nicht mit absicht udn da kann sie auch nichts für.. ich wünschte echt ich könnte irgendjemanden anzeigen oder so, damits mir besser geht, aber der einziege den ich anzeiegn könnte wäre ich.. denn es gibt niemanden, der mir absichtlich leid zugetan hat, also jetzt nicht mehr, war früher so, als ich kind war wurde ich oft geschlagen und alles, aber das ist schon vorbei, da der mann von damals seit 5 jahren weg ist.. und mein letzer stiefvater sitz in einer psychatrie ,also wurde da vor einem monat eingewiesen udnmeine mutter lässt sich gerade von ihm scheiden.. dankeschoen :)

0

also mein stiefvater ist da nicht schuld dran, also ehrlich nicht.. wegen dem gings mir zwar auch nicht so gut, aber das ist nicht der ausschlaggebende punkt.. dankeschoen, das ist ein guter vorschlag.. ich werde drüber nachdenken :)

0

mir geht es manchmal genauso. zwar nicht so extrem aber immerhin ist es manchmal echt ätzend. bei meinen freunden bin ich immer voll gut drauf aber wenn ich daheim bin, muss ich manchmal immer nachdenken und mich mit meinen gedanken selbst fertig machn. außerdem ist unsere familie nicht die harmonischte... kurz gesagt mein bruder macht was er will auf kosten anderer und ist immer so abweisend zu meinen eltern, obwohl sie es nur gut meinen. manchmal wird echt soo dermaßen gestritten,dass meine mutter nicht beim mittagessen mitisst. und mein vater ist immer sauer und redet dann mit keinem von uns.... aber ich rede auch mit keinem darüber, weil meine freunde würden es nicht so richtig verstehen und mit meiner familie kann man auch schlecht darüber reden. mir passiert es auch manchmal dass ich gar nicht nach hause möchte weil immer gestritten wird. und nicht nur das ist für mich ein problem.. es ist gut dass du mit dem ritzen aufgehört hast aber trotzdem musst du dir doch nicht zeigen wie scheiße du bist in dem du dir irg. etwas antust :( weil du bist nicht "scheiße" und es geht viele leute so. du wirst schon einen sehr ernsten grund haben, weil du sagt du musstest ziemlich viel einstecken. als erstes wäre es bestimmt gut wenn du mit einer guten freundin, der du wirklich vertraust redest... ich weiß das ist nicht leicht aus eigener erfahrung und manchmal kann es meinungsverschiedenheiten geben aber versuchen kann man es ja. ich hoffe ich helfe dir mit dieser langen nachricht.

Mit 16 alleine zum Psychologen und wie mach ich einen Termin?

Also ich wollte fragen ob ich überhaupt alleine zu einem Psychologen darf da ich es einfach noch niemandem erzählen kann und ich merk wie schlimm es mir einfach geht und ich auch Anzeichen auf eine Depressionen habe, und wenn ich alleine dahin kann wie mach ich einen Termin, bekomme ich ihn einfach so?

...zur Frage

Niemandem kann ich vertrauen oder etwas erzählen :( Was tun?

Guten Abend

Ich weis nicht wo ich anfangen soll. Ich habe viel Probleme (ritzen, Selbstmordgedanke, Depressionen, usw...) und ich möchte einfach mal mit jemandem reden und einfach mal alles raus lassen aber es geht nicht :'( den Freunden den ich bisher was von meinen Problemen erzählt habe die haben mir versucht zu helfen (oder nicht) und haben dann alle Abstand genommen. Ich mein ... ich hab ihnen erzählt das ich mich ritze und daraif hin haben sie den Kontakt fast abgebrochen oda so .... ich weis nicht mehr was ich tun soll. Ich tu mittlerweile jeden der mich fragt "wie es mir geht?" Darauf antworten "gut :)" obwohl es nur eine Lüge ist denn sie würden es doch nicht verstehen. Ich hab mir so gedacht ich erzähl es wenigstens meiner Schwester mal das es mir nicht so gut geht aber hab das Gefühl gehabt ich nerv sie und bin ihr egal und was sie sonst noch so denkt. Ich hatte immer vertrauen zu ihr und konnte mit ihr über alles reden aber jetzt ... kein plan was los ist ich weis nicht was ich falsch mache :'( hab mir vorgenommen auch sie anzulügen obwohl ich es nie so weit kommen lassen wollte. Aber was soll ich denn tun? Fals jetzt einige mein ich sollte zum Psychologen gehn ... ich gehe schon zum Psychologen nur die nächste Therapie ist in 14 Tagen. Bidde kommt nicht mit Telefonhilfsorge oder ähnlichen ich hab panische angst davor zu telefonieren weshalb auch immer :/

Dankeschön an alle die antworten. LG thebfgamer

...zur Frage

Was spricht gegen SVV?

Eine Freundin von mir "ritzt" sich. Viele meiner Freunde springen um sie herum und sagen ihr, sie solle damit aufhören. Ich halte mich da zurück. Ich verstehe nicht recht, was genau dagegen sprechen sollte. Gut, Narben. Ist das das einzige Argument, das man dazu bringen kann? Wie hässlich Narben sind? Ich meine, ich habe auch viele Narben von ganz anderen Geschehnissen. Ist ja irgendwie mies anderen gegenüber, wenn man ständig nur sagt "Narben sind so hässlich, du wirst es bereuen". Deswegen suche ich einfach nach ein paar Gründen, die mich selbst überzeugen, um sie vielleicht dahingehend zu unterstützen.

...zur Frage

Muss ich zum Psychologen oder nicht (Beiße mich selbst)?

Hallo. Wenn ich aufgeregt oder verzweifelt bin oder Angst habe beiße ich mich in die Hand. Also nicht zu stark, d.h. ich habe keine Narben oder so. Muss ich zum Psychologen oder ist das nicht nötig? Ich kann das sehr wohl kontrollieren. Wenn ich unter Menschen bin mache ich es nicht bzw. unterdrücke es. Ich kann mit meiner "Macke" sehr gut leben^^

...zur Frage

Meine Lehrerin sagt dauernd, ich soll zum Psychologen gehen?

Ständig meckert sie herum dass ich zum Psychologen gehen soll. Dann hab ich mal gesagt ich bring mich um und dann hat sie meine Eltern angerufen wieso bitte ? Wenn sie sowieso denkt ich bin behindert und ich sowieso gesagt habe ich will mich umbringen,warum lässt sie mich dann nicht einfach? Wenn ich zum Psychologen muss kann ich auch gleich sterben macht eh keinen Unterschied mehr sie denkt anscheinend ich bin zu dumm zum Leben,sonst würde sie nicht wollen, dass ich dort hin gehe. Was haltet ihr vom Verhalten der Lehrerin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?