Allergisches Astma wegbekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ursache?

Normalerweis bekommt man 2-3 Medikamente dagegen. Eine Tablette z. B. Lora-ADGC als Hilfe gegen die Allergie und 1-2 Asthma-Inhalatoren. Der eine ist für den täglichen Gebrauch und der Zweite für besonders schlechte Zeiten oder einen Notfall. Damit kommt man eine ganze Weile zurecht.

Wenn man nicht viele Auslöser hat kann man sich desensibilisieren lassen. Dann bekommt man eine Miniportion des Auslösers. Gerade so viel, dass der Körper dagegen ankommt. Dann wird das körpereigene Abwehrsystem dagegen trainiert. In immer länger werdenden Abständen erhält man seine Portionen, bis der Körper dagegen ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Umar56
09.04.2016, 19:00

Ja ich habe zwei Astmasprays aber ist diese desensibiliesrung gefährlich?

0

Ich kann Dir nur raten, bekämpfe die Ursache - also die Allergie...bevor das Asthma chronisch wird.

Mit Sublingualer Therapie (Slit) hat man gute Erfolge erzielt ...

Urlaub an der Nordsee kann entlasten ...

Aber Deine Ärzte müssten das eigentlich alles wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Umar56
09.04.2016, 18:54

Was ist mit der Ostsee?

0

Das geht nicht wieder weg. Allergisches Asthma ist eine chronische Krankheit.

Möglicherweise kommt aber eine Hyposensibilisierung in Frage, das solltest du auf jeden Fall mit deinem behandelnden Arzt besprechen. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass du vollständig beschwerdefrei wirst, aber eine Besserung ist denkbar.

https://www.luft-zum-leben.de/lzl/content/rund_um_die_therapie/medikamente/hyposensibilisierung/index_ger.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Umar56
09.04.2016, 18:56

Was ist eine Hyposensibilisierung?

0

Was möchtest Du wissen?