Alles aufgeben und auswandern?

7 Antworten

Ich sag es nicht gerne. Wer hier in Deutschland nicht zu den Gewinnern zählt, wird das auch in den seltensten Fällen im Ausland.

Wer es hier nicht schafft etwas aufzubauen, wird sehr wahrscheinlich auch im Ausland scheitern.

Es gibt sehr traurige Auswanderer Geschichten. Bleib lieber hier, und versuche einen beruflichen Neuanfang in Deutschland.

Hier ist es einfacher, als ohne entsprechende finanzielle Mittel, sich im Ausland etwas aufzubauen.

Lieber Braintrichter,

ja! Wenn Du das machen möchtest, dann tue das! Wenn keine Frau im Hintergrund und kein Kind zu versorgen ist, warum nicht. Man lebt nur einmal. Gibt mittlerweile sogar eine ganze Meute, die das macht. ;-) Hier findest Du Anschluss: http://www.digitalenomaden.net/ Solltest Du zurückkommen, verkaufst Du das als "Sabbatical" oder machst Dich als "Interim Manager" selbstständig. Gibt immer einen Weg...

Grüß mir Costa Rica!
Herzlich


Klingt interessant. Nein, bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Spiele mit dem Gedanken dort nur mit nem Rucksack voller Gegenstände hinzugehen. Ohne Wohnung usw.

0
@brainstrichter

Jup, dann biste bei den Leuten richtig. Die predigen alle immer etwas von Minimalismus usw. Von dem letzten Geld verkaufste Deinen Kram, schaffst Dir ein gutes Laptop an, Kamera, Rucksack und los gehts. Du kannst Dir als Industriekaufmann auch mal Jobs im Stiftungsbereich vor Ort anschauen. Oder dann dort netzwerken und fragen, ob es da Kontaktmöglichkeiten gibt (Hier vor allem GIZ). Gibt über Facebook diverse "Expat-Gruppen". Ist ein Risiko klar, aber Du bist jung und schaffst das..:-)

1
@brainstrichter

;-) steht da so zwischen den Zeilen...Und anscheinend im Herzen auch noch. Ist doch egal. Und wenn Du am Krückstock dorthin fliegst. Leb Dein Leben! Wir anderen machen uns derweil mal Gedanken, wie man hier das System wieder auf die Beinchen bekommt. Rente und so. Jobs, von denen man eine Wohnung bezahlen kann, und vielleicht noch 2x im Monat beim Aldi einkaufen darf. Unbefristet! Aber Du verstehst...

1
@Camomilla

Gut erkannt.. mit zwischen den Zeilen uns so.. :-)

Ja, düstere Zukunftsaussichten wohin man nur blickt in diesem Land. Rente wird es für mich wohl nicht mehr geben. Und wenn doch, dann wohl auf Hartz 4-Niveau. Unbefristete, fair bezahlte Arbeit. Davon träume ich. Wie gut, dass es Euch "anderen" gibt, die sich darüber Gedanken machen, denn ich würde bei Zuviel Gedanken über diese Themen nur depressiv werden... :-) Ach und.. wenn Ihr anderen an der Macht seid, verbietet doch bitte Zeitarbeitsfirmen.... :-)

1
@brainstrichter

Die "anderen" schlagen sich zusätzlich noch mit den Depris durch und dürfen sich dann anhören, dass man die Zähne zusammenbeißen soll. ;-) Also, alles nicht so wild. Wie man es macht, macht man es verkehrt. Jeder so wie er es kann. Mach´s wie der Frederick: https://www.youtube.com/watch?v=LlzNQ0QicR4

1
@brainstrichter

Kann Felix den Frederick nicht mit einpacken? ;-) Kenne den Beitrag. Lass Dich nicht aufhalten. "Andere" gibt es schon genug.

0

Wenn du hier nicht erfolgreich bist, wirst du es dort auch nicht sein. Wenn du aber unbedingt ins Ausland möchtest, besorg dir dort als erstes einen Job. - Erst dann macht es Sinn an einen Umzug zu denken.

In Deutschland arbeiten (Ingenieur) wenn man NOCH kein Deutsch spricht?

Hey ihr Lieben,

kurze Frage. Ein Freund von mir hat vor einem Jahr sein Ingenieur-Studium beendet (Fachbereich Mikroelektronik) und würde jetzt gerne nach Deutschland. Englisch-Kenntnisse sind -unter uns- NAJA ... deutsch spricht er bis jetzt noch nicht ... habe jetzt bestimmt ne Stunde gegooglet, find aber keine Firma, wo das Beherrschen der dt. Sprache nicht vorausgesetzt ist. Könnt ihr mir vllt helfen, bzw fällt euch spontan eine französische Firma ein (egal wo in Schland), die ich Mal kontaktieren könnte ? Er fängt nächste Woche Deutsch-Kurse an, aber machen wir uns nichts vor, das braucht seine Zeit. Er ist halt mehr für Mathe als für Sprachen. Das genaue Gegenteil von mir ;) in Frankreich findet er jedenfalls leider nichts und würde sein Glück halt einfach gerne in Deutschland versuchen. Also jetzt rastet nicht aus, er WILL die Sprache lernen :) aber vielleicht hat einfach jemand ein Paar Tipps wo er sich informieren bzw bewerben könnte!

Danke euch viiiiielmals für eure Hilfe & wünsche allen eine schöne Woche!

...zur Frage

Arbeitslosengeld nach Rückkehr aus dem nichteuropäischen Ausland?

Hallo,

ich werde demnächst mit meiner Frau ins nicht europäische Ausland gehen.Der Arbeitsvertrag meiner Frau dort ist für die Dauer von 3 Jahren festgelegt. Ich werde dort zunächst erwerbslos sein und versuchen vor Ort eine Anstellung zu finden.

Meine Frage ist nun wie es mit dem Bezug von Arbeitslosengeld nach unserer Rückkehr in drei Jahren aussieht, falls ich zunächst ohne Arbeit nach Deutschland zurückkehre. Ich habe den Tipp erhalten mich noch vor unserer Ausreise arbeitslos zu melden und dann dem Arbeitsmarkt (theoretisch) für mindestens einen Tag zur Verfügung zu stehen. Die Ausreise also nicht am Monatsersten sondern erst am zweiten oder dritten Tag des Ausreisemonats zu planen. Spielt dies wirklich eine Rolle? Kann man so umgehen dass man innerhalb der Zeit des Auslandsaufenthalts seinen ALG-Anspruch verliert weil man keine Beiträge zahlt? Gibt es sonst irgendwelche Tipps die ich in diesem Zusammenhang unbedingt beachten sollte? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Durchgangsreise über die USA?

Ich will nach Costa Rica fliegen und werde höchstwahrscheinlich über die USA fliegen, d.h. ich muss auch einen innerusamerikanischen Flug nehmen.

Meine Fragen wären: Inwieweit werde ich an den Kontrollen teilnehmen müssen und dabei Zeit verlieren (reichen 3h Umstiegszeit).

Des weiteren würde ich gerne wissen, ob das Gepäck bis zum Ziel durchgereicht wird oder ob ich es zwischendurch wieder neu aufgeben muss ( fliege mit Delta).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?